Ethan Stark - Ära des Aufruhrs

von Jack Campbell 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Ethan Stark - Ära des Aufruhrs
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

einz1975s avatar

Das Militär fasziniert euch und ihr fragt euch wie es in der Zukunft geführt wird? Dann solltet ihr auf Jack Campbell vertrauen...

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ethan Stark - Ära des Aufruhrs"

Als einzige verbliebene Supermacht der Erde wollen die USA ihre Dominanz auch im All durchsetzen. Sie entsenden Truppen, um die Kolonien auf dem Mond unter ihre Kontrolle bringen. Doch dort müssen Sergeant Ethan Stark und seine Kameraden nicht nur gegen verzweifelte Gegner kämpfen, sondern auch gegen mangelhafte Ausrüstung und fragwürdige politische Entscheidungen. Um das Überleben seiner Männer zu sicher, muss Stark sich entscheiden, welche Befehle er befolgt. und welche er verweigert.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404209156
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:29.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    einz1975s avatar
    einz1975vor einem Monat
    Kurzmeinung: Das Militär fasziniert euch und ihr fragt euch wie es in der Zukunft geführt wird? Dann solltet ihr auf Jack Campbell vertrauen...
    Ethan Stark: Ära des Aufruhrs

    Amerika und die Weltherrschaft... in Jack Campbells Zukunft haben sie es geschafft und kein anderes Land ist so mächtig wie die USA. Ob Rohstoffe, Geld oder Militär, Nichts und Niemand kann sich gegen sie stellen. Den restlichen Ländern blieb irgendwann nichts anderes übrig und sie haben ihr Glück auf dem Mond versucht. Kolonien entstehen hier und Bodenschätze werden abgebaut. Kein Wunder, dass nach einigen Jahrzehnten auch Amerika auf dieses Treiben aufmerksam wurde und nun ein Stückchen von dem Kuchen abhaben will. Das klingt ganz nach einer Aufgabe für Sergeant Ethan Stark. Als erfahrener Soldat, begibt es sich auf ein bisher für ihn unbekanntes Terrain. Das Ziel klingt nicht sonderlich schwierig. Eine kleine Forschungsstation soll eingenommen werden.

    Überraschenderweise bleiben auch Probleme völlig aus und der Auftrag ist schneller vorbei, als der Leser folgen kann. Wer bis dato einige Fragen im Hinterkopf hat, der sollte sie am besten gleich völlig löschen, denn Campbell geht es in seinem Buch nicht vordergründig darum zu erklären, warum die USA so mächtig geworden sind und dabei den Mond vergessen haben, vielmehr zeigt er in dem Roman, dass es zwischen Soldaten mehr gibt als nur den Eid den sie geschworen haben. In einer Umgebung wie dieser, ist nicht die Waffe deine Lebensversicherung, sondern dein Kamerad neben dir. Egal welchen Schritt man auch macht, gehe nie allein hinaus und vergewissere dich, dass dein Anzug tadellos funktioniert.

    Diese Kleinigkeiten versucht Ethan Stark seinen Männern einzubläuen und doch steht er für mehr ein, als nur sein eigenes Leben. Die Verhandlungen zwischen den Freien Staaten und den USA verlaufen nicht sonderlich gut und da ein Krieg unmittelbar bevorsteht, sollte jedes Gefecht gut überlegt sein. Die Ressourcen sind knapp und das Gelände voller Tücke. Einen interessanten Ansatz verfolgt der Autor, in dem er den Soldaten Videoübertragungstechnik in den Anzügen mit einbaut, damit die Angriffe live übertragen werden können. Hier kommt auch das Geld her, mit dem sich das Militär aktuell finanziert. Klingt gar nicht mal so abwegig und vielleicht in Ansätzen heute schon umgesetzt. Ansonsten versucht er eher Ethan Stark dem Leser näher zu bringen. Wie er zuhause von seinem Vater nicht ernst genommen wurde oder wie Zivilisten auf ihn reagiert haben, als er seine Eltern besuchen wollte.

    Als erfahrener, mittlerweile pensionierter Soldat wird Campbell vielleicht so etwas selbst passiert sein. Dennoch treibt die Geschichte nur eins voran – Stillgestanden! Dank vieler Dialoge, kann man sich in das Geschehen gut einlesen und gewinnt dabei einen kleinen Eindruck, wie miteinander umgegangen wird. Ethan ist vielleicht an einigen Stellen wirklich naiv, was ihn aber auch sympathisch macht, denn ihm geht es nicht um seinen eigenen Vorteil, vielmehr will er wissen, dass es seinen Leuten gut geht und alle heil wieder nach Hause kommen. Wie auch immer er sich später entscheiden wird, bisher galt seine Loyalität immer seinem Land, egal wie die Befehle ausgesehen haben. Er hat sie sich hin und wieder zurechtgerückt, aber am Ende wurden seine Vorgesetzten nie von ihm enttäuscht. Nur wenn man Unrecht, dumme Befehle und ein sinnloses Sterben sieht, sollte man immer noch treu gehorsam folgen oder aufwachen und selbst das Ruder in die Hand nehmen?

    Fazit:
    Das Militär fasziniert euch und ihr fragt euch wie es in der Zukunft geführt wird? Dann solltet ihr auf Jack Campbell vertrauen, welcher euch erneut mit einer Militär-Sci-Fi-Geschichte unterhält. Ethan Stark ist der Kamerad und Vorgesetzte, den man sich selbst wünschen würde, wäre man Soldat. Die Grundstory, dass Amerika als Supermacht die Erde regiert, mag dünn erscheinen, aber dafür stehen wir auch erst am Anfang einer Trilogie, welcher noch an Inhalt zulegen kann.

    Matthias Göbel

    Autor: Jack Campbell
    Übersetzer: Ralph Sander
    Taschenbuch: 383 Seiten
    Verlag: Bastei Lübbe
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsdatum: 29.06.2018
    ISBN: 978-3-404-20915-6

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks