Jack Higgins Der Tag, an dem John Dillinger starb

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tag, an dem John Dillinger starb“ von Jack Higgins

Anfang März 1934 bricht John Dillinger, zum Tode verurteilter Verbrecher Nr. 1 der USA, aus der Todeszelle aus.Es beginnt eine Flucht, während der ein Mann verzweifelt versucht, wieder Boden unter die Füße zu bekommen.Chicago, New Orleans, New York, Kalifornien: Immer und überall gibt es jemanden, der den berüchtigten Outlaw entweder erkennt und verrät oder seine Lage schamlos ausnützt.Doch Dillinger gelingt es mit einem geradezu sechsten Sinn, sich den Fallen zu entziehen, bevor sie zuschnappen; er schafft es zu überleben, auch wenn seine Tage, ohne daß er es weiß, gezählt sind. Denn mit jedem Sprung zieht er mehr Verfolger auf seine Fährte … (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen