Jaci Burton The perfect Play - Spiel mit der Liebe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The perfect Play - Spiel mit der Liebe“ von Jaci Burton

American Football Profispieler Mick Riley ist nicht nur ein absoluter Megastar, sondern auch ein Frauenheld mit einem Mädchen in jeder Stadt, für jede Gelegenheit. Er genießt diesen Vorzug seines Ruhms, bis er auf die selbstbewusste und wunderschöne Eventplanerin Tara Lincoln trifft. Mit ihr kann er sich erstmals vorstellen, eine richtige Beziehung einzugehen. Doch das Letzte was Tara gebrauchen kann, ist das wilde Jet-Set Leben am Arm eines Mannes wie Mick Riley, auch wenn ihr die mit ihm verbrachte Nacht unvergesslich ist. Im Spiel mit der Liebe hatte die allein erziehende Mutter und selbständige Unternehmerin noch nie Glück, und ihr Leben ist ohnehin schon kompliziert genug.

Doch sie rechnet nicht mit Mick, der, wenn er ein Ziel vor Augen hat, so schnell nicht wieder locker lässt und alles daran setzt, Tara für sich zu gewinnen.

Heiße erotische Geschichte rund um einen Footballspieler und eine allein erziehende Mutter, die ein tolles Paar abgeben.

— sollhaben

Tara, die taffe Geschäftsfrau und Mike der nachdenkliche Sportler sind sehr interessante Persönlichkeiten

— Buechermomente

Stöbern in Romane

Der gefährlichste Ort der Welt

Sehr emotional und grausam geschrieben

brauneye29

Kleine Fluchten

Berührende Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen.

Jeco01

Lied der Weite

Neun Leben die in einem kleinen Ort zusammenkommen und feststellen, was eine Familie wirklich ausmacht.

c_awards_ya_sin

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Dramatisch, spannend, bewegend

raven1711

Der kleine Teeladen zum Glück

Bleibt insgesamt zu seicht und spannungsarm

raven1711

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Tiefsinnig und fesselnd

raven1711

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hoch erotische Geschichte rund um einen Footballspieler und eine allein erziehende Frau

    The perfect Play - Spiel mit der Liebe

    sollhaben

    01. November 2017 um 18:37

    Parties und Aufmerksamkeit sich Mick Riley nicht fremd. Als einer der erfolgreichsten und besten Quarterbacks der NFL liegen ihm die Frauen zu Füßen. Bisher war ihm die Aufmerksamkeit auch sehr recht, aber der Reiz des Neuen ist nach ein paar Profijahren längst verflogen und diese Termine sind oft nur mehr Pfichtprogramm. Tara Lincoln geht auf in ihrem Job. Sie hat sich als Event-Planerin vor zwei Jahren selbständig gemacht. Gleichzeitig will sie aber ihrer Rolle als Mutter eines 14jährigen Teenagers gerecht werden. Ihr Ziel besteht darin, ihm die anfänglich schweren Jahre vergessen zu lassen. Jahre, in welchen sie auf viel verzichtet hat, um ihm ein gutes Vorbild zu sein. Als Tara auf Mick trifft, fühlt sie das Knistern sofort und gönnt sich eine berauschende Nacht ohne an Konsequenzen oder die Zukunft zu denken. Mick ist ein großzügiger und erfahrener Liebhaber, der in Tara mehr sieht als nur die erschöpfte Frau, die jeden Tag hart arbeitet, um ihre kleine Familie und ihre Firma über Wasser zu halten. Ganz langsam, heimlich still und leise schleicht er sich in ihr Leben, aber Tara hat weder die Zeit noch die Nerven sich mit einem umschwärmten Footballspieler abzugeben. Obwohl sie zugeben muss, dass er seine Talente nicht nur am Spielfeld zeigt. Wie hat es mir gefallen?Mir war einfach mal wieder nach einem erotischen Buch – einfach so zwischendurch. Jaci Burtons „The Perfect Play“ lag schon eine Weile auf meinem SuB. Da das Cover einiges versprach, war es nicht sehr schwer mich kurzfristig für das Buch zu entscheiden. Ganz neu ist die Geschichte natürlich nicht. Eine alleinerziehende Mutter, die hart arbeitet, trifft auf gutaussehenden erfolgreichen Sportler. Mick hat als Sportler ein Bad Boy Image, das ihm aus PR Gründen auferlegt wurde. Nicht, dass er in der Vergangenheit ein Heiliger war, aber es war von Nutzen, wenn er mit Stars und Sternchen auf diversen Covers abgelichtet wurde. Mit einigen dieser Frauen hatte er auch kurz Affären, aber für eine feste Freundin hat es nie gereicht. Auch ist er sich bewusst, dass seine Karriere mit 30 zwar noch nicht am Ende ist, er aber für die Zukunft vorsorgen muss. Seine Position im Team ist nur so lange gefestigt, wenn er gut spielt.Tara ist sehr jung schwanger geworden. Dennoch hat sie eine Ausbildung beendet, jeden Job angenommen, um Essen auf den Tisch zu bekommen. Erst in den letzten Jahren geht es stetig bergauf. Ihr Sohn erfordert auch mit 14 noch ihre volle Aufmerksamkeit, dies ist nicht immer einfach unter einen Hut mit ihrer Firma zu bringen. Sie tut ihr bestes und stellt ihr Leben hinten an. Lange hatte sie keine Dates mehr. Als Tara und Mick sich treffen, fliegen die Funken und im Bett ergänzen sie sich ausgesprochen gut. Beide sind überzeugt, dass sie eine rein körperliche Beziehung haben. Aber sie verbringen nicht nur Zeit im Bett miteinander, sondern treffen sich auch immer öfter außerhalb des Schlafzimmers. Die zwei sind ein heißes Paar und das Buch vereinigt alles, was ich mir von einem erotischen Roman erwarte. Ein tolles Paar, wo die Funken nur so fliegen. Ihre Abenteuer sind sehr geschmackvoll und bildlich beschrieben. Gleichzeitig ist die Geschichte der beiden interessant, vielleicht ein wenig vorhersehbar, aber dennoch gut zu lesen und nicht langweilig. Also ich werde mir die anderen Teile der Serie auch bald zu Gemüte führen, denn es deutet sich bereits am Ende die nächste Story an. www.mariessalondulivre.at

    Mehr
  • Taffe Frau vs. sexy Sportler

    The perfect Play - Spiel mit der Liebe

    Buechermomente

    17. May 2017 um 22:57

    Meine Meinung: Die Geschichte überzeugt mit tollen Figuren, einer interessanten Handlung und erotischen Szenen. Davon allerdings reichlich, man hätte ruhig die ein oder andere Sexszenen wegfallen lassen können. Diese sind anregend beschrieben, das kann ich nicht bestreiten, aber dadurch wirkte die Geschichte hin und wieder etwas langatmig. Tara, die taffe Geschäftsfrau und Mike der nachdenkliche Sportler sind sehr interessante Persönlichkeiten und wirken sympahtisch und authentisch. Das gilt auch für die Nebenfiguren in dieser Geschichte. Ich finde es cool, dass die Autorin im zweiten Teil vom Bruder erzählt, der eine andere Sportart treibt. So kommt noch mehr Abwechslung in diese Play by Play-Reihe. Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut mit dem durchtrainierten Männerkörper und den Farben. Definitiv ein leckerer Anblick *g*. Von mir eine klare Empfehlung für diese Geschichte.  

    Mehr
  • Kurzweilige und äußerst heiße Sports Romance!

    The perfect Play - Spiel mit der Liebe

    BUCHimPULSe

    05. August 2016 um 23:05

    „The Perfect Play ~ Spiel mit der Liebe“ ist der 1. Teil der Play-by-Play-Serie, die im Sportmilieu angesiedelt ist. In diesem Band befasst sich die Autorin Jaci Burton hauptsächlich mit American Football, aber auch dem Baseball sind einige Seiten gewidmet. Der Schreibstil besticht vor allem anfangs durch Sportbegriffe, die als Metaphern verwendet werden.Aufgrund des Klappentextes erwartet man eigentlich einen anderen Typ Mann. Doch Mick Riley ist alles andere als ein Macho, der mit seinem Reichtum nur so prahlt. Er ist ziemlich bodenständig, den Grund hierfür erfährt man aber erst im Laufe der Geschichte. Er ist außerdem sehr verständnisvoll, fürsorglich und beschützend, wenn es um Tara und ihren Sohn geht. Tara hatte es noch nie wirklich leicht im Leben. Sie hat schon sehr früh ihren Sohn Nathan bekommen, der mittlerweile ein pubertierender fast fünfzehn Jahre alter Jugendlicher ist. Nun baut sie gerade ihre eigene Firma als Eventplanerin auf, um Nathan und sich ein gutes Leben bieten zu können. Da kann sie eine Ablenkung in Form von Mick nicht gebrauchen, zumal sie anfänglich nicht genau weiß, woran sie ist. Und dann gibt es noch jemanden, dem ihre Beziehung zu Mick ein Dorn im Auge ist und versucht einen Keil zwischen beide zu treiben. Als Paar haben mir Mick und Tara sehr gut gefallen. Man merkt richtig, dass die Chemie zwischen ihnen stimmt. Dies zeigt sich auch in vielen heißen, erotischen Szenen, wobei es für mich gerne ein, zwei leidenschaftliche Momente weniger hätten sein dürfen. Mick ist ein wahrer Traummann mit einem kleinen Makel, der Tara immer gut behandelt und für sie und Nathan da ist. Tara hingegen ist manchmal etwas ungerecht zu ihm, auch wenn dies aus Angst geschieht. Aber sie ist auch eine Frau, die ihre Fehler einsieht und sich entschuldigen kann. Man lernt zudem einige Leute aus Micks großer, sympathischer Familie kennen. So werden uns Micks jüngerer Bruder Gavin und deren gemeinsame Sportagentin Elizabeth präsentiert, die die Protagonisten des nächsten Teils sein werden. Ich bin schon ganz gespannt, wie die Autorin hier die Kurve kriegen will, denn Elizabeth ist ein ziemliches Miststück.Fazit:Zwischen den Protagonisten Mick und Tara, die es beide nicht sehr leicht in ihrem Leben hatten, stimmte einfach von Anfang an die Chemie, so dass man mit „The Perfect Play“ nicht nur eine schöne, sondern auch eine äußerst heiße Sports Romance präsentiert bekommt. Bewertung:4,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks