Jack Jordan My Girl

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „My Girl“ von Jack Jordan

'This is without a doubt an absolute must-read for 2016. Jack Jordan is one seriously talented writer.' SARAH HARDY, BY THE LETTER BOOK REVIEWS ‘Highly recommended. Jack Jordan is certainly a writer to watch out for.’ LEAH MOYSE, REFLECTIONS OF A READER ‘A twisted tale that never lets up, and builds the tension until you are completely on the edge of your seat. A real standout thriller.’ LIZ LOVES BOOKS ‘Jack Jordan is a writing star in the making.’ LINDA HILL, LINDA’S BOOK BAG ‘This young writer could easily be one of the top thriller writers of the future. I’m sure we will be hearing the name Jack Jordan a lot in the years to come.’ PORTOBELLO BOOK BLOG 'I've never been so completely blindsided by a book before. The end of each part rendered me speechless. My Girl is fantastic.' NEATS WILSON, THE HAPHAZARDOUS HIPPO Paige Dawson: the mother of a murdered child and wife to a dead man. She has nothing left to live for… until she finds her husband’s handgun hidden in their house. Why did Ryan need a gun? What did he know about their daughter’s death? Desperate for the truth, Paige begins to unearth her husband’s secrets. But she has no idea who she is up against, or that her life isn’t hers to gamble – she belongs to me. From the bestselling author of Anything for Her, Jack Jordan's My Girl is the new chilling thriller that you won't want to miss.

Düsterer psychologischer Thriller mit überraschender Wende

— Cambridge
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Psyhologischer Thriller mit Überraschungsmoment

    My Girl

    Cambridge

    27. June 2016 um 18:09

    Ich bin froh dass ich nicht viel über das Buch wusste, bevor ich es las. So habe ich mich in der ersten Hälfte zwar manchmal gefragt, wohin die Geschichte geht, aber so habe ich den gewaltigen Twist nicht kommen sehen bzw. erwartet. Paige hat ihre Tochter durch einen Mord vor 10 Jahren verloren. Seitdem trinkt sie sich fast zu Tode und ist tablettensüchtig. Vor wenigen Monaten nahm sich ihr Mann das Leben. Nun ist sie total abgestürzt. Sie ist ständig betrunken, isst nicht, pflegt weder sich noch ihre Wohnung und für eine Extraportion ihrer Pillen ist sie ihrem Arzt gegenüber einiges bereit zu tun. Sogar Ärger mit der Polizei hatte sie schon, weil sie sturzbetrunken mit dem Auto den Grabstein ihres Mannes umfuhr. Kurz gesagt, Paige ist am Ende. So glaubt ihr auch niemand, als sie merkwürdige Dinge bemerkt in ihrer Wohnung. Im Grunde sollte man lieber nicht zu viel über die Handlung wissen. Zu Beginn ist es nicht leicht, Paiges selbstzerstörerische Sucht so genau beschrieben zu bekommen. Aber ihre Trauer und ihre Verzweiflung werden dadurch sehr greifbar. Einerseits kann man sie verstehen, schließlich hat sie alles verloren und abhängig von Alkohol und Medikamenten. Andererseits möchte man sie schütteln und sie anschreien, dass sie sich endlich in den Griff kriegen soll.Das Buch ist nicht besonders lang und das ist auch gut so. Es ist eine recht kurze und knackige Story, die nicht unnötig Dinge auswalzt. Evtl. kommen die Charaktere etwas zu kurz. Aber ich glaube nicht, dass es der Story gut bekommen wäre, wäre sie noch länger ausgearbeitet worden. Es gibt eine unerwartete Wendung und dadurch wird noch einiges aus der Vergangenheit enthüllt. Diese Wendung war eine ziemliche Überraschung. Von da ab konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist ein düsteres Buch über menschliche Abgründe, flott erzählt und auf den Punkt gebracht. Mich hat es gut unterhalten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks