JENS OSTERGAARD

 3.2 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von JENS OSTERGAARD

Cover des Buches Bis ans Ende ihrer Tage (ISBN: 9783863653972)

Bis ans Ende ihrer Tage

 (5)
Erschienen am 01.01.2013

Neue Rezensionen zu JENS OSTERGAARD

Neu

Rezension zu "Bis ans Ende ihrer Tage" von JENS OSTERGAARD

leider gar nicht so mein Fall
Engelchen07vor 8 Monaten

In Kopenhagen wird eine junge Frau blutüberströmt gefunden, aber sie ist unverletzt.
Die Polizei ist verwundert, denn die Frau macht keine Angaben über die Herkunft des Blutes, denn sie schweigt vollkommen. Kommissar Thomas Nyland versucht das Rätsel um die Frau zu lösen, er hofft ein Stück weit erfolgt zu haben, als in der Nähe des Fundortes der Frau in einer Wohnung ein ermordeter junger Mann liegt. Nyland geht der Spur nach und rutscht dadurch tief in eine Geschichte hinein, die er sich nie hätte vorstellen können, eine solche Geschichte zu erleben.
Das Thriller - Debüt von Jesn Ostergaard war ein wenig schleppend. Die Geschichte führt einen in die Welt von russischen Märchen und Sagen, ich konnte damit recht wenig anfangen, allerdings ist der Ermittler Thomas Nyland sehr sympathisch und deshalb konnte ich den Thriller dann seinetwegen fertiglesen.
Die Geschichte ist in meinen Augen mehr als überzogen und deshalb für mich kein authentisches Buch.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Bis ans Ende ihrer Tage" von JENS OSTERGAARD

Interessante Thematik, leider nicht ganz so fesselnd wie erwartet
Guaggivor 5 Jahren

Ich habe seit jeher meine kleinen Probleme mit skandinavischen Krimis oder Thrillern.
Dieses liegt aber vielmehr an den für mich unaussprechlichen Namen bzw Orten und weniger an der Handlung.
Doch bei diesem Buch wurde es mir gleich mehrfach schwer gemacht.
Der Schreibstil war eigentlich recht flüssig und ich kam auch wunderbar voran, doch die Sprünge in der Handlung machten es mir stellenweise schwer dem Geschehen richtig zu folgen.
Es wirkte auf mich sehr oft so als würden Teile fehlen oder weggelassen, weshalb mich ständig das Gefühl begleitete etwas Entscheidendes zu verpassen.
Ich habe ja nun die Weltbildausgabe gelesen und kann daher nicht beurteilen, ob es nur ein Gefühl ist, dass meiner Fantasie entspringt, oder ob diese Ausgabe wirklich gekürzt wurde.
Sehr gut fand ich, dass auch Passagen aus der Sicht des Täters vorhanden waren und dadurch sein Geisteszustand zusätzlich verdeutlicht wurde.
Trotzdem fand ich den Kern des Geschehens recht interessant und auch das Einbinden von slawischen Mythen fand ich sehr gelungen. Diese Perspektive machte den Täter gleich noch viel interessanter und ich wollte unbedingt mehr über seine Beweggründe erfahren. Der handelnde Ermittler gefiel mir auch sehr gut, doch ich hätte gerne mehr über ihn oder seine Vergangenheit erfahren. Dafür lernte man sehr schön seine Beraterin in diesem Fall kennen, Natalja Rudowa. Sie spielt eine wichtige Rolle in diesem Buch und gerät am Ende dadurch in Lebensgefahr.
Das Ende war mir etwas zu abrupt und ließ einige Fragen offen. Für mich war es nicht direkt ein Cliffhanger, aber er kam dem schon sehr nahe. So ist die Versuchung auch das nächste Buch der Reihe zu lesen doch recht groß, weil man sich erhofft zu erfahren, wie es mit den Protagonisten weitergeht.

Ein recht interessantes Buch, das mit Stärken und Schwächen aufwartet und durch seine Thematik durchaus fesselt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks