Jack Cavanaugh Schimmer der Wahrheit

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schimmer der Wahrheit“ von Jack Cavanaugh

England im 14. Jahrhundert: In den Wirren des 100-jährigen Krieges hat Wycliff die Bibel in seine Muttersprache übersetzt. Die Bibel in der Hand einfacher Menschen? Was für eine Gotteslästerung! Dieser Angriff auf die Fundamente der Kirche ruft brutale Gegner auf den Plan. Der junge Schreiber Thomas riskiert sein Leben für die Verbreitung dieser Heiligen Schrift, unterstützt von seiner Schülerin Felice. Bald verbindet die beiden mehr als der gemeinsame Kampf, doch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt.

Ein interessantes Buch, dass zeigt unter welcher Verfolgung früher die Bibel übersetzt wurde

— Curin
Curin

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Hier ist Abenteuer und Exotik, aber gleichzeitig auch Wissenschaft in faszinierenden Eindrücken umgesetzt.

baronessa

Nachtblau

Der Weg einer mutigen jungen Frau in kein selbstbestimmtes Leben

Buecherfreundinimnorden

Sommer in Edenbrooke

Romantisches Buch, das mich sofort gepackt hat. Obwohl der Verlauf der Geschichte absehbar ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Jinscha

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend mit kleinen Schwächen

    Schimmer der Wahrheit
    Curin

    Curin

    28. August 2014 um 15:38

    England im 14 Jhd: Thomas Torr, ein Schreiber des Bibelübersetzers Wycliff ist Rom ein Dorn im Auge. Doch Bischoff Pole scheint ihm wohlgesonnen und will ihn fördern. Doch kann er ihm trauen und wird seine Liebe zum Bauernmädchen Felicia durchhalten? In diesem Roman wird besonders deutlich, welche Schwierigkeiten Menschen damals bekamen, wenn sie es wagten die Bibel zu übersetzen. Die Verfolgung wird aber nur zum Teil anschaulich dargestellt. Die Handlung beginnt ein bisschen träge, aber wird im Verlauf des Buches immer spannender. Der Protagonist Thomas wird gut charakterisiert und war mir gleich sympatisch. Jedoch waren manche Reaktionen von ihm wenig nachvollziehbar. Vom Schreibstil her, ist das Buch flüssig und gut zu lesen, aber gewisse Feinheiten fehlten mir. Jedoch ist dem Autor Jack Cavanaugh gut und anschaulich gelungen, zu verdeutlichen was es heißt, das Wort Gottes das erste Mal in seiner Sprache lesen und hören zu können. So wurde ich persönlich sehr dankbar gestimmt, dass wir eine Bibel haben, die in deutscher Sprache geschrieben ist. Insgesamt ist ,,Schimmer der Wahrheit" ein spannendes und interessantes Buch, dass zeigt, unter welcher Verfolgung Christen früher die Bibel übersetzt haben.

    Mehr