J.R.Ward Vampirsohn

(216)

Lovelybooks Bewertung

  • 234 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 52 Rezensionen
(83)
(66)
(49)
(16)
(2)

Inhaltsangabe zu „Vampirsohn“ von J.R.Ward

Seit Jahrzehnten wird der Vampir Michael im Keller eines uralten Hauses gefangen gehalten. Bis die toughe Anwältin Claire ihm gezwungenermaßen einige Tage Gesellschaft leistet und in ihm eine bis dahin unbekannte Leidenschaft entfacht.

nettes Vergnügen für Zwischendurch

— annlu

Einfach langweilig -.-

— Veritas666

Für Zwischendurch ein kurzweiliger Leckerbissen.

— Yoyomaus

Super für Zwischendurch. Romantisch & sexy ♥

— Ein LovelyBooks-Nutzer

schöne Geschichte für zwischendurch

— saskia_heile

Sehr gut geschrieben; spannend; J. R. Ward eben

— BlueAuberginchen

EIn dünner Einzelband. Leichte Kost für Zwischendurch

— mieken

Okay, nachdem ich in den letzten Tagen in 7 Läden war um dieses Buch zu bekommen ... hatte ich heute bei Weltbild glück *__* kann es kaum erwarten mich in seinen Bann ziehen zu lassen ;-)

— Koorime

Stöbern in Fantasy

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

Die Hexe von Maine

Viel Magie und Hexerei, etwas Spannung und leider noch zu wenig Shifter Cops

kabig

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Wieder einmal mehr hat Cassandra Clare mich nach Hause gebacht. Es ist grandios!!!

Bookalicious8

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vampirsohn

    Vampirsohn

    Chrisi3006

    13. June 2017 um 16:18

    Es ist eine nette Geschichte für Zwischendurch, auch wenn sie in Caldwell spielt, kommt die Bruderschaft nicht vor. Doch ich kann mir vorstellen, Claire und Michael irgendwann bei der Bruderschaft wieder zu sehen.

  • Claire rettet ihren Vampir

    Vampirsohn

    annlu

    18. February 2017 um 22:00

    Die teuren Buisness Outfits waren nur Fassade. Sie verfügte über denselben Geschäftssinn wie ihr Vater und hatte auch dessen Streitlust geerbt. Äußerlich mochte sie zwar wie eine Dame aussehen, aber im Inneren war sie ein Killer. Die Anwältin Claire wird an das Krankenbett einer alten Kundin gerufen. Eigentlich will sie die Sache schnell durchziehen, hat aber nicht mit den Plänen der alten Dame gerechnet, die sie zu Michael führen, einem Vampir, der ihr Leben durcheinanderbringen wird. Der Kurzroman hat eigentlich alles in sich, was man bei Ward erwartet: einen sexy Vampir, eine toughe Frau, eine Liebesgeschichte und natürlich auch einiges an Erotik. Gleich zu Beginn wird Claire vorgestellt. Ich habe sie da schon als eine Frau eingeschätzt, die sich was traut. Von daher war ich auch nicht überrascht, dass es dieses Mal eben nicht der Vampir ist, der seine Geliebte retten muss, sondern umgekehrt. Dieses Verdrehen der typischen Geschichte hat dem Buch in meinen Augen das Besondere gegeben. Die Vergangenheit von Michael erklärt, warum er eben nicht der typische Vampir ist und auch einen Ruck braucht, um sein Leben zu verändern. Claire stellt sich als genau die Richtige heraus, um ihm diesen zu geben. Bedingt durch die Kürze ist die Handlung zwar nicht ausschweifend, aber in sich rund. Im Vordergrund steht wie erwartet die Liebesgeschichte. Durch die Konstellation der Charaktere fand ich sie ansprechend und hatte ein nettes Lesevergnügen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 23.10.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  12                           22                     75,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        49                         100                   253,00€Nelebooks                            765                        703                      94,90€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    28                          38                      25,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     104,80€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 267
  • Vampirsohn

    Vampirsohn

    Veritas666

    17. February 2017 um 10:10

    Da dieses Buch an sich nichts mit den Black Dagger zu tun hat, dachte ich das es mal eine willkommene Abwechslung wäre. Leider merkt man auch, das es eines der ersten Bücher von J.R. Ward war, denn der Schreibstil ist lieblos und in meinen Augen einfach dahingeschustert. Leider kann ich es auch nicht damit entschuldigen, das man bei so wenigen Seiten keinen Platz hat, für Charaktere oder Storys wenigstens ein bisschen auszubauen. Denn ich kenn andere Autoren, die es schaffen so eine kleine Story zu einem echten Leckerbissen zu machen.  Was die ganze Story für mich uninteressant gemacht hat, war auch, das Michael eher so bis ganz kurz vors Ende eher ein so schüchterner und "Oh nein ist die zerbrechlich" Typ ist. Tut mir leid, aber das ist so gar nicht mein Fall. Gerade bei Fantasy Wesen erwarte ich das Blutige und Animalische. Egal was passiert ist. Wobei ich nicht sagen will, das es nicht schlimm ist, was seine Mutter ihm angetan hat. Dennoch hätte ich mir einfach mehr Action gewünscht. Der Schluss war dann Mega übertrieben, dafür, das die ganze Story nur so schleichend dahin ging. Im Großen und Ganzen wenn man sich zu Tode langweilt ist es gut für zwischendrin, ansonsten war es leider nicht mein Fall.

    Mehr
  • Vampirsohn by J. R Ward

    Vampirsohn

    juleblack2109406

    06. July 2016 um 01:35

    VampirsohnISBN Buch:978-3-453-52789-8Seitenanzahl:144 SeitenGenre:FantasyVeröffentlicht:10.01.2011Preis (Taschenbuch Ausgabe):5,99 EuroLink zum Beziehen des Buches:http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/vampirsohn/j_r_ward/ISBN3-453-52789-5/ID20948604.htmlVerlag:HeyneAutorenportrait:J.R. Ward begann bereits während des Studiums mit dem Schreiben. Nach dem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die Black-Dagger-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als der Superstar der romantischen Mystery.Beschreibung des Buches:Als sich die ehrgeizige Anwältin Claire Stroughton auf den Weg zu einem Geschäftstermin bei der wohlhabenden Ms Leeds macht, ahnt sie nicht, dass dieser Tag ihr Leben für immer verändern wird. Die freundliche ältere Dame hat finstere Pläne mit Claire, und so findet sich diese plötzlich in den hermetisch abgeriegelten Kellerräumen des Anwesens wieder, wo sie Ms Leeds Sohn Michael Gesellschaft leisten muss. Zu ihrem grenzenlosen Entsetzen stellt die junge Frau fest, dass Michael ein Vampir ist und ihr Blut trinken soll! Obwohl er eigentlich ihr schlimmster Feind ist, fühlt sich Claire magisch zu dem atemberaubend schönen Michael hingezogen. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden, der Beginn einer einzigartigen Leidenschaft. Doch als sie gemeinsam fliehen wollen, gerät Claire in tödliche Gefahr…Wertung:Handlung:  04 von 05 SamysSpannung:  04 von 05 SamysLesefluss:   05 von 05 SamysCharaktere: 05 von 05 SamysGesamt:      18 von 20 SamysMeine Meinung zu „Vampirsohn“ von J.R. WardDieses Buch ist rund herum gelungen, wie ich finde. Man fiebert mit Claire und Michael mit und wer jetzt hofft, dass ich das Ende dieses Buches verrate, den muss ich leider enttäuschen. Denn für mich ist es wichtig, das jeder für sich das Ende eines Buches herausfindet. Sei es durch stöbern in einem gut sortierten Buchhandel oder durch selbst lesen. Letzteres bevorzuge ich auf jeden Fall, weil man dann das Ende verstehen kann und weiß, wie die Charaktere des Buches es bis dahin geschafft haben. Ich werde jetzt nicht auf Einzelheiten des Buches eingehen, um denen nicht die Spannung zu nehmen, die dieses kleine Meisterwerk noch nicht kennen. Ich kann Euch nur dringend empfehlen Euch das Buch zu kaufen oder es euch zum Beispiel zum Geburtstag zu wünschen und dann sage ich nur noch: „Viel Vergnügen beim Lesen“Fazit:Jeder der Werke von J. R. Ward kennt, wird dieses Buch verschlingen und jeder der vielleicht noch nie ein Buch von J. R. Ward gelesen hat, wird am Ende begeistert sein. Der Suchtfaktor und das Gefühl das Buch nicht mehr aus den Händen legen zu können, wird jedoch alle begleiten. Ganz gleich, ob Kenner von Ward's Büchern oder nicht.

    Mehr
  • Vampirsohn - J.R. Ward

    Vampirsohn

    SonnenBlume

    26. June 2016 um 19:23

    Claire hat klar Prioritäten in ihrem Leben: Ihre Arbeit als Anwältin. Hier geht sie voll und ganz auf, braucht keinen Mann und keine Familie, die zuhause auf sie warten und sich beschweren, dass sie so viel arbeitet.Als sie allerdings bei einem Hausbesuch betäubt und im Keller des großen Anwesens gefangen gehalten wird, ändert sich für sie alles. Sie lernt einen faszinierenden jungen Mann kennen, der offensichtlich ein Vampir ist und ihr Blut braucht.Trotzdem sie eigentlich bodenständig und nicht leicht um den Finger zu wickeln ist, verfällt sie dem Mann, der offensichtlich ihr Schicksal als Gefangener teilt.Nach drei Tagen wir Claire wieder freigelassen, ohne jegliche Erinnerung an die verganengen Tage. Durch einen Zufall kommt sie auf das Anwesen zurück und hat nun die Chance, ihren Liebhaber zu retten, allerdings verläuft dies nicht ganz ohne Komplikationen. Ib es wohl ein Happy End für die beiden gibt, wo Claire doch Michael's Kind unter dem Herzen trägt ... ?   Es ist schön, mal andere Vampire kennen zu lernen, die nicht zur Bruderschaft oder deren engem Bekanntekreis gehören. Claire's Charakter ändert sich im Laufe der Geschichte sehr, sie wird gerade streichelzart. Diese Wende kommt zwar schnell, wirkt aber nicht gekünstelt oder unsympathisch. Auch wenn Familie nie ihr Ziel war, ist sie doch glücklich darüber und geht in ihrer Rolle als Ehefrau eines Vampirs auf.Für Zwischendurch ist das Büchlein genau das richtige, kurzweilig und nicht langweilig, es geht flott dahin und lässt zum Schluss keine Fragen offen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vampirsohn" von J.R.Ward

    Vampirsohn

    Yoyomaus

    Hallo ihr Lieben,  es ist wieder so weit. Die Verlosungsrunde startet von vorn, damit ihr einen schönen Lesesommer verleben könnt. Hier geht es um die Geschichte "Vampirsohn" von der Autorin J. R. Ward Wenn ihr dieses Buch gewinnen möchtet, dann kommentiert auf meiner Seite zum dazugehörigen Post, warum gerade ihr das Buch gewinnen solltet - vergesst nicht, mir eine E-Mailadresse zu hinterlassen, damit ich euch kontaktieren kann. http://diebuechereule.blogspot.de/2016/06/gewinnspiel-vampirsohn-von-jr-ward-bis.html Viel Spaß und viel Glück wünsche ich euch!

    Mehr
    • 3
  • Für Zwischendurch ein kurzweiliger Leckerbissen.

    Vampirsohn

    Yoyomaus

    Claire steht mit beiden Beinen fest im Leben und weiß ganz genau, was sie kann und erreichen will. Sie braucht weder eine Pause, noch einen Mann an ihrer Seite. Als Rechtsanwältin ist sie es gewohnt sich schwierigen Aufgaben zu stellen und ihre Frau zu stehen. Doch dies ändert sich schlagartig, als sie eine Klientin besucht. Denn die alte Ms. Leeds möchte Claire nicht als Rechtsanwältin, sondern hat ganz eigene Pläne mit ihr. Ehe Claire sich versieht, wird sie hinterrücks betäubt und in den Keller gesperrt, welcher eigenartiger Weise wohnlich eingerichtet ist. Die junge Frau bemerkt bald, dass sie nicht allein in dem Wohnraum ist. Versteckt unter dem Haus lebt in Gefangenschaft der Sohn von Ms. Leeds. Seit 56 Jahren. Doch er sieht nicht älter aus als dreißig. Er ist anders als die Menschen. Er ist ein Vampir. Und er hat keinen Namen. Einmal im Jahr schickt seine Mutter ihm für drei Tage eine Frau, damit er sich von ihrem Blut ernähren kann. Stets begegnen ihm die Frauen mit Angst und Abscheu. Doch bei Claire ist es anders. Sie ist nett zu ihm. Spricht mit ihm und gibt ihm sogar einen Namen. Michael. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch die Zeit läuft ihnen davon und beide wissen, dass bald der Diener von Ms. Leeds kommen wird, um Claire wieder zu holen und Michael ihr die Erinnerungen an diese Tage nehmen muss... Ich bin durch Zufall auf diese Novelle gestoßen und dachte mir, dass sie wohl ganz nett zu lesen ist, da alle so sehr von J.R. Wards Black Dagger schwärmen. Dass es sich hier um ein Erstlingswerk der Autorin handelt, stellt man schnell fest. Die Schreibweise ist noch sehr schnell und auf Details wird nicht sehr viel eingegangen. Trotzdem war die Geschichte interessant zu lesen. Die Grundstimmung, die hier aufgebaut wird, ist zum greifen nah und doch geht mir die Abhandlung der Geschichte viel zu schnell. Zu schnell kommen sich die beiden Charaktere näher und viel zu schnell gibt sich Claire mit ihrem Schicksal zufrieden.  Mir fehlt der gewisse Grad an Emotionen. Die beiden sehen sich und sind sofort Feuer und Flamme füreinander. Wo bleibt die gewisse Portion Angst über das Ungewisse? Wo bleibt die Verzweiflung von Claire über ihre Situation? Das wird zwar alles angerissen, meiner Meinung nach aber viel zu kurz. Es ist unglaubwürdig, dass die beiden in so kurzer Zeit Gefühle füreinander entwickeln und quasi wissen, dass sie ohne den anderen nicht leben wollen oder können. Ganz nach dem Motto: Hallo hier bin ich, lass uns in die Kiste springen! Das finde ich etwas schade, da man da wirklich hätte mehr draus machen können, deswegen nur drei Sterne von fünf. Empfehlen kann ich das Buch als kurzweiligen Lesespaß all denjenigen die eine Vampirgeschichte mögen. Wer auf überschwängliche Emotionen und Details hofft, der sollte hier lieber die Finger davon lassen. 

    Mehr
    • 2
  • Tolle Geschichte

    Vampirsohn

    DarkMaron

    22. February 2015 um 12:20

    Meine Meinung ist auch wenn es nur eine sehr kurze Geschichte ist, sie hat mir gefallen. Am Ende hätte ich mich mehr gefreut, wenn es noch länger gegangen wäre, da es dann doch interessant mit den beiden gewurden ist.

  • Ist das wirklich Black Dagger?

    Vampirsohn

    Rieke93

    Also mal ehrlich: Das ist doch kein Buch der Black Dagger Reihe! Wo ist denn die Bruderschaft der Black Dagger? Die machen bestimmt nicht Urlaub! Inhalt: Seit Jahrzehnten wird der Vampir Michael im Keller eines uralten Hauses gefangen gehalten. Bis die toughe Anwältin Claire ihm gezwungenermaßen einige Tage Gesellschaft leistet und in ihm eine bis dahin unbekannte Leidenschaft entfacht. Meine Meinung: Also wirklich, Black Dagger sind für mich Bücher, wo auch die Bruderschaft drin vorkommt und nicht irgendein unbekannter Vampir, der plötzlich mit einer Menschenfrau zusammen sein kann, obwohl das eigentlich gar nicht möglich ist. Also, das Buch ist wirklich keine Meisterleistung von Frau Ward, auch wenn es gut geschrieben ist. Die Geschichte an sich und die Charaktere sind ja recht nett und unterhaltsam, aber irgendwie kommen sie nicht rüber. Ich wollte zwar wissen, wie es zuende geht, aber jetzt nicht, weil es mich sooo gefesselt hat, dass ich kaum von loskam. Es war einfach interessant und man möchte ja schon wissen, wie ein Buch ausgeht, wenn man es anfängt. Dennoch fehlte mir etwas und ich muss wirklich sagen, dass ich enttäuscht bin. Ich hätte mir mehr erwartet und Irgendwie erinnert das alles so ziemlich an die Midnight Breed Reihe von Lara Adrian als an die Black Dagger. Fazit: Nicht so gut gelungen wie die richtigen Bücher und irgendwie auch nicht wirklich Black Dagger. Leider nur 3 Sterne! Dennoch viel Spaß beim Lesen! Reihenfolge: 01. Nachtjagd 02. Blutopfer 03. Ewige Liebe 04. Bruderkrieg 05. Mondspur 06. Dunkles Erwachen 07. Menschenkind 08. Vampirherz 09. Todesfluch 10. Seelenjäger 11. Blutlinien 12. Vampirträume 13. Racheengel 14. Blinder König 15. Vampirseele 16. Mondschwur 17. Vampirschwur 18. Nachtseele 19. Liebesmond 20. Schattentraum (erscheint: 11.02.13) Spin-off: Vampirsohn

    Mehr
    • 6
  • unbedingt lesen...

    Vampirsohn

    Sweetheart_90

    22. October 2014 um 12:47

    Wer dieses Buch liebt, wird auch die Black Dagger-Serie und die Fallen Angels-Serie lieben!! Bücher die nicht mehr aus der Hand zu legen sind =)

    Ein absolutes Muss für jeden Fantasy-Erotik-Fan!!!

  • Kurz aber sehr schön

    Vampirsohn

    saskia_heile

    15. September 2014 um 23:44

    *INHALT* Seit Jahrzehnten wird der Vampir Michael im Keller eines uralten Hauses gefangen gehalten. Bis die toughe Anwältin Claire ihm gezwungenermaßen einige Tage Gesellschaft leistet und in ihm eine bis dahin unbekannte Leidenschaft entfacht. *FAZIT* Hierbei handelt es sich um eine Novelle, ein Buch was zusätzlich zur Reihe der Black Dagger spielt, diese kann auch unabhängig von der Reihe gelesen werden. Eine Geschichte die ein Happy End verdient hat, Claire lernt nur durch ihren Job als Anwältin Michael kennen. Er selbst ist ein Vampir der eingesperrt wird von seiner eigenen Mutter. Durch Claire lernt er alle schönen Dinge im Leben kennen und lieben. Diese Geschichte läd kurzzeitig zum träumen und dahinschmelzen ein.

    Mehr
  • Unkonventionelle Entstehung einer Liebe

    Vampirsohn

    JennyMinusch

    08. May 2014 um 16:21

    Vampirsohn von J.R. Ward ist zwar klein und sehr dünn, aber es hat es wirklich in sich! Lesevergnügenpur, gepaart mit typischen Ward Vampircharme, viel Herz, Aufregung und einer besonderen Romantik die einem ans Herz geht. Es geht zwar auch um Vampire, hat aber nur sehr entfernt mit der Bestseller Reihe der Black Dagger zu tun. Eine Top Anwältin, eine widerliche Mutter, ein fast teuflischer Butler und ein eingesperrter Vampir, der Tugend- und Ehrenhafter nicht sein könnten bilden gemeinsam die Liega einer sanften und zu gleich aufregenden Geschichte rund um Familie, Liebe und Angst um Denjenigen den man liebt. Auch wenn es vielleicht nur ein Lückenfüller ist - aufgrund der kürze - kann ich das Buch nur jedem Wardfan und natürlich auch allen Anderen ;) wärmstens ans Herz legen. Also dann mal viel Spaß^^

    Mehr
  • Rezension zu "Vampirsohn" von J.R.Ward

    Vampirsohn

    Red-Sydney

    16. February 2013 um 02:07

    J. R. Ward - Vampirsohn Viel zu kurze Story abseits unserer Black-Dagger-Helden Ein einfacher Geschäftstermin endet für die toughe Anwältin Claire völlig anders als erwartet. Und das im positiven und negativen Sinn… Nie hätte es die Anwältin Claire Stroughton für möglich gehalten, dass ihre Mandantin Ms Leeds mehr ist als eine freundliche ältere Dame. Doch plötzlich wird sie betäubt und findet sich eingesperrt in einem versteckten Keller des riesigen Herrenhauses wieder, zusammen mit einem mysteriösen Fremden, der zu ihrem Entsetzen nicht menschlich zu sein scheint. Von außen ansprechend gestaltet mit einer Klappbroschur und einem Cover, das gut zu denjenigen der Black-Dagger-Reihe passen würde, erwartet einen im Inneren die für Ward typische Mischung aus Fantasy und Romantik, gepaart mit einer ordentlichen Prise dunkler Mystery, hauptsächlich dargestellt in der gefährlich mysteriösen männlichen Hauptfigur. Und natürlich darf dabei die Erotik nicht fehlen. Für Fans der Autorin ist damit das Wichtigste geboten. Die atmosphärische Stimmung, die in den Kellerszenen aufgebaut wird, reißt einen mit und zieht den Leser in ihren Bann. Man fühlt sich an nicht wenigen Stellen an das Märchen Die Schöne und das Biest oder an Das Phantom der Oper erinnert. Das ist zwar in den meisten von Wards Büchern der Fall, aber hier kommt es dank des Eingesperrtseins des Vampirs Michael noch wesentlich stärker zur Geltung. Das ist das Positive an der Erzählung: Die eindringlichen Gefühle, die sich zwischen den beiden Charakteren entspinnen. Man fiebert mit, ob sie es schaffen, zusammen zu entkommen. Bis zum Schluss. Andererseits lassen die hundertsiebenunddreißig Seiten kaum Raum für eine richtig ausgefeilte Handlung. Besonders die Nebenfiguren bleiben absolut blass und wirken austauschbar. Selbst den Hauptcharakteren fehlt ein Hintergrund für ihre Verhaltensweisen oder ihre jeweilige Situation. Man erfährt nur Bruchstücke aus ihrer Vergangenheit, die für zu wenig Tiefgang sorgen, um wirklich an Bedeutung zu gewinnen. Mit Ausnahme ihrer Liebesgeschichte können sie einen emotional kaum packen, zu sehr bleiben sie ansonsten viel zu oberflächlich, beinahe stereotypisch. Das Ende kommt abrupt, wird im Gegensatz zum Mittelteil viel zu hastig abgehandelt, was zwar die Sexszenen mehr in den Vordergrund stellt, sie aber dadurch gleichzeitig abwertet. Denn im Endeffekt scheint es hauptsächlich darum zu gehen: Dass Claire und Michael im Bett landen. J. R. Ward wurde durch ihre Reihe über die Vampire der Black-Dagger-Bruderschaft weltberühmt. Im Zuge dieses Erfolges wurde die vom Verlag als Novelle bezeichnete Kurzgeschichte veröffentlicht. Denn wesentlich mehr ist die Story eigentlich nicht. Man hat das Büchlein ziemlich schnell durchgelesen, nach nicht mal ein paar Stunden war ich bereits auf der letzten Seite angelangt. Für jeden Fan der Buchserie ist Vampirsohn ein Muss, auch wenn man hier nicht wirklich Neues über die Welt erfährt, die die Autorin in ihren anderen Werken geschaffen hat. Daher sollte man nicht allzu viel erwarten. Der Text bietet für kurze Zeit seichte Unterhaltung mit einem nicht zu leugnenden Charme, der allerdings auch nicht lange im Gedächtnis bleibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampirsohn" von J.R.Ward

    Vampirsohn

    Silence24

    22. November 2012 um 22:36

    Eine nette kleine Novelle für zwischendurch. Dieses Buch gehört nicht zur Black Dagger Reihe, man kann es also lesen ohne die Bände der Black Dagger vorher gelesen zu haben. J. R. Ward ist es auch mit diesem kleinen dünnen Büchlein gelungen, mich zu faszinieren und zu begeistern. 5 Sterne von mir!!! Claire ist eine toughe und schwer beschäftigte Rechtsanwältin. In ihrem Leben ist kein Platz für heiraten oder Kinder kriegen. Sie lebt für ihre Arbeit, die sie liebt. Selbst für einen Mann hat sie keine Zeit. Als sie einen Termin bei Ms Leeds hat, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben rapide verändern wird. Claire soll mit Ms Leeds einen Tee trinken und erwacht wenig später in einem völlig fremden Bett, dass auch noch in einem Keller steht. Doch sie ist dort nicht allein. Ms Leeds hatte immer wieder gesagt, dass ihr Sohn Claire mögen würde. Und nun steht ein Mann vor ihr, der eigentlich über siebzig Jahre alt sein müsste, doch er sieht nicht älter als Mitte 30 aus. Was will dieser Mann von ihr??? Und noch wichtiger ist die Frage: Wieso fühlt sie sich zu ihm hingezogen???

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks