Neuer Beitrag

neobooks

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Welt ist eine trostlose, leere Wüstenlandschaft, in der nur noch wenige Menschen ums Überleben kämpfen. Monster, die den Namen 'Meregas' tragen, sorgen für diese Minderheit auf der Erde, indem sie die Menschen jagen und töten. Auch Belle und ihr Bruder müssen diesen Gefahren trotzen. Im staubigen Süden Amerikas wird Belle allerdings vor eine Entscheidung gestellt, die sie eigentlich ihr Leben hätte kosten sollen. Doch statt zu sterben, entdeckt sie eine tiefe Verbindung zu den Meregas, die eigentlich nicht sein dürfte. Im eiskalten Norden kämpft sich Luke jeden Tag durch ein Leben voller Schwernisse. Eines Tages beschließt er aufzubrechen, um nach der Ursache der Apokalypse zu suchen. Auf dieser Suche gerät er ständig in Konflikt mit den Meregas, die ihn ebenfalls auf eine nie dagewesene Art verändern. Zwar haben Belle und Luke dasselbe Ziel vor Augen, aber das scheint nicht die einzige Gemeinsamkeit zu sein. Ohne ihr Wissen haben sich auch ihre Schicksale miteinander verwoben.



Klingt interessant?
Dann bewirb dich jetzt für eines von zehn Vorabexemplaren (ebooks)! Das Buch erscheint nämlich erst am 23.05. Außerdem freuen wir uns sehr, dass JK Bloom an der Leserunde teilnehmen wird.


Hüpf einfach in den Lostopf und verrate uns, welche Jugenddystopie du zuletzt verschlungen hast.


Wir drücken die Daumen!


Autor: JK Bloom
Buch: Inferi

angel1843

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das Buch klingt sehr spannend. Ich bin schon gespannt darauf zu erfahren was die beiden so alles erleben und ob sie es schaffen diesem Schicksal zu entgehen.

Oh, Gott! Das ist aber schwierig zu beantworten. Das letzte Jugendbuch das ich gelesen habe (falls man es Jugendbuch nennen dürfte) ist "Hinter dem Wasserfall" von Oliver Jungjohann.

Ich springe dennoch vorsichtig in den Lostopf. :)

FusselFelix

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Geschichte hört sich interessant an, würde mich interessieren was hinter der Apokalypse steckt und dieses Abenteuer begleiten.

Meine letztes Jugendbuch war wohl Tintentod von Cornelia Funke.

Würde mich freuen an der Leserunde teilzunehmen :)

Beiträge danach
198 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lesemietze

vor 1 Jahr

Zeit zu gehen
@LinaLiestHalt

zumal wieso sagt Glow das immer. woher weiss er das?

michelle_loves_books

vor 1 Jahr

Rezensionen

Hier ist auch meine Rezension. Vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Die Grundidee fand ich interessant. Teilweise hat es sich aber etwas sehr gezogen.
http://www.lovelybooks.de/autor/JK-Bloom/Inferi-1233248444-w/rezension/1243730920/
http://michellesundcarosbuecher.blogspot.de/2016/05/inferi-j.html

Und auf Amazon habe ich sie auch veröffentlicht!

Blacksally

vor 1 Jahr

Rezensionen

Vielen dank das ich mitlesen durfte, hier sind noch meine Rezensionen:

http://www.lovelybooks.de/autor/JK-Bloom/Inferi-1233248444-w/rezension/1244680330/

https://www.amazon.de/review/R1S7Z2RQY0FNPP/ref=cm_cr_rdp_perm

http://like-jackandsallysbooks.blogspot.de/2016/06/rezension-inferi-von-jkbloom.html

Niccitrallafitti

vor 1 Jahr

Wüste, Sand, endlose Weite

Habe gestern mit dem Buch begonnen.
Ich finde das Thema sehr spannend, auch ich bin ein Fan von der postapokalyptischen Darstellung a la Resident Evil, dem PC Game Fallout und Co.
Die Protagonisten sind mir recht sympathisch, jedoch fehlen mir da irgendwie Emotionen, die leider nicht wirklich rüberkommen bisher..
Auch habe ich aktuell noch meine kleinen Schwierigkeiten mit dem Schreibstil.
Bin aber trotzdem gespannt, wie es weitergeht.

Niccitrallafitti

vor 1 Jahr

Kälte, Schnee, unaufhörlicher Sturm
@Amelien

Das habe ich mich auch erst gefragt.. aber der ist doch tot?

Niccitrallafitti

vor 1 Jahr

Kälte, Schnee, unaufhörlicher Sturm
Beitrag einblenden

Ich kann Luke verstehen, dass er quasi die Flucht ergreift und sich auf den Weg macht, anderes zu erkunden und irgendwie noch Hoffung hat.

Auch hier fehlten mir die nötigen Emotionen, zb als die beiden Mädels zurück kamen und eins tot war. Da hieß es dann plötzlich, man wisse jetzt, wieso alle die Köpfe gesenkt halten, das Mädchen sei tot.. Auch kam mehrfach vor "er fühlte mit ihr" (oder so ähnlich), mir ging es leider nicht so, da sich irgendwie nichts emotionales auf mich übertrug, es wirkte etwas "platt" (nicht böse gemeint!)..

Bin weiterhin gespannt, wie es weitergeht, und ob mich die Geschichte noch mitreißen kann. Die Idee und das Thema finde ich wirklich sehr sehr gut und spannend.

Amelien

vor 10 Monaten

Baltimore

Ich habe das Buch ziemlich lange zur Seite gelegt, weil ich irgendwie nicht so ganz in die Geschichte rein gefunden habe. Es haben mich einfach viele Dinge beim lesen gestört. Habe es jetzt aber seit paar Tagen wieder zur Hand genommen und kämpfe mich durch die Seiten. Rezi folgt sobald ich fertig bin.

Neuer Beitrag