Jacinta Nandi Nichts gegen blasen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nichts gegen blasen“ von Jacinta Nandi

„Das Problem beim Blasen ist immer: Macht man es richtig, wird man geil und will ficken. Und nur zu blasen, ist langweilig. Macht man es normal, ist es nur langweilig. Deswegen übe ich dabei das Einmaleins im Kopf, manchmal liste ich alle britischen Könige seit 1066 auf oder stelle mir vor, dass jemand ein Gedicht von Sylvia Plath auf den Bauch tätowiert hat." Eine verrückte Familie in England und Chaos in Berlin: Jacinta hat einen transsexuellen ehemaligen Stiefvater, eine behinderte Mutter, einen kleinen Sohn. Vor ihrem Exmann flüchtete sie ins Frauenhaus, und gerade hat sie ihr geliebter Freund verlassen. Seither sammelt Jacinta Ficktermine mit schönen Penissen. Darunter ist der effiziente deutsche Mann, der gleichzeitig mit dem Fuß die Tür zuschiebt und mit der Hand die Kondompackung aufreißt − so unromantisch, dass es schon fast wieder romantisch ist. Sie beschreibt den ungeschönten Alltag alleinerziehender Frauen, die Tapferkeit bleicher dünner Teenie-Mütter und die selbstzufriedenen Sozialarbeiterinnen im Frauenhaus. Was für ein wunderschön beschissenes Leben. Explizit und authentisch, mit Tempo und Pointe.

So richtig schön politisch inkorrekt und extrem böse! Sehr lustig, mit ernstem Beigeschmack!

— Sumsi1990

Stöbern in Erotische Literatur

All for You - Sehnsucht

Ein super schönes Buch, welches man als Liebesgeschichten-Fan echt lieben kann. Ich freue mich auf die weiteren Teile der Reihe.

afterreadbooks

Paper Princess

Tolle New Adult Geschichte. Das Leben von Ella hat mich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.

Buchfink_2793

One Night - Das Geheimnis

Leider etwas schwächer als Teil 1, aber das Ende wirft erneut einige Fragen auf. Wo bleibst du Teil 3? Ich möchte dich lesen!

afterreadbooks

Love is War - Verlangen

Konnte mich nicht ganz überzeugen

SylviaRietschel

Him - Mit ihm allein

Eine absolute Leseempfehlung! Zwei super sympathische Protagonisten, deren Liebesgeschichte süchtig macht.

AmaraSummer

Rock my Body

Emotional, frecher Humor und einfach tolle Momente mit Dee und Joel - wer Teil 1 gut fand, wird diesen auch mögen!

jessiiixoxo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • So ein Müll ist mir vorher noch nicht untergekommen.

    Nichts gegen blasen

    resa82

    Kurzbeschreibung:„Das Problem beim Blasen ist immer: Macht man es richtig, wird man geil und will ficken. Und nur zu blasen, ist langweilig. Macht man es normal, ist es nur langweilig. Deswegen übe ich dabei das Einmaleins im Kopf, manchmal liste ich alle britischen Könige seit 1066 auf oder stelle mir vor, dass jemand ein Gedicht von Sylvia Plath auf den Bauch tätowiert hat." Eine verrückte Familie in England und Chaos in Berlin: Jacinta hat einen transsexuellen ehemaligen Stiefvater, eine behinderte Mutter, einen kleinen Sohn. Vor ihrem Exmann flüchtete sie ins Frauenhaus, und gerade hat sie ihr geliebter Freund verlassen. Seither sammelt Jacinta Ficktermine mit schönen Penissen. Darunter ist der effiziente deutsche Mann, der gleichzeitig mit dem Fuß die Tür zuschiebt und mit der Hand die Kondompackung aufreißt − so unromantisch, dass es schon fast wieder romantisch ist. Sie beschreibt den ungeschönten Alltag alleinerziehender Frauen, die Tapferkeit bleicher dünner Teenie-Mütter und die selbstzufriedenen Sozialarbeiterinnen im Frauenhaus. Was für ein wunderschön beschissenes Leben. Explizit und authentisch, mit Tempo und Pointe.Über die Autorin:Jacinta Nandi ist 1980 geboren, und mit 20 nach Berlin gekommen. Seit 2010 ist sie Mitglied der Lesebühnen Rakete 2000 in Neukölln und die Surfpoeten in Mauersegler. Sie hat bis jetzt zwei Bücher veröffentlicht: Deutsch Werden bei Periplaneta und Fish'n'Chips & Spreewaldgurken, das sie zusammen mit Jakob Hein geschrieben hat, bei KiWi. Sie hat einen wunderbaren Sohn.Ihr neuestes Buch heißt "nichts gegen blasen" und wird am 8 Mai bei Ullstein erscheinen!Meine Meinung:OMG!!! Leute was soll ich sagen. Ich gebe jedem Buch eine Change und ziehe es auch immer bis zu Ende durch, aber dieses Buch hat mir den letzten Nerv geraubt.Ich habe ungelogen 2 Wochen für 120 Seiten gebraucht, ich musste immer nach 10 Seiten abbrechen, weil das Buch mich sooooo wahnsinnig gemacht hat, das könnt ihr euch nicht vorstellen.Die Amazon Bewertungen waren eigentlich gut "Witzig und intelligent." und "Selbstbewusst, Witzig und absolut empfehlenswert". Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, zumindest mein Geschmack (was diese Buch angeht).Ich fand es grottenschlecht. Die Dialoge sind so sinnfrei und hingerotzt das ich dachte, ich muss das Buch an die Wand schmeißen. Hier ein kleiner Auszug:„Warum hat er dich denn angeschrien?“„Wegen dem Winkel.“, sage ich.„Wegen dem Winkel?“, fragt Jens, total überrascht.„Wegen des Winkels“, sage ich.„Ja“, sagt Jens. „Wegen des Winkels. Aber welchen Winkel meinst du?“„Wegen dem Winkel meiner Brustwarze.“Und das war nur einer dieser ewigen Wiederholung Dialoge.Dazu kommt, dass ich finde, das mit dem Thema Abtreibung mir viel zu locker umgegangen wird. Sie macht es, weil ihre Mutter es auch gemacht hat und eigentlich machen es ja eh alle Frauen. Ohne Worte.Wenn dieses Buch wirklich autobiografisch ist, na dann gute Nacht!!! Ich habe es wirklich versuch, zu Ende zu lesen, aber ich konnte es einfach nicht. Dafür war mir meine Zeit zu kostbar."Nichts gegen blasen" , war werde lustig, noch interessant oder Knallharte es war für meinen Geschmack einfach nur saudämlich.Einen Stern gibt es für das Cover, weil es mich dazu animiert hat, das Buch zu kaufen.Fazit:So ein Müll ist mir vorher noch nicht untergekommen.. Ich kann es absolut nicht empfehlen, spendet lieber die 14,99 da haben alle mehr von.1 von 5 Sterne

    Mehr
    • 4

    Gosulino

    20. May 2016 um 11:49
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt schreibt Mir ist gerade ein bisschen schlecht, nä ?! Also...ich möchte der Autorin für diese Aussage echt eine klatschen !! Wer so über ein Leben spricht, egal, wie weit es ist, hat sie nicht mehr alle. ...

    Da bin ich voll bei Dir!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks