Jaana Redflower

 4,4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autorin von Der Tag, an dem die Vögel schwiegen, Ab Yssin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jaana Redflower (©Heinz Spütz)

Lebenslauf von Jaana Redflower

1982 geboren in Mülheim an der Ruhr, mit bürgerlichem Namen Jennifer Schareina, bin seit 2007 unter dem Namen Jaana Redflower als Musikerin unterwegs. 2012 erschien meine Kurzgeschichte "Pandoras Box" in der Anthologie "Pandoras Büchsenöffner" der Treibgut-Autoren. Im Sommer 2016 erschien mein erster Roman, "Jorge, Pinguin im Kopf" im Paashaas Verlag (https://www.verlag-epv.de/index.php?id=218); seither trete ich nicht nur musikalisch in Erscheinung, sondern lese ebenfalls. Mein Erkennungsmerkmal ist die Rote Blume am Hut (oder am Haarreif), daher der Name. Mehr Infos gibt es unter: www.jaana-redflower.de, dort über den Menüpunkt „Jorge“ bzw direkt unter www.jaana-redflower.de/jorgeindex.php

Alle Bücher von Jaana Redflower

Cover des Buches Der Tag, an dem die Vögel schwiegen (ISBN: 9783961740307)

Der Tag, an dem die Vögel schwiegen

 (5)
Erschienen am 03.08.2018
Cover des Buches Ab Yssin (ISBN: 9783961740611)

Ab Yssin

 (2)
Erschienen am 07.04.2020
Cover des Buches Jorge, Pinguin im Kopf (ISBN: 9783945725610)

Jorge, Pinguin im Kopf

 (1)
Erschienen am 25.07.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jaana Redflower

Cover des Buches Der Tag, an dem die Vögel schwiegen (ISBN: 9783961740307)Soeckchen0815s avatar

Rezension zu "Der Tag, an dem die Vögel schwiegen" von Jaana Redflower

Der Tag an dem das uns bekannte Leben endet...
Soeckchen0815vor 9 Monaten

Ich lese gern Apokalyptische Geschichten und so suchtete ich diese Story innerhalb eines Tages durch. Klar, kleinere Fragezeichen blieben hängen, doch im Großen und Ganzen empfinde ich das Buch als wirklich gelungen.


Zum Inhalt: ein junges Paar erhält einen Brief vom Militär sowie Vorräte. Wenn die Sirenen erklingen, sollten sie sich im Keller einsperren, das tun sie dann auch. Nach mehreren Tagen, als die Vorräte sich dem Ende neigen, kehren sie zurück aus ihrer Isolation in eine Welt, die der ihr Bekannten in nichts mehr gleicht.


Eine spannende Geschichte, die viele unvorhersehbare Wendungen enthält. Ein erschreckendes Ende und gut durchdachte, lebensechte Darsteller. Unbeantwortet bleibt für mich unter anderem das Warum und Wie geht es weiter? 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ab Yssin (ISBN: 9783961740611)steffib2412s avatar

Rezension zu "Ab Yssin" von Jaana Redflower

Spannende Endzeit Geschichte
steffib2412vor einem Jahr

Zur Story:

Ab Yssin - The Abyss within

Das ist der Abgrund, der in uns allen steckt. Nach dem Tod tritt das Innere des Menschen zutage und wird zu einer Bedrohung für die Lebenden.

Es ist gefährlich geworden, zu sterben.

Im endzeitlichen Europa wird deutlich, dass die Überreste der Zivilisation etwas Neuem weichen müssen. Experimente mit den Ausgeburten der Apokalypse beginnen. Und immer wieder stellt sich die Frage:

Ist es möglich, sich die Menschlichkeit in so einer Welt zu bewahren? (By Jaana Redflower)


Mein Fazit:

Mit "Ab Yssin: postapokalyptisches Endzeitszenario" ist Jaana Redflower eine spannende Endzeit Geschichte gelungen, die mich auf etwas für mich neues mitnehmen konnte.

Ich habe mich mit diesem Genre auf etwas neues (neues Genre) eingelassen, da der Klappentext wirklich sehr interessant geklungen hat und auch das Coverbild mich neugierig hat werden lassen auf die Geschichte dahinter.

Jaana Redflower schafft mit dem Buch eine interessante Geschichte, die mit Spannung besticht und den Leser in die Welt von Kally und Yv mitnimmt.


Ich habe es definitiv nicht bereut, mich auf dieses Genre eingelassen zu haben und gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ab Yssin (ISBN: 9783961740611)Helen13s avatar

Rezension zu "Ab Yssin" von Jaana Redflower

Im Abgrund der Finsternis
Helen13vor einem Jahr

Kally und Yv sind zwei eng verbundene Freundinnen. Sie leben jede mit ihrem Großvater Knuddel und Großmutter Mümmelchen. Ihre Leben und das von Nationen ändern sich über Nacht nach dem Ereignis, das als „Das Große Unglück“ bezeichnet wird. So treffen  wir die beiden und werden mit den Schicksalen ihrer Familien und Freunde  bekannt gemacht. Leser*innen tauchen ein in ein Endzeitszenario, in  eine vollkommen fremde, bisher unbekannte Welt. 

Allein der Titel und Einband dieser neuen ungewöhnlichen Erzählung von Jaana Redflower   erzeugt eine visuelle Verlockung, das Buch anzufassen und darin zu blättern. 

Die Geschichte zieht uns gleich hinein in die unerhörten Ereignisse, in denen alle Menschen hier leben.  Nach und nach  verstehen wir ohne  weitere Erklärungen, was diese beiden, Kally und Yv, erleben und was letztlich dazu führt, dass sie sich entschließen, endlich ganz neue Wege auszuprobieren, wie sie mit den Ereignissen fertig werden können. Sie, ihre Freunde und Familien leben seit sechs Jahren   im Ausnahmezustand. Sie kämpfen sich durch den Alltag, haben Angst vor denen, die die Fäden ziehen in ihrem Leben. Sie suchen sich Verbündete, die auch ihre  Liebsten verloren haben und sind trotz des Unsäglichen  getragen von der Hoffnung, dies alles zu bewältigen und eine bessere Zukunft für sich zu finden. 

Wir lernen die weiteren Charaktere kennen in diesem  Szenario des Erschreckenden und  Schrecklichen. Justus, Rieke und Walter, sowie Babbel und Bosch beraten sich mit Kally und Yv und entschließen sich,  gemeinsam zu  fliehen, um einen neuen Weg und eine andere Zukunft zu suchen  als  ein quälendes Leben ertragen zu müssen, wie es jetzt von ihnen gefordert wird. Sie beginnen eine Reise ohne Wiederkehr. Rieke ist schwanger von Justus. Sie alle hoffen, aus dem „Schrecklichen“ herauszukommen, das ihnen überall auflauert, kaum haben sie ein Hindernis bezwungen, stellt sich ihnen schon das nächste in den Weg. 

Jaana Redflower schreibt in einer Weise, dass wir mit ihnen allen fühlen, wir empfinden das Grauen darüber, was Menschen ertragen müssen und wie sie sich mit noch nie dagewesenen Umständen auseinandersetzen müssen. Wir erleben hautnah, was ihnen allen, über die „Das große Unglück“ hereingebrochen ist, widerfährt und wie sie sich  verzweifelt dagegen aufbäumen, was „das Unsichtbare“ mit ihnen vorhat. 

Die Art und Weise wie die Charaktere miteinander über ihre schrecklichen Lebensumstände sprechen,  ganz wie Menschen in ihrem „normalen“ Leben ist sehr berührend, wenn man liest, was sie durchmachen. Auf diesem neuen Weg werden sie vor  Herausforderungen gestellt, die kaum jemand bewältigen kann und dabei seine geistige Gesundheit bewahren. Dennoch gehen sie unverzagt weiter, vom Ruhrgebiet über Belgien und Frankreich und noch viel weiter. Die Handlung wird spannend vorangetrieben.  

Jaana Redflower entwickelt so klug und eindringlich  ihre Erzählkunst,  dass wir uns ihrem  Sog nicht entziehen können. Wir tauchen ein in ein ungeheuerliches Szenario. Die Gruppe muss  Verluste hinnehmen.  Es bleibt ihnen keine Zeit, diese zu betrauern, sondern sie müssen immer weiter und weiter flüchten auf der Suche nach Erlösung vom Grauen, das sie umklammert hält.

Wichtige Probleme, die die Menschheit bewegen – günstigere Energiequellen, Nutzung der Meere als Ausweg aus Umweltproblemen werden in diesem fesselnden Roman angesprochen. Wir sehen die die Vermessenheit des menschlichen Geistes und was sich daraus entwickeln könnte. Diese Geschichte wirkt nach, nachdem man sie beendet hat, sie lässt einen lange nicht los in ihrer Intensität.  

Mit dieser mal in  mitreißendem Tempo, mal langsam dem Rhythmus des Geschehens  angepassten Erzählung reiht Jaana Redflower sich ein in die Reihe großer dystopischer Erzähler*innen als da sind Atwood, Le Guin und Ahern sowie Bradbury, Orwell, Shute und Huxley; in der neueren deutschen Literatur Berg, Duve, Dalcher und Kling um nur einige zu nennen. 

Ein ausführliches Verzeichnis   aller wichtigen Begriffe,  das Flora und Fauna, wie Gegenstände und Umgangssprache umfasst,  hilft, sich in dieser Welt zurechtzufinden.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jaana Redflower wurde am 15. Oktober 1982 in Mülheim an der Ruhr (Deutschland) geboren.

Jaana Redflower im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks