Jack Holland

 4.3 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Misogynie, A Brief History of Misogyny und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jack Holland

Jack HollandMisogynie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Misogynie
Misogynie
 (6)
Erschienen am 01.08.2010
Jack HollandA Brief History of Misogyny
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
A Brief History of Misogyny
A Brief History of Misogyny
 (1)
Erschienen am 27.07.2006
Jack HollandDruid Time
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Druid Time
Druid Time
 (0)
Erschienen am 01.06.1986
Jack HollandOrder of Rome
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Order of Rome
Order of Rome
 (0)
Erschienen am 01.04.1980
Jack HollandThink Rich, Be Rich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Think Rich, Be Rich
Think Rich, Be Rich
 (0)
Erschienen am 13.04.2010
Jack HollandPhoenix
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Phoenix
Phoenix
 (0)
Erschienen am 05.06.1997

Neue Rezensionen zu Jack Holland

Neu
Eltragalibross avatar

Rezension zu "A Brief History of Misogyny" von Jack Holland

Rezension zu "A Brief History of Misogyny" von Jack Holland
Eltragalibrosvor 9 Jahren

Jack Holland beschreibt in seinem Buch „Misogyny“, die Geschichte des Frauenhasses, genauer, den Hass auf Frauen. Wann verzeichnen sich die ersten Hinweise auf den Hass gegen die Frauen? Ist die Erbsünde an allem Schuld?

Der Autor erläutert, dass die Anfänge wohl in der griechischen Mythologie zu suchen sind. Weit vor Christi Geburt, als Pandora dem Menschen alles Üble brachte.

Einen Querschnitt durch die Geschichte bedeutet für Jack Holland nicht nur eine Zeitliche Ausbreitung des Frauenhasses, sondern ebenso eine religiöse Untersuchung. Er beginnt bei den Griechen und deren Götterwelt, hin zu den Juden und dem christlichen System, welches mit der Scham vor Sexualität einhergeht und einen neue destruktive Dimension der Misogynie.
Meine Meinung:
Dieses Buch ein kleiner Wissensschatz und ich bin froh es gekauft zu haben. Jack Holland erklärt wunderbar, wie und warum es dazu kam, dass es auch in der heutigen Zeit noch einen so großen Hass auf Frauen gibt. Er beschreibt bekannte Mythen und Legenden, die schon 800 Jahre vor Christus, die die Frau zu etwas Schwachem und „Bösem“ erklärten. Holland verknüpft den Hass gegen Frauen auch mit dem Aufkommen der Demokratie – was ich besonders interessant fand – die Gleichberechtigung, wie es sie in der heutigen Form gibt, wurde damals nicht praktiziert, vielmehr wurde die Frau teilweise sogar gefürchtet (Amazonen) und deshalb durch das Familienoberhaupt – den Vater – bevormundet.

Das Buch ist zwar schön gegliedert, dennoch empfand ich die Länge der Kapitel sehr anstrengend und in einer fremden Sprache auch etwas unübersichtlich. Wer außerdem nicht viel für Geschichte übrig hat, der wird sich mit diesem Buch sicher nicht leicht tun, da gut 2/3 des Buches historisch aufgebaut ist.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks