Jacek Dehnel Lala

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lala“ von Jacek Dehnel

Ein Roman, der versunkene Welten zum Leuchten bringt. Sie muss einmal eine sehr schöne Frau gewesen sein. Noch im Alter wird Jaceks Großmutter bei ihrem Kosenamen genannt: «Lala» – das Püppchen. Wenn ihr Enkel ihr zuhört, gibt es für Lala nichts Schöneres, als zu erzählen. Von ihrem Großvater, dem legendären Besitzer des ersten Autos in der Ukraine, von ihrer adligen Mutter, die eine Ehe sausenließ, als der Vater endlich um sie warb, und nicht zuletzt von sich selbst. Hineingeboren in die alte Welt des polnischen Landadels, erlebt Lala den Zweiten Weltkrieg, die deutsche Besatzung, den Umbruch aller Werte. «Lala» ist das Porträt einer schillernden Frauengestalt, eine weitgespannte Familiensaga – und die Geschichte der zärtlichen Freundschaft zwischen Enkel und Großmutter. «Eine Liebeserklärung an die Literatur und eine Hommage an eine außergewöhnliche Frau.» Berliner Zeitung

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen