Jack Ketchum

(2.187)

Lovelybooks Bewertung

  • 1656 Bibliotheken
  • 64 Follower
  • 26 Leser
  • 424 Rezensionen
(852)
(755)
(429)
(103)
(48)
Jack Ketchum

Lebenslauf von Jack Ketchum

Jack Ketchum ist das Pseudonym des Autors Dallas Mayr. Black Jack Ketchum ist ein Wild West Outlaw mit eigener Gang und wurde gehängt, andererseits ist Jack Kechtum auch als 'Jack catch'em' (Jack, fang sie) lesbar. Stephen King sagte, dass 'Jack Ketch' auch ein Spitzname für den Henker in England ist und meinte der Name würde auch passen, da Mayr in seinen Werken so brutal und grausm vorgeht und so viele Menschen tötet, dass auch er ein Henker ist. Mayr fing erst mit Mitte 30 an zu schreiben und verheimlichte nie, dass Jack Ketchum ein Pseudonym ist. Mayr arbeitete als Sänger, Literaturagent, Lehrer und Handlungsvertreter. Den großen Schriftstellerischen Durchbruch schaffte er bislang nicht. Manche glauben, es könnte daran liegen, dass er ein sehr störrischer Autor ist und lieber im Taschenbuchmilieu verharrt, anstatt dem Publikum Mainstream zu liefern.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Jack Ketchum
  • „Ihr glaubt, ihr wisst, was Schmerz ist?“ (S. 19)

    EVIL

    linda-liest

    24. May 2018 um 19:20 Rezension zu "EVIL" von Jack Ketchum

    „Ihr glaubt, ihr wisst, was Schmerz ist?“ (S. 19)So beginnt Evil nachdem Vorwort von Stephen King. Davids zweite Frau glaubt es zu wissen. Sie hat vor Jahren zwei kämpfende Katzen erlebt. Dabei ging eine auf sie los und die Verletzungen mussten mit zahlreichen Stichen zusammengenäht werden. Sie hat keine Ahnung von Schmerzen.Nach Davids Meinung ist das kein Schmerz. Schmerz, der einen von innen heraus zerreißt ist viel schlimmer, als jegliche körperliche Empfindung.Evelyin, seine erste Frau, hat da schon mehr Erfahrung. ...

    Mehr
  • Im Abgang ziemlich fies!

    EVIL

    Ultraviolett

    14. May 2018 um 04:07 Rezension zu "EVIL" von Jack Ketchum

    Ich habe mir dieses Buch nach Empfehlungen geholt, die auf der Frage meinerseits beruhten, was "wirklich harte literarische Kost" sei!Es sollte sich bewahrheiten. Was hier geboten wird ist wirklich hart! Die detaillierte Schilderung der kompletten physischen und psychischen Zerstörung einer Teenagerin. Entlang meiner Bewertungsskala wirkt sich jedoch negativ aus, dass die ersten ca. 150 Seiten der Geschichte zum größten Teil nur langweilendes Gelaber sind! Man könnte sich dieses erste Drittel des Romans getrost sparen und hätte ...

    Mehr
  • Abgründe des menschlichen Handelns

    EVIL

    Cubi

    09. May 2018 um 23:47 Rezension zu "EVIL" von Jack Ketchum

    Infos: Verlag: Heyne Verlag; Auflage: 4. Auflage (31. März 2014) Originaltitel: The Girl Next Door Seitenanzahl: 336 ISBN: 9783453675025 Preis: 9,99 € ------------------------------------------------------------------------------------------------- Inhalt: Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief ...

    Mehr
  • Schlag unter die Gürtellinie

    The Girl Next Door

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. May 2018 um 21:05 Rezension zu "The Girl Next Door" von Jack Ketchum

    Wäre dieses Buch ein Hund, man würde es unauffällig in eine dunkle Ecke führen und erschießen. Wegen Tollwut. Ein harter Brocken, erst recht mit dem Wissen um die wahre Geschichte dahinter, der durch einen stilistischen Kniff den Leser zum Voyeur degradiert, der trotz zunehmendem Ekel vor den Akteuren (und evtl. auch ein bisschen sich selbst) weiterlesen muss. Gaffen mit geballter Faust in der Tasche, nicht wirklich unterhaltsam, aber seltsam zwingend. 

  • Ketchum zeigt zu was Menschen in der Lage sind

    EVIL

    LeseBlick

    02. May 2018 um 17:38 Rezension zu "EVIL" von Jack Ketchum

    InhaltsangabeDie USA in den 50er- Jahren. Nach außen hin eine heile Welt, doch inmitten der amerikanischen Vorstadtidylle wird ein Junge mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert. Jack Ketchum zeigt in seinem beunruhigenden, grenzüberschreitenden Horrorthriller die Abgründe der menschlichen Seele auf.Meine MeinungDieses Buch habe ich über die Jahre schon mehr als einmal gelesen und ich weiß, dass ich es noch viele weitere Male lesen werde. Der zwölfjährige David, welcher in diesem Roman den Ich-Erzähler darstellt, schildert ...

    Mehr
  • Grenzüberschreitend

    EVIL

    NiWa

    Rezension zu "EVIL" von Jack Ketchum

    Mitten in der Vorstadt während eines idyllischen Sommers wird der Junge David mit traumatisierenden Grausamkeiten konfrontiert. Es zerrt ihn in den Keller der menschlichen Psyche hinab, was sein ganzes restliches Leben aus der Bahn werfen wird. „Evil“ ist der wohl bekannteste Splatter-Roman vom famosen Jack Ketchum, der mit seinem blutrünstigen, grenzüberschreitenden Hergang im Horror-Genre Geschichte geschrieben hat.Es beginnt als Rückblick auf die Kindheit im Stil eines Coming-of-Age-Romans. David erinnert sich an den ...

    Mehr
    • 6

    Avirem

    02. May 2018 um 05:43
    mabuerele schreibt Schöne Rezi, aber nicht mein Genre!

    Meines auch nicht.

  • Kurzgeschichten

    Buch der Seelen: Vier Stories (Kindle Single)

    Raven

    17. April 2018 um 01:12 Rezension zu "Buch der Seelen: Vier Stories (Kindle Single)" von Jack Ketchum

    Das Ebook "Buch der Seelen" von Jack Ketchum hat 83 Seiten und ist über Heyneverlag erschienen.Enthalten sind vier biographische Kurzgeschichten von Jack Ketchum.Normalerweise kennen wir Jack Ketchum als spannenden Horrorautor. Hier in diesen Kurzgeschichten lässt er uns aber in sein Leben eintauchen und erzählt vier interessante Kurzgeschichten. Zwei waren etwas zäh und konnten mich nicht komplett fesseln, dafür die anderen beiden umso mehr. Wer mehr über den Autor erfahren möchte, sollte sich das Ebook gönnen.Fazit: ...

    Mehr
  • Direkter Schreibstil, der zu schockieren vermag.

    Beutezeit

    linda-liest

    14. April 2018 um 10:36 Rezension zu "Beutezeit" von Jack Ketchum

    Ein kleines Mädchen, etwa sechs Jahre alt, läuft in zerfetzten Kleidern nachts am Straßenrand entlang und hält sich die Hände schützend vor ihr weinendes Gesicht.Eine Frau im vorbeifahrendem Auto bemerkt das Mädchen und parkt ihren Wagen an der Seite, um nach dem Mädchen zu sehen. Sie vermutet einen Unfall oder Vergewaltigung, doch das Mädchen lächelt sie nur an.Die Frau erkennt die unmittelbare Gefahr und rennt ins Gestrüpp, vorbei an Ästen, die blutige Schmieren in ihre Haut kratzen, ins Dunkle. Doch die lachenden Stimmen, ...

    Mehr
  • Von Manipulation und Grausamkeiten

    EVIL

    tinstamp

    12. April 2018 um 18:26 Rezension zu "EVIL" von Jack Ketchum

    Über "Evil" hört man ja schon seit der Erstveröffentlichung viele Meinungen. Das Buch erschien bereits 2006 in der 4. Auflage im Heyne Hardcore Verlag (da gehört es auch hin) und es stand schon eine ganze Weile in meinem SuB-Regal. Da kam mir die Leserunde mit meinen lieben Bloggerfreunden gerade recht, denn das Buch soll ja harter Tobak sein...und ist es auch! Da liest es sich doch gemeinsam gleich viel "angstfreier".Das Vorwort von Stephen King verrät leider einiges und ich würde es auf jeden Fall erst danach lesen!Das ...

    Mehr
  • Das Böse in Buchform

    EVIL

    imsoinlovewithbooks

    21. March 2018 um 11:48 Rezension zu "EVIL" von Jack Ketchum

    Eigentlich dachte ich immer, ich sei kein Weichei. Ich dachte, ich mag Horrorgeschichten. Allerdings habe ich bei dieser Rechnung nicht berücksichtigt, dass meine Horrorerfahrungen sich größtenteils auf die Werke von Stephen King beziehen. Ketchum ist im Gegensatz zu ihm ein ganz anderes Leseerlebnis. Von Jack Ketchum las ich bisher lediglich ein Buch: "Beutezeit", das mir gut gefiel, weshalb ich gerne zu "Evil" gegriffen habe. Aber bei „Evil“ war es eine ganz andere Sache. Der Titel passt perfekt zum Inhalt. In Beutezeit hatte ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.