Jack Hide Zur Unzucht gezwungen - Bestrafung einer Zicke (Devote Leidenschaften)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zur Unzucht gezwungen - Bestrafung einer Zicke (Devote Leidenschaften)“ von Jack Hide

Jack Hide ist Autor und Filmemacher, der seine erotischen Fantasien in Kurzgeschichten umsetzt. "Devote Leidenschaften" junger Frauen stehen dabei im Mittelpunkt von Jack Hides gleichnamiger E-Book Serie. Als Susanne mit ihrem Freund Jochen einen ominösen Club besucht, ahnt sie nicht was sie dort erwartet. Umfang: 10.500 Worte / 65.000 Zeichen Leseprobe: Zur Unzucht gezwungen Mit klopfendem Herzen verfolgte Susanne, wie die ältere Frau auf der Bühne das junge Mädchen verbal zu erniedrigen und zu quälen begann. Abwechselnd wurde die junge Frau ausgepeitscht und mit Klammern an Brüsten und Scham gepeinigt. Hatte Jochen das ernst gemeint, oder wollte er sie nur etwas erschrecken, fragte sich Susanne verunsichert. Schnell warf sie einen Seitenblick auf ihren Freund, dem die Qualen der jungen Frau zu gefallen schienen. Unwillkürlich stellte sie sich vor, selber auf der Bühne von ihm bestraft zu werden, und wurde bei den Gedanken daran von einem Schauer erfasst. Als sie bemerkte, dass ihr Glas schon leer war, wurde ihr wieder der Druck in ihrer Blase bewusst. "Wo willst du hin", fuhr Jochen sie an, als sie sich gerade erheben wollte. "Ich muss jetzt langsam wirklich mal ...", fing sie an, kam aber nicht weiter. "Du darfst erst gehen, wenn ich es dir erlaube. Ist das so schwer zu verstehen?", fuhr ihr Freund sie an. Erst wollte sie wütend werden, doch ein Blick in seine Augen ließ sie auf ihren Sitz zurücksinken. "Darf ich auf die Toilette gehen – bitte, ich bin auch ganz friedlich", flüsterte sie in ihrer verführerischsten Stimme. "Eigentlich müsste ich dir erst eine kleine Lektion erteilen, - aber mal sehn", erwiderte Jochen. "Bitte, darf ich gehen, Liebling", flehte Susanne erneut. "Hier hast du mich mit Herr anzureden", erwiderte Jochen. "Bitte, Herr", brachte Susanne zwischen den Zähnen hervor, und Jochen entging nicht der ironische Unterton, in dem sie „Herr“ sagte. "Also gut, du darfst gehen", lenkte Jochen ein, und Susanne wollte schon erleichtert aufstehen, als ihr Freund den Satz weiterführte: "Aber erst will ich deinen Slip" "Du willst was?", fragte Susanne entgeistert. "Ich will, dass du deinen Slip ausziehst und ihn mir gibst", erklärte ihr Jochen mit einer Stimme, die keinen Widerspruch duldete. "Aber ich kann doch hier nicht meinen Slip ausziehen", widersprach Susanne. "Noch ist es dunkel - da wird es keiner mitbekommen, wenn du es geschickt anstellst. Aber viel Zeit hast du nicht mehr - also?", erwiderte Jochen mit einem Blick auf die Bühne, wo die Bestrafung der jungen Sklavin ihrem Höhepunkt entgegen strebte. Verlegen rückte Susanne ihren Stuhl so nah es ging an den Tisch. Dann schob sie, unsicher um sich schauend, ihre Hände unter ihr eng anliegendes schwarzes Minikleid. Sie hob ihr Gesäß leicht an, zog den Slip von ihren Hüften und ließ ihn zu Boden gleiten. Dann hob sie ihn elegant mit einem Fuß hoch, um ihn mit rotem Kopf ihrem grinsenden Freund zu geben. Zufrieden meinte Jochen: "So gefällst du mir. Du darfst jetzt gehen". Schnell verließ Susanne ihren Platz in Richtung Toiletten und bemerkte nicht, wie sie dabei von einem älteren grauhaarigen Mann beobachtet wurde. Erleichtert strebte Susanne, die sich ohne Slip irgendwie nackt vorkam, zu den Kabinen der Damentoilette. Dabei wurde ihr erst bewusst, dass sich keine Tür an der Kabine befand, als sie diese schließen wollte. Verwirrt wollte sie die nächste Kabine nehmen, musste aber erkennen, dass auch diese wie alle anderen Kabinen ebenfalls keine Tür hatte. Erst jetzt bemerkte Susanne, dass sie die ganze Zeit über von dem grauhaarigen Mann, der etwa Anfang 50 sein mochte, beobachtet wurde. Dieser war ihr unauffällig gefolgt und genoss ihre Verzweiflung. *** Bisher von Jack Hide erschienen: Zur Lust gezwungen – Sammelband (1-3) http://www.amazon.de/dp/B00AHHJ5DY Hilflos ausgeliefert – Sammelband (4-6) http://www.amazon.de/dp/B00A4K8BGQ

Stöbern in Erotische Literatur

Hardpressed - verloren

Sehr gute Fortsetztung des ersten Teils!

buecher_liebe

Hardwired - verführt

Super Anfang der Reihe! Totales Suchtprotenzial <3

buecher_liebe

Bourbon Sins

Man sollte unbedingt Band 1 vorher gelesen haben, um vollständig in die Story eintauchen zu können.

ChattysBuecherblog

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Ich will nicht, dass es schon vorbei ist. Toller Abschluss dieser Reihe! <3

lemony

Fair Game - Lucy & Gabriel

Das nette Nachbarsmädchen und der Bad Boy - eine süße Romanze

Sarih151

Paper Princess

Irgendetwas fehlte. Dazu muss man sich erst an den Schreibstil gewöhnen. Alles teilweise wirr oder zu schnell erzählt.

vanillag0re

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen