J.R.Ward The Bourbon Kings

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Bourbon Kings“ von J.R.Ward

The #1 New York Times bestselling author of the Black Dagger Brotherhood delivers the first novel in an enthralling new series set amid the shifting dynamics of a Southern family defined by wealth and privilege - and compromised by secrets, deceit, and scandal... For generations, the Bradford family has worn the mantle of kings of the bourbon capital of the world. Their sustained wealth has afforded them prestige and privilege - as well as a hard-won division of class on their sprawling estate, Easterly. Upstairs, a dynasty that by all appearances plays by the rules of good fortune and good taste. Downstairs, the staff who work tirelessly to maintain the impeccable Bradford facade. And never the twain shall meet. For Lizzie King, Easterly's head gardener, crossing that divide nearly ruined her life. Falling in love with Tulane, the prodigal son of the bourbon dynasty, was nothing that she intended or wanted - and their bitter breakup only served to prove her instincts were right. Now, after two years of staying away, Tulane is finally coming home again, and he is bringing the past with him. No one will be left unmarked: not Tulane's beautiful and ruthless wife; not his older brother, whose bitterness and bad blood know no bounds; and especially not the iron-fisted Bradford patriarch, a man with few morals, fewer scruples, and many, many terrible secrets. As family tensions - professional and intimately private - ignite, Easterly and all its inhabitants are thrown into the grips of an irrevocable transformation, and only the cunning will survive.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bourbon, Derby und jede Menge schmutzige Südstaatenwäsche

    The Bourbon Kings

    ichundelaine

    19. April 2017 um 19:43

    J.R. Ward hat es mal wieder geschafft! Sie hat mich die Nächte um die Ohren schlagen und einer Rotte von verwegenen jungen Männern folgen lassen! Mit dem ersten Teil der Reihe um die Familie Baldwine/Bradford auf dem Tara-ähnlichen Anwesen Easterly kreiert sie ein neues Setting und unwiderstehliche, komplexe Charaktere, nur eben ohne dieses mystische Fantasyelement wie bei der Black Dagger Serie. Ergo: keine Vampire sondern Töchter und Söhne eines Bourbon-Imperiums!Die Bradfords sind eine alteingesessene Bourbon-Familie, die mit ihrem Hauptgetränk Millionen scheffelt und einen sehr dekadenten Lifestyle ihr eigen nennt, doch Geld macht ja bekanntlich nicht glücklich, weshalb hinter den Türen des Anwesens viele schmutzige Geheimnisse lauern und fleißig Intrigen gesponnen werden. Eltern gegen Kinder, Ehemann gegen Ehefrau, Kindsmutter gegen unwissenden Kindsvater etc. Es ist ein bisschen wie Dallas, Falcon Crest und Reich udn Schön, falls das noch irgendwer kennt, aber nur noch besser! Das liegt definitiv an J.R. Wards großartiger Schreibe, ihrem Blick für das Detail und dem herrlichen Flair des Settings.Erzählt wird das Ganze aus verschiedenen Sichtweisen, wodurch der Leser die Hauptcharaktere sehr gut kennenlernt. Im Mittelpunkt stehen hier jedoch ganz klar Lane Bradford, der Badboy der Familie und die studierte Gärtnerin Lizzi. Ich muss gestehen, dass mich die beiden nicht sonderlich begeistert haben und gottseidank hält sich Frau Ward in diesem Venture mit expliziten Szenen ungewohnt zurück, denn Lizzi stelle ich mir wie ein Muskelbepacktes Mannsweib vor und das ist wenig erotisch. Nichts desto trotz habe ich andere Figuren ins Herz geschlossen und die Autorin versteht es meisterlich, Andeutungen zu streuen und einen auf Band zwei tierisch neugierig zu machen. Ich möchte hier auf gar keinen Fall zu viel verraten, aber wer Spass an epischen Familiensagas im Süden, heißen Badboys, intriganten Miststücken und starken Frauen hat, der sollte sich die Bourbon Kings auf keinen Fall entgehen lassen!!!

    Mehr
    • 3
  • Guter Auftakt einer neuen Serie der Erfolgsautorin J.R. Ward.

    The Bourbon Kings

    Danny

    16. September 2015 um 13:07

    "This is ... your time, Lane. God has provided you with a sacred duty to keep this family together. You are the only one who can do it. This is all falling into place because it is your destiny to bind the blood once again. It happens every couple of generations. It´s happening now. This is your time." (page 407) Seit 250 Jahren ist der Name Bradford eine Institution des amerkanischen Südens. Die Familie Bradford ist mit der Produktion von hochwertigem Bourbon zu Ruhm und unermesslichen Reichtum gekommen. Doch hinter den Mauern von Easterly, dem Familiensitz der Bradfords, lauern eine Menge Skandale, Gewalt und Lügen. Lizzie King arbeitet seit vielen Jahren als erste Gärtnerin auf Easterly. Vor zwei Jahren stürzte sie sich in eine stürmische und leidenschaftliche Beziehung zu den jüngsten Bradford-Sprössling Tulane. Doch eine grausame und schmerzhafte Trennung hat Lizzie viel abverlangt. Um so geschockter ist sie, als Lane plötzlich nach zwei Jahren der Funkstille wieder vor ihr steht. Mit Lanes Rückkehr kommen jedoch auch viele schreckoiche Geheimnisse und Lügen ans Tageslicht, die ihn vor großen Herausforderungen stellen, um das Erbe seiner Mutter zu schützen. Die Bradford-Dynastie scheint vor dem endgültigen Zerbrechen zu stehen. Wird die neu erblühte Liebe zwischen ihm und Lizzie diese Zerreißprobe überleben können? *** J.R. Ward, die hier in Deutschland vor allem durch ihre Black Dagger-Romane berühmt geworden ist, beginnt mit "The Bourbon Kings" eine neue Serie, die diesmal auf alle paranormalen Elemente verzichtet. Im Rahmen des Downton Abbey-Hypes scheint sich auch Mrs. Ward ein wenig angesteckt zu haben. Die Familie Bradford ist ein exzentrischer Haufen Charaktere, die alle einen ganzen Berg von Problemen mit sich herum tragen. Es wird die Geschichte der Bradford-Geschwister erzählt - Edward, Max, Tulane und Gin - wobei hier alle bis auf Max ihren Auftritt erhalten. Auch wenn der Fokus auf Lane und Lizzie liegt, so erzählt Ward in zwei Parallelhandlungssträngen auch die Geschichte von Edward, der nach einer Entführung mit seiner Familie gebrochen hat und noch immer an den Folgen der schrecklichen Folter leidet und die Geschichte von Gin, die eine schmerzhafte Liebe zu Lanes engem Freund Samuel T. verbindet und die jedoch vor allem durch gegenseitige Verletzungen geprägt ist. Ich muss gestehen, dass es mir zu Beginn schwer fiel, mich auf die geschichte einzulassen. Zuerst konnte ich mir von den einzelnen Charakteren kein klares Bild machen und zum anderen fiel es mir schwer die vielen Geschehnisse und Handlungsstränge zu durchschauen. Auch Mrs. Wards Sprache war für mich eine kleine Herausforderung. Ich lese gerne und viel englischsprachige Bücher, doch Wards Stil ist durch Umgangssprache, Dialekt und Unmengen an Akronymen gekennzeichnet, die den Lesefluss gelegentlich etwas gehindert haben. Aber nach einer Weile hatte ich mich auf ihren unnachahmlichen Stil wieder eingestellt und war von der geschichte gefangen. Das Ende des Romans ist sehr offen gehalten und man darf bereits gespannt sein, wie es im zwieten Band "The Angel´s Share" weitergehen wird, der im Juli 2016 erscheinen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks