JP Delaney

 3.8 Sterne bei 263 Bewertungen

Lebenslauf von JP Delaney

JP Delaney ist das Pseudonym eines erfolgreichen Romanautors. Unter anderem Namen hat er bereits mehrere Werke verschiedener Genres geschrieben. Mit „The Girl Before“ veröffentlicht der Autor als JP Delaney seinen ersten Psychothriller. Das Buch erschien im Januar 2017 und war ein durchbrechender Erfolg. Es wurde in 40 Länder verkauft und wird durch den Hollywood-Regisseur Ron Howard verfilmt.

Neue Bücher

Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
 (15)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei Penguin.
The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
 (6)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei Penguin.
Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
Neu erschienen am 10.09.2018 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Believe Me: Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
Neu erschienen am 07.09.2018 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von JP Delaney

JP DelaneyThe Girl Before
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Girl Before
The Girl Before
 (226)
Erschienen am 25.04.2017
JP DelaneyBelieve Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
JP DelaneyThe Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
JP DelaneyThe Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
JP DelaneyBelieve Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
JP DelaneyBelieve Me: Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Believe Me: Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.
JP DelaneyBelieve Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.: Thriller
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.: Thriller

Neue Rezensionen zu JP Delaney

Neu
angeltearzs avatar

Rezension zu "Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser." von JP Delaney

Believe Me
angeltearzvor 8 Stunden

Was ist Lüge und was ist Echt? Das ist eigentlich die Hauptfrage in diesem Buch. Und bis zum Ende war ich mir nicht sicher, ob die ganze Geschichte eine Lüge ist oder doch die Wahrheit. Ich finde es großartig, wie der Autor es geschafft hat mich so zu verwirren.
Ich kann leider gar nicht so viel erzählen zur Geschichte, weil ich einfach nicht spoilern möchte. Es aber einfach nur spannend! Immer wieder die Frage, die ich mir selber gestellt habe, ob das jetzt wirklich der Wahrheit entspricht, was passiert oder ob das alles nur ein Spiel ist. Das Ende hat mich absolut überrascht. So viel kann ich verraten.
Das Buch zu lesen war sehr interessant, da Claire oft über ihre Vergangenheit nachdenkt und dann in Dialogen geschrieben ist. Da Claire eine Schauspielerin sein möchte, ist es schon schön gemacht, dass der Autor die ganze Geschichte ähnlich aufbaut. Mal ist es ganz normal geschrieben, wie man eben ein Buch kennt und dann kommen Sequenzen, wo in einem Dialog geschrieben ist. Dieses Umdenken ist mir in dem Moment gar nicht so schwer gefallen, wie ich erst die Befürchtung habe.

Der Schriftsteller Charles Baudelaire und dessen bekannteste Gedichtsammlung spielen eine sehr große Rolle in dem Buch, was mich allerdings nach einer kurzen Zeit gestört hat. Ja, er bzw. seine Gedichte spielen in dem Leben von Patrick eine sehr große Rolle. Allerdings war mir dieser Teil zu sehr präsent, weil es mich überhaupt nicht interessiert hat. Ich wollte mehr über Patrick und Claire lesen. Hier wäre weniger mehr gewesen.
Aber ich muss zu Gute halten, dass ich mich jetzt über Baudelaire schlau gemacht habe. Das hätte ich sonst wohl nie.

Die Geschichte an sich gefällt mir sehr, sehr gut. Gerade der Handlungsstrang mit Claire. Ihren Charakter gefiel mir unheimlich gut, denn er ist wahnsinnig tief. Das habe ich in sehr wenigen Thrillern bisher gelesen, dass ein Charakter eine solche Tiefe bekommt. Claire ist unheimlich gut ausgearbeitet. Am Ende kommt sie mir aber zu kurz. Also würde sie einfach so abgefrühstückt werden, obwohl eigentlich das ganze Buch auf sie aufbaut. Lies es am Besten einmal selber, dann weißt du was ich meine.
Das Umfeld und die anderen Charaktere werden durch Claire in den Schatten gestellt, obwohl sie für die gesamte Geschichte genauso wichtig sind. Selbst Patrick rückt in den Hintergrund. Und trotzdem ist die Geschichte rund.

Ich mag den Schreibstil des Autors sehr gerne. Irgendwie hat er etwas besonders, dass den Thriller zu etwas besonderen macht. Man merkt beim Lesen, dass er sich Gedanken über das Buch gemacht hat. Vor allem schafft er es mit wenigen Worten viel zu bewirken.
Die Kapitel haben nicht viele Seiten. Teilweise nicht mal zwei Seiten, aber was dort steht, hat eine extreme Grundspannung. Eigentlich mag ich diese kurzen Kapitel nicht, da sie mich aus dem Lesefluss reißen und abgehackt rüber kommen. Hier macht es mir allerdings überhaupt nichts aus. Ich finde es sogar recht gut geregelt, gerade weil es dadurch spannend wird.

Ich möchte das Buch auf jeden Fall allen empfehlen, die gerne Thriller lesen, die eher in die Richtung Psycho gehen.

Das Cover: Ich finde das Cover ist sehr passend und auffallend.

Fazit: Wieder ein richtig guter Thriller von dem Autor. Was ist echt und was ist gelogen? Das war mir bis zum Ende unklar. Sehr genial gemacht!

Kommentieren0
0
Teilen
leaslesezaubers avatar

Rezension zu "Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser." von JP Delaney

Nervige Protagonistin
leaslesezaubervor 7 Tagen

Ich bin schon öfter mal über den Autor gestolpert und wollte somit unbedingt mal ein Buch von ihm lesen und als nun dieses Buch rauskam habe ich zugegriffen. Das Cover hat mich neugierig gemacht weil es nach jeder Menge Spannung aussieht, die Frau vor den Fenstern der dunklen Stadt als wenn sie etwas beobachtet. Dazu der Titel des Buches sehr aussagekräftig in einem knalligen rot ist ein echter Hingucker. Außerdem mag ich die broschierten Ausgaben immer lieber als das "normale" Taschenbuchformat.

Die Kapitel sind angenehm gehalten, der Schreibstil ist flüssig nur leider wird die Spannung schlecht aufgebaut und auch nicht wirklich lange aufrecht erhalten. Bei einem Thriller wünsche ich mir eigentlich unterschwellig immer die Spannung zu behalten aber leider gab es hier teilweise sehr lange Stellen die richtig langweilig waren und dem Lesefluss geschadet haben.
Großer Vorteil war die Art wie der Autor die Dialoge gestaltet hat, man hatte das Gefühl ein Drehbuch zu lesen und das fand ich echt gelungen und hat mich gut unterhalten.

Die Protagonistin Claire war leider so gar nicht mein "Ding" ich bin nicht mit ihr warm geworden und fand sie eher unsympathisch und vor allem naiv und nicht wirklich erwachsen. Teilweise echt einfach nur dumm, so muss ich es leider ausdrücken.

Die Idee der Story fand ich aber eigentlich ganz gut und vor allem hätte man hier unglaubliche Spannung erwartet, das hat mir aber leider gefehlt.


Fazit:


Für mich leider eine Enttäuschung ich hatte mir bei der Geschichte einfach viel mehr erhofft. Die Story an sich war recht interessant und die Art und Weise war auch unterhaltsam und speziell aber die Protagonistin in Kombination mit den Längen war einfach nicht meins!

Kommentieren0
0
Teilen
MissNorges avatar

Rezension zu "Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser." von JP Delaney

Der Lockvogel
MissNorgevor 11 Tagen

✿ Kurz zur Geschichte ✿
Claire finanziert ihr Schauspielstudium mit einem lukrativen Nebenjob: Für Geld flirtet sie mit verheirateten Männern, deren Ehefrauen wissen wollen, ob sie ihnen wirklich treu sind. Doch die Frau von Patrick Fogler ist nicht nur misstrauisch – in ihren Augen liest Claire Angst. Und am Morgen nach Patricks und Claires Begegnung ist sie tot. Die Polizei verdächtigt den Witwer, und Claire soll helfen ihn zu überführen – wenn sie nicht will, dass die Polizei herausfindet, was sie selbst in der Mordnacht getan hat. Doch Patrick wirkt nicht nur beängstigend und undurchschaubar, er fasziniert Claire. Und sie ahnt: Sie muss die Rolle ihres Lebens spielen.
(Quelle: Seite des Penguin Verlags)
✿ Meine Meinung ✿
Hmmmm. Ein Thriller, also. Aha. Wo hat der Autor die Spannung, die für mich zu einem Thriller gehört, denn versteckt? Obwohl Claire die Hauptrolle in diesem Buch hat konnte ich mit ihr und auch den anderen Charakteren nicht viel anfangen. Sympathisch? Nö, eher verwirrend und unlogisch handelnd. Ja, verwirrend ist das Hauptwort welches den Plot und die Personen beschreibt. Spannend und verwirrend hätte mir besser gefallen, aber diese Aspekte kamen leider nur teilweise durch und viel zu kurz. Die Story plätschert vor sich hin und mit einem einzigen Satz ändert sich die Sichtweise auf die Geschichte und die Menschen. Doch leider war es das auch schon wieder mit der Überraschung. Einziger Pluspunkt ist, das man als LeserIn selbst nicht ahnt, wer nun die Wahrheit sagt, wer lügt, wer der Täter ist oder die Täterin. Doch der Weg zum Finale ist wieder sehr zäh und unspektakulär.
✿ Fazit ✿
Schade, aus dem recht interessant klingenden Klappentext hätte man mehr rausholen können. Ich bin sehr enttäuscht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 406 Bibliotheken

auf 58 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks