Jack London

(730)

Lovelybooks Bewertung

  • 945 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 14 Leser
  • 76 Rezensionen
(284)
(270)
(141)
(29)
(6)

Lebenslauf von Jack London

Jack London wurde am 12. Januar 1876 als John Griffith Chaney in San Francisco geboren. Er verbrachte seine Kindheit in der San Francisco Bay Area an mehreren Orten, da sein Stiefvater versuchte, als Farmer erfolgreich zu arbeiten. 1886 zog die Familie nach Oakland, wo Jack eine zweite Mutter in Virginia Prentiss fand, eine ehemalige Sklavin, die von Jacks leiblicher Mutter als Ziehmutter bezahlt wurde. London verließ schon mit 13 Jahren die High School und musste fortan arbeiten, um zum Familieneinkommen beizutragen. Dennoch fand er Zeit, um Bücher in Massen zu verschlingen, unterstützt von der Bibliothekarin Ina Coolbrith. Mit 15 wurde er der jüngste Austern-Pirat von San Francisco, schloss sich danach der Fischereipolizei an und verbrachte einige Zeit auf See als Robbenjäger oder auch auf Reisen. 1897 segelte er nach Kalifornien, um erfolglos nach Gold zu suchen. Als er mittellos nach Kalifornien zurückkam, veröffentlichte er in kurzer Folge Reiseromane, Reportagen, Artikel und Kurzgeschichten und wurde schnell zum Bestsellerautor. Die meiste Bekanntheit erlangte er durch "Ruf der Wildnis", "Wolfsblut" und "Der Seewolf". Diese Abenteuerromane trafen den Nerv der Zeit und gaben gleichzeitig einen großen geographischen Überblick über die Orte, die London bereist hatte. Vom eingenommenen Geld baute er sich eine Yacht, die *Snark*, mit der er sogar bis nach Australien segelte. 1903 lernte er seine zukünftige Ehefrau kennen, mit der er zwar keine Kinder hatte, deren glückliche Ehe aber bis Londons Tod anhielt. Jack London starb mit 40 Jahren auf seiner Farm.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwischen Natur und Zivilisation

    Wolfsblut

    Kapitel7

    17. September 2018 um 10:48 Rezension zu "Wolfsblut" von Jack London

    Wolfsblut erzählt die Geschichte des jungen Wolfes White Fang aus dessen Perspektive. Der Gegensatz von Natur und Gesellschaft ist ein Element, das im Werk Jack Londons immer wieder auftaucht. White Fang macht in Wolfsblut die genau gegensätzliche Entwicklung durch, die der Hund Buck in Ruf der Wildnis durchmacht. Die Umwelt seiner frühen Jahre hat White Fang geprägt und hart werden lassen. Sein Leben war ein Überlebenskampf, der die Schwachen bestrafte; in seiner brutalen Welt gab es keine Liebe und kein Mitleid. Erst spät ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf der Wildnis" von Jack London

    Der Ruf der Wildnis

    sophia22

    16. September 2018 um 22:59 Rezension zu "Der Ruf der Wildnis" von Jack London

    In diesem Buch geht es um Buck, ein Mischling, dessen Vater ein Bernhardiner, seine Mutter eine Schäferhündin war. Buck wächst im harmonischen und liebevollen Haus seinen Herrchens heran und ist ein wunschlos glücklicher Hund. Doch es ist das 19. Jahrhundert und mit diesem beginnt im Santa Clara Valley, das sich südlich von San Francisco befindet, die Besessenheit nach Goldgrabungen und dafür braucht man Hunde. Der Gärtner von Bucks Herrchen verkauft, da er selbst Spieler und der Meinung ist, nicht genug Geld zu verdienen, Buck ...

    Mehr
  • Eine Reise mit unglaublichen Umständen

    Die Reise mit der Snark

    Kapitel7

    14. July 2018 um 23:10 Rezension zu "Die Reise mit der Snark" von Jack London

    Die Reise mit der Snark ist kein Roman, dessen muss man sich bewusst sein. Das Buch ist ein Reisebericht mit faszinierendem Hintergrund. Es war der Traum Jack Londons und seiner Frau Charmian, die Welt auf einem eigenen Schiff zu umsegeln. Also ließ Jack London 1906 die Snark bauen, ein Segelschiff von 16,5 Metern Länge, mit einer Besatzung von meist um die 7 Personen. Nur leider ging dabei gefühlt alles schief, was schief gehen konnte. Obwohl von vorneherein großzugig berechnet, explodierten die Baukosten (wie sollte es auch ...

    Mehr
  • Von mir eine Empfehlung

    Lockruf des Goldes

    Kapitel7

    30. June 2018 um 18:13 Rezension zu "Lockruf des Goldes" von Jack London

    Manche mögen am Roman die „zu übermenschliche“ Figur des Burning Daylight kritisieren, aber für mich ist dieser Punkt weniger wichtig und hilft nur dabei, den eigentlichen Kern der Geschichte hervorzuheben. Die Geschichte selbst ist von Anfang bis Ende spannend.Auch diese Neuübersetzung von Lutz Wolff (dtv Neuausgabe) ist sehr gut gelungen. Der Stil ist eingänglich und fesselnd. Eine detailliertere Rezension, besonders in Hinsicht auf Jack Londons philosophische Aussage, findet ihr ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3255
  • Eine leicht konfuse Trinkerbeichte

    König Alkohol

    Duffy

    10. April 2018 um 18:03 Rezension zu "König Alkohol" von Jack London

    Es ist keine Autobiografie im eigentlichen Sinn, die London hier verfasste, sondern es ist seine Biografie als Trinker. Von frühester Kindheit (mit 5) beginnt diese und zieht sich bis an sein Lebensende. Dabei nennt er den Alkohol "König" Alkohol, gibt ihm fast menschliche Züge, die eines Begleiters und führt sogar Dialoge. Knapp vor einer Mystifizierung macht er jedoch seine Trunksucht, von der er behauptet, dass ihn der Geschmack des Trinkens abstößt und es ihm nur um die Rauschzustände geht, zur unabdingbaren Voraussetzung von ...

    Mehr
  • Das Leben eines ungewöhnlichen Wolfs

    Wolfsblut

    dominona

    24. September 2017 um 11:51 Rezension zu "Wolfsblut" von Jack London

    Ich mochte die Geschichte mit allen Höhen und Tiefen, die ich mir bei einem Wolf, der intensiven Kontakt zu verschiedenen Menschen hat, vorstellen kann. Der Schreibstil war mir teils zu distanziert und hölzern, wobei schon auch versucht wurde, die Gefühlswelt des Wolfs zu beschreiben, aber bei mir hat das alles nicht die gewünschte Wirkung erzielt. 

  • wieder mal ein richtiges Buch!

    Ein Sohn der Sonne

    Wasp

    22. September 2017 um 12:55 Rezension zu "Ein Sohn der Sonne" von Jack London

    Das ist ein Buch, daso lehrt ohne lehren zu wollen. Es ist hoch amüsant und leise. Ich stelle mal eine Frage in den Raum: liest den heute keiner richtige Bücher?  Wenn nein. Was liest ihr dann?

  • Große Männer

    The Little Lady of the Big House

    sKnaerzle

    01. June 2017 um 16:45 Rezension zu "The Little Lady of the Big House" von Jack London

    London versucht, menschliche Größe zu schildern, aber dafür ist Dick Forrest nicht das richtige Objekt. Er war in seiner Jugend ein Abenteurer, später ein erfolgreicher Student und Football-Spieler und leitet einen landwirtschaftlichen Großbetrieb und hat die interessanteste Frau weit und breit geheiratet. Er ist also ohne Zweifel außergewöhnlich - aber groß?Das Leben, das er führt, scheint vor allem spießig. Er hat seinen Tagesablauf minutiös geregelt, um seine Geschäfte am frühen Morgen zu erledigen, um die Nachmittage mit ...

    Mehr
  • Echt faszinierend

    Wolfsblut

    Mrs-Jasmine

    21. April 2017 um 16:54 Rezension zu "Wolfsblut" von Jack London

    Faszinierend und spannend! Ich liebe die Geschichte von Wolfsblut! Animalisch und Wild! Ein Einzelkämpfer wie nur die Natur ihn schaffen konnte. Jack Londons Sprache ist fesselnd und ich war begeistert wie toll er die Natur und die Gedanken des Wolfes zu beschreiben versteht/verstand! Unbedingt lesenswert!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.