Die Kathedrale der Erinnerung

von Jack Dann 
3,1 Sterne bei35 Bewertungen
Die Kathedrale der Erinnerung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jadras avatar

Die Idee ist nicht schlecht, die Umsetzung dafür umso mehr. Vor allem detaillierte Beschreibung von Sex und Gewalt, aber wenig Handlung.

Alle 35 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Kathedrale der Erinnerung"

"Die Erinnerung hing an Leonardo wie ein eiserne Rüstung. Leonardos Fluch war, dass er sich an alles erinnerte, denn vor langer Zeit hatte sein Freund und Lehrer Paolo Toscanelli - der große Arzt und Geograph - ihm gezeigt, wie man seine eigene Kathedrale der Erinnerung baut, ein heiliges Haus, aus dem nichts verloren gehen konnte ..." In diesem erzählerischen Meisterwerk lässt Jack Dan die faszinierenden Welten des großen Renaissancekünstlers Leonardo da Vinci lebendig erstehen. Wir tauchen ein in das blühende Florenz der Medici, wo Leonardo mit derselben Leidenschaft forscht, konstruiert und malt, mit der er die schöne Ginevra begehrt, bis das Schicksal ihn - ganz überraschend - in den fernen Orient verschlägt. Danns Sprache ist dicht, manchmal gewalttätig. Sie enthält Erhabenes und Triviales zugleich, ist mal poetisch und mal drastisch-derb. Der Alltag, die Leidenschaften und das Schaffen da Vincis werden darin lebendig.Hamburger Abendblatt

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404262205
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:734 Seiten
Verlag:Lübbe
Erscheinungsdatum:20.01.2004

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Selene1s avatar
    Selene1vor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Kathedrale der Erinnerung" von Jack Dann

    Es ist ein sehr interessantes, vielfältiges und auch spannendes Buch, und es ist brillant geschrieben.

    Leonardo hat sich seine ganz persönliche Kathedrale der Erinnerungen gebaut, ein heiliges Haus, aus dem nichts verloren geht.

    In den letzten Stunden seines Lebens durchwandert Leonardo diese
    Kathedrale, Gewölbe für Gewölbe (jede Zeit seines Lebens hat ein eigenes) und begegnet dort den für sein Leben ausschlaggebenden Menschen. Er läßt uns teilhaben an seinen Erfolgen und Niederlagen, am Ruhm und der Schmach eines Verleumdungsprozesses, durch welchen sein Leben eine tragische Wendung nimmt.
    Wir lernen das Florenz der Medici kennen, ein blühende Stadt, eine von Frivolität und Sinnenfreuden aber auch von Machtkämpfen und Intrigen
    geprägte Gesellschaft und befinden uns überraschend im fernen Orient.

    Ein wunderbares Buch!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Jadras avatar
    Jadravor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Die Idee ist nicht schlecht, die Umsetzung dafür umso mehr. Vor allem detaillierte Beschreibung von Sex und Gewalt, aber wenig Handlung.
    Kommentieren0
    Quellnymphes avatar
    Quellnymphe
    bahes avatar
    bahe
    F
    freckled
    C
    christine25
    Bookworm74s avatar
    Bookworm74
    Katjas avatar
    Katja
    Kates avatar
    Kate
    Dolittles avatar
    Dolittle

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks