J.T. Sabo Tarakona

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tarakona“ von J.T. Sabo

Seit der Bruder des Dunkelelfenherrschers die Macht an sich gerissen hat, ist das empfindliche Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel in Tarakona gestört und die Finsternis breitet sich unaufhaltsam aus. Die Lichthalbelfe Rebecca und der Dunkelhalbelf Hartron, sind die einzigen, die den Lauf des Schicksals ändern können. Aber wird es ihnen gelingen, die Feindschaft zwischen ihren Völkern zu überwinden, um gemeinsam für das Wohl Tarakonas zu kämpfen?

Wieder eine tolle Geschichte aus dem Hause des Drachenmond Verlages. Klare Leseempfehlung von mir. :)

— leagoeswonderland

Dieses Buch ist wundervoll geschrieben und auch die Handlung ist zum mitfiebern.

— Kaukau

Stöbern in Fantasy

Ein Thron aus Knochen und Schatten

konnte mich gar nicht überzeugen

Skyhawksister

Die Gabe der Könige

Einfach fantastisch.

Sago68

Flammenküsse

Ein wunderbarer Auftakt einer Reihe. Ich habe das Buch innerhalb eines Nachmittags verschlungen und kann es nur empfehlen.

Kikis_Bücherkiste

Rosen & Knochen

Eine nette kurzweilige Geschichte für zwischendurch. sehr düstere und traurige Adaption die ein paar Seiten mehr vertragen hätte.

rainybooks

Götterblut

Achterbahn durch die Welt der Götter

Sonnenduft

Gwendys Wunschkasten

Eine ganz nette Geschichte, aber kein großes Highlight.

TamiraS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klare Leseempfehlung! :)

    Tarakona

    leagoeswonderland

    26. September 2017 um 10:14

    Klappentext: Seit der Bruder des Dunkelelfenherrschers die Macht an sich gerissen hat, ist das empfindliche Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel in Tarakona gestört und die Finsternis breitet sich unaufhaltsam aus. Die Lichthalbelfe Rebecca und der Dunkelhalbelf Hartron, sind die einzigen, die den Lauf des Schicksals ändern können. Aber wird es ihnen gelingen, die Feindschaft zwischen ihren Völkern zu überwinden, um gemeinsam für das Wohl Tarakonas zu kämpfen?Meinung:Wirklich eine tolle Geschichte aus dem Drachenmond Verlag. ♥Die Autorin hat hier für mich einfach eine wunderbare neue Welt erschaffen, in die ich sehr gerne noch einmal reisen würde. An manchen Stellen ging mir der Handlungsverlauf etwas zu schnell und man hätte manchen noch weiter ausführen können, aber im großen und ganzen muss ich sagen, ist diese Geschichte wirklich gelungen. Das Ende kam mir leider etwas zu schnell. :/ Ich hätte es gerne noch etwas in die Länge gezögert gehabt, aber dennoch hat mich der Abschluss des Buches gefallen. Cover:Allein das Cover gefällt mir wirklich gut. Es wirkt düster und mystisch und passt unglaublich gut zu der Geschichte hinter den beiden Buchdeckeln. Schreibstil:Auch der Schreibstil von J. T. Sabo war für mich total angenehm zu lesen. Ich wurde einfach unheimlich schnell in die Welt von Tarakona gesogen und ich bereue keine Sekunde lang, diese Reise gemacht zu haben. :)Charaktere:Die Charaktere konnten mich wirklich überzeugen. Rebecca ist einfach eine klasse Protagonistin. Sie ist stark, ehrgeizig und mutig. Sie weiß genau was sie will und kämpft sich dafür und auch die Liebe die sie zu Hartron entwickelt obwohl er der 'Badboy' ist, hat mir unheimlich gut gefallen. Hartron habe ich schnell in mein Herz schließen können. Er hat eine harte Schale, aber einen weichen Kern und als er endlich sein Potenzial erkennt, könnte es besser nicht sein. :)Fazit:Wirklich ein super schönes düsteres Buch, welches mir wirklich gefallen hat. Und mit Geschichten über Drachen kann man in meinen Augen sowieso nichts falsch machen. ♥Klare Leseempfehlung von mir. 

    Mehr
  • Ein fantastischer Auftakt zu einer verheisungsvollen Geschichte!

    Tarakona

    Kaukau

    24. August 2017 um 15:34

    In Tarakona - Schattenlicht begleitet man die junge Licht-Halbelfe Rebecca und den Dunkel-Halbelfen Hartron auf ihrem Abenteuer die Welt Tarakonas zu retten und wieder Frieden zu bringen. Am Anfang wissen beide nichts voneinander und erst durch einzelne Einblicke in ihre vorherige Geschichte erfährt man das ganze Ausmaß des Leidens in dieser Welt und wie es dazu kommen konnte. Ich fieberte sofort mit und habe sehr mit beiden Protagonisten sympatisiert - wenn auch mit Rebecca ein wenig mehr als mit Hartron :D Aber beide wachsen einem ans Herz und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, denn ihre Geschichte hat mich sehr gefesselt. Zusammen, aber auch einzeln, bestreiten sie verschiedenste Abenteuer, verlieren gute Freunde und entlarven einen Spion in den eigenen Reihen. Beide wachsen an den Erlebnissen, wobei Rebecca ihre naive kindliche Ader langsam ablegt und Hartron seine Fassade abaut und herzlicher wird. Insgesamt ist ein sehr gelunger Einstieg in die Geschichte Tarakonas - welche hoffentlich weitergehen wird.

    Mehr
  • Eine spannende Reise voller Gefahren und magischen Wesen

    Tarakona

    Sillest

    30. July 2017 um 09:15

    In Tarakona begleitet man Rebecca und Hartron auf der Suche nach Hilfe und Antworten, um Skandis, den falschen Herrscher der Dukelelfen, zu vernichten.Auf ihrer gefährlichen Mission begegnen sie vielen bedrohlichen Wesen, die ihnen das Vorankommen alles andere als leicht machen. Immer wieder stehen sie neuen Gefahren, sowie Krankheiten gegenüber. Begleitet werden sie nicht nur von Licht- und Dunkelelfen, sondern auch von Zwergen und Riesen.Die Welt, welche die Autorin hier geschaffen hat ist voll von ihnen und ebenso voller Magie. Sie hat diese sehr bildhaft beschrieben, sodass ich immer das Gefühl hatte, selbst in dieser Umgebung mit den beiden Elfen zu reisen.Dennoch verlief der Einstieg in die Geschichte zunächst etwas holprig und es waren vereinzelt Fehler im Text zu finden. Da ich aber schnell in den Bann der Story gezogen wurde, waren diese Fehler für mich verkraftbar.Rebecca ist eine freche, mutige und sehr stolze, dennoch liebevolle, aber auch manchmal einfältige Halblichtelfe.Hartron, ein Halbdunkelelf, versucht sich vehement gegen seine Gefühle zu wehren und stößt Rebecca immer wieder von sich. Dennoch verband sie von Anfang an ein besonderes Band, sodass sie sich immer wieder wie magisch anziehen. Trotz seiner traurigen Kindheit und der vielen Qualen die er erleiden musste, ist er dennoch ein sehr fürsorglicher, umsichtiger Krieger geworden. Neben den beiden gab es noch viele weitere Charaktere, die ich eigentlich schnell ins Herz geschlossen habe.Der Schreibstil war gerade zu Beginn etwas holprig. Im weiteren Verlauf habe ich mich allerdings daran gewöhnt und konnte voll und ganz in die Geschichte eintauchen. Diese kleinen Makel, gepaart mit einer spannenden, liebevollen und faszinierenden Geschichte, machen dieses Buch für mich zu etwas besonderen. Denn obwohl ich Elfen eigentlich nicht wirklich mag, so konnte mich Tarakona doch begeistern, sodass ich es sehr gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks