Jack Kilborn TRAPPED - Die Insel des Dr. Plincer (Deutsch & English)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „TRAPPED - Die Insel des Dr. Plincer (Deutsch & English)“ von Jack Kilborn

Thrilling

— RapsUndRuebe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Schundroman, den man nicht weglegen kann.....

    TRAPPED - Die Insel des Dr. Plincer (Deutsch & English)

    RapsUndRuebe

    25. May 2016 um 10:20

    Inhalt:Siehe Klappentext oder andere Rezensionen. Stil:Kurze, knappe, prägnante Sätze. Liest sich wie ein Bahnhofskiosk-Schundroman. Fazit:Eigentlich ist es ein wirklich "billiges" Buch. Vieles ist im Zusammenhang nicht stimmig und absolut unrealistisch (Baby, das [fast] nie schreit und das man aufs Bett werfen kann ohne, dass es aufwacht usw.) Die Grausamkeiten sind einem kranken Gehirn entsprungen, aber trotzdem konnte ich nicht aufhören zu lesen. Scheine da wohl mal einen Psychiater aufsuchen zu müssen. Da schlummert irgendwas tief in mir :-) Trotz Schundroman-Style ist das Buch sehr, sehr spannend

    Mehr
  • Rezension zu "TRAPPED - Die Insel des Dr. Plincer (Deutsch & English)" von Jack Kilborn

    TRAPPED - Die Insel des Dr. Plincer (Deutsch & English)

    Missyislovely

    26. May 2012 um 17:05

    Auf dem Kindle: Dieses Buch war mein erstes eBook, also etwas ganz Besonderes. Leider musste ich ziemlich schnell feststellen, dass es ein sehr schlecht aufgemachtes eBook ist. Es gibt keine Kapitel, keine Absätze und mitten im Absatz wird auf einmal von einer komplett anderen Person geredet. Das hat mich ziemlich verwirrt. Nervig, konnte ich mir nie sicher sein, ob der nächste Satz noch wirklich zu den Geschehnissen gehörte, die ich im Satz davor gelesen habe. Außerdem wurden gerne auch mal Leerzeichen vergessen. Zum Glück ist das nicht generell bei eBooks so und es war einfach eine schlechte Ausnahme. Das eBook kommt in einer Doppelausgabe, Deutsch und Englisch! Meine Meinung: Dafür konnte mich der Inhalt weitestgehend überraschen. Die Insel des Dr. Plincer klingt ja nun wirklich nicht vielversprechend. Aber ich präsentiere euch hier ein Buch, welches endlich auch mal eine andere Story hat, als stumpfsinnige Kannibalen. Die gibt es zwar auch, jedoch kann sich Keenes 'Die Verschollenen' bei diesem Buch ein Stück abschneiden, auch wenn es nicht an Laymon's Meisterwerk 'Die Insel' kommt. Wie man daraus bereits folgern kann: dieses Buch ist blutig und brutal. Für schwache Nerven ist es nichts, für Leute die eine ausgereifte Storyline brauchen leider auch nicht. Es ist ein guter, blutiger Happen für die Freunde des Horrors. Schnell zu lesen, eine ansprechende Grundstory und auch mal kleine Überraschungen. Gefallen hat mir, dass Kilborn sich Zeit genommen hat, seinen Charakteren eine kleine Hintergrundgeschichte zu geben. Nicht jeder hat mir gefallen, jedoch hat es dazu gereicht, dass ich mir bei vielen Personen wünschte, sie würden überleben. Außerdem hat er die Hintergrundgeschichte ganz hübsch gestaltet . Nicht gefallen hat mir die Tatsache, dass der Dr. Plincer leider eine Nebenrolle hat. Er hat zwar mit allem zu tun, jedoch hat er mir als Charakter am besten gefallen. Dicht gefolgt von einer der Teenies, welche die beste Rolle in dem ganzen Buch bekommen hat. Für Kenner: Georgia! Für den Rest: ihr solltet sie kennenlernen! Das Buch Angst von Jack Kilborn ist wohl der erste 'Teil' der Geschichte. Das kann ich nicht beurteilen, kann aber sagen: in der Geschichte hatte ich nicht einmal das Gefühl, dass da ein erster Teil vorweg gegangen wäre. Lesen will ich den Teil trotzdem noch, da mich die Story schon interessiert. Fazit: Ein schöner, erfrischender Leckerbissen für Zwischendurch. Aber die Aufmachung als eBook war so schlecht, dass das leider ein absolutes No Go ist. Ein Ja für Fans, für den Rest leider nicht. Da es das Buch nur als eBook gibt und somit niemand um die Aufmachung herum kommt, gibt es 2 Sterne!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks