J.R.Ward Fallen Angels - Immortal

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fallen Angels - Immortal“ von J.R.Ward

The Creator invented the game. The stakes were nothing less than the immortal fate of mankind. Yet when fallen angel Jim Heron was challenged to play, he had no idea the voracious demon Devina would be so formidable an adversary-or that the carnal depths to which he was willing to go could prove so fatal. Devina's more than ready to claim victory in this war and has her next scheme already underway: Sissy, a defenseless woman under the influence and an unwitting player in the fight for Heron's heart. At the defining crossroads between salvation and damnation, Heron is ready to do anything it takes to succeed-a suicide mission that will take him into Heaven and Hell, and into the darkest and most sensual shadows that lie in wait at the end of the world . . . 'Everything J.R. Ward writes is a must read . . . she never disappoints' Christine Feehan

Starkes Ende der FALLEN ANGELS Serie - überraschend, furios, ein bisschen wehmütig - kurz: gelungen.

— Elwe

Wehmütiges Ende einer genialen Serie ...

— sollhaben

... ein fulminantes Ende einer unsagbar spannenden Serie...

— Danny
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • rasantes Ende der Fallen Angels Serie

    Fallen Angels - Immortal

    annlu

    22. March 2015 um 20:51

    In diesem Buch wird sich nun die Schlacht entscheiden - wer gewinnt, das Gute oder das Böse? Jim Heron muss die nächsten Seelen davon überzeugen, sich für das Gute zu entscheiden. Leider hat er wieder einmal keine Ahnung um wen es sich dabei handelt. Zwar ist er nun an der Seite von Sissy Barton und ist eindeutig in sie verliebt, traut sich aber nicht dementsprechende Schritte zu machen. Devina nutzt seine Gefühle aus um wieder mitzumischen. Das Buch hat mir gut gefallen. Die Geschichte geht rasant voran und handelt diesmal ausschließlich von Jim und seinem Umfeld, ohne eine (Liebes-)Geschichte mit anderen Protagonisten zu beinhalten, wie die Vorgängerbücher. Alle Hauptcharaktere der Serie tauchen dabei noch einmal auf und bilden somit einen guten Abschluss des Ganzen. Das Ende war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber meinen Gesamteindruck des Buches nicht verändert.

    Mehr
  • It all comes to an end ...

    Fallen Angels - Immortal

    Elwe

    02. December 2014 um 15:17

    7 Seelen soll Jim Heron im Spiel gegen die Dämonin Devina zur richtigen Entscheidung führen - für das Gute, gegen das Böse. Wer das Spiel des Schöpfers gewinnt, gewinnt alles. Er kann für die gesamte Menschheit und für alle Seelen bereits Verstorbener entweder das Gute oder das Böse triumphieren lassen. Das Böse wird von der Erde gewischt - oder alles fällt ewiger Verdammnis anheim. Nach 5 Runden liegt Jim nun im Rückstand, weil er Devina im Austausch für die Freilassung von Sissy einen Gewinn überlassen hat - und in Sissys Gesellschaft so abgelenkt war, dass er die nächste Runde auch gleich gegen die Wand gefahren hat. Entsprechend düster sieht es zum Beginn von IMMORTAL aus, dem 6. Band der Fallen Angels Serie: Eine Ahnung von Verdammnis liegt über allem. Jim ist in Sissy verliebt, aber wagt es nicht, sie zu begehren - und Sissy, die sich von ihm ebenfalls sehr angezogen fühlt, empfindet die Zurückweisung als schmerzhaft. Dass Devina mittlerweile Hals über Kopf (unglücklich) in Jim verknallt ist und Sissys Eifersucht gegen sie ausspielt, macht es nicht einfacher. Ad, Jims einziger unsterblicher Kumpel, trauert immer noch um seinen klügeren und erfahreneren Freund Eddie, dessen Körper entseelt im Dachboden ihrer Unterkunft liegt. Und ihrer aller Boss, der Erzengel Nigel, hat sich das Leben genommen und treibt damit seinen Liebhaber Colin, der wiederum Jim für Nigels Tod verantwortlich macht, zu verzweifelten Taten. Nur Devina ist guter Dinge, hofft sie doch, bald für immer mit Jim vereint zu sein und das lästige Ärgernis Sissy leicht aus dem Weg schaffen zu können. Überhaupt entpuppt sich Devina hier als einer der spannensten Charaktere im ganzen Buch: Sie, die plötzlich von ganz menschlichen Gefühlen umgetrieben wird in ihrer enttäuschten Liebe zu Jim, macht eine der größten Wandlungen durch. In den ersten Bänden die perfekte Projektionsfläche für den Hass des Lesers, hat man inzwischen fast Mitleid mit ihr.  So nimmt das Drama seinen Lauf - in einem sehr handlungsintensiven, ziemlich furiosen und aufregenden Abschlussband, der nicht nur die Jagd nach der 6. Seele behandelt, sondern auch den Kampf um die siebte und letzte.  Es gibt ein paar Überraschungen, es bleibt durchgängig spannend, die Romantik ist angenehm dosiert - nur selten zuviel und nie zuwenig. Dass Ward's männliche Charaktere alle recht neanderthalmäßig unterwegs sind, wenn es um ihre Frauen geht, lässt sie einen von ihnen sogar selbst humorvoll anmerken.  Alles in allem ist das ein sehr schöner Abschluss für die Serie, der vor allem auch an die Tugenden der ersten Bände anknüpft. 

    Mehr
  • Der finale Kampf um die letzten Seelen

    Fallen Angels - Immortal

    sollhaben

    14. November 2014 um 09:26

    Da ich nicht spoilern will, werde ich zum Inhalt nichts schreiben - nur soviel: es geht zur Sache!!   Meine Meinung: Wie immer schafft es JR Ward vom ersten Satz an zu begeistern. Über die ersten 5 Bücher sind mir die Hauptfiguren Jim, Sissy, Ad, Eddie und sogar Devina ans Herz gewachsen. Wir warten doch auf jeden Band sehnsüchtig und meist ein Jahr und deshalb überrascht mich die Zeitabfolge, jedes Mal aufs Neue. Seit dem Beginn des Kampfes zwischen Gut und Böse sind gerade mal ein paar Wochen ins Land gezogen. (Vielleicht lese ich alle Geschichten nochmal hintereinander.) Daher sind die Veränderungen aller Beteiligten noch viel intensiver zu spüren. Da ich die Autorin wirklich zu meinen Lieblingen zählt, fällt mir der Abschied schwer. Doch mit den Black Daggern bleibt sie mir erhalten und für nächstes Jahr ist eine neue Serie angekündigt.    

    Mehr
  • The final challenge ...

    Fallen Angels - Immortal

    Danny

    29. October 2014 um 11:33

    "It is so lonely at the top." she muttered. To, of course, no one. Evil wasn´t supposed to be lonely, she thought. Evil was supposed to be havoc and chaos out having an awesome time fucking shit up. But instead, here she was, all alone and in mourning for some immortal man. "Love stinks", she muttered. "Yah, yah." Der ultimative Kampf zwischen Gutu nd Böse nähert sich langsam seinem Ende. Doch nachdem Jim eine der gewonnen Seelen an die Dämonin Devina verschenkt hat, um seine geliebte Sissy zu befreien, steht es für die Guten nicht zum Besten. Zwar hat er Sissy nun aus den Fängen Devinas befreit, aber gleichzeitig bedeutet die junge Frau auch eine gehörige Portion Ablenkung für den Engel auf seiner Mission. Der FInale Kampf führt Jim in die Hölle und wieder zurück und Unterstützung erhält er dabei nicht nur von seinem Freund Ad, sondern auch von Sissy, die sich als Kämpfernatur erweist und Devina besiegen will. Doch wer sind die zwei verbliebenen Seelen, die es zu retten gilt? *** "Immortal" bildet den sechsten Band und zugleich das Finale der Fallen Angels-Reihe von J.R. Ward. Für mich war es ein würdiger und fulminanter Abschluss und ich denke es ist eine weise Entscheidung diese Serie nicht bis in alle Ewigkeit auszudehnen. Ward hat mit den Fallen Angels eine ungemein spannende Geschichte mit ganz außergewöhnlichen und einmaligen Charakteren erschaffen. Sie ist so ganz anders als die Black Dagger Brotherhood-Serie, aber deshalb nicht weniger gut. Die beiden Serien miteinander zu vergleichen, auch wenn es genügend Schnittstellen zwischen den beiden Serien gibt (siehe das Iron Mask, Xhex, John Matthews, Lassiter ...), ist unsinnig. Der Roman ist eine rasante Mischung aus Action, Spannung, Erotik, Romantik und einer gehörigen Portion Humor. Jeden einzelnen Charakter habe ich fest in mein Herz geschlossen. Ward versteht es meisterhaft ihren Charakteren Leben einzuhauchen. Man spürt, dass ihr die Charaktere und deren Geschichten sehr am Herzen liegen, denn jeder ist mit viel Liebe entworfen. Die Geschichte zwischen Jim und Sissy findet in "Immortal" ihren Höhepunkt ud endlich werden all die offenen Fragen beantwortet. Immer wieder neue spannende und unerwartete Wendungen lassen die Spannung aufrecht bestehen. Am herausragendsten war für mich jedoch Devina. Als das ultmative Böse ist sie jedoch auch so liebenswert neurotisch und ihre vermeintlich tiefe Liebe zu Jim ist so faszinierend zu verfolgen, dass sie für mich das Highlight schlechthin war. Sie ist ein ausgesprochen vielschichtiger Charakter und eben nicht nur böse und schlecht. Das Ende war taschentuchwürdig und lässt die Vermutung nahe, dass es zumindest mit Eddie und Ad ein Wiedersehen geben wird, denn sie haben ihren nächsten Aufrtag bereits erhalten - und dieser nennet sich Lassiter ;) Absolut lesenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks