Jack McDevitt

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(35)
(19)
(22)
(6)
(1)

Bekannteste Bücher

Apollo

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Cassandra-Projekt: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Melville auf Iapetus

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Cassandra-Projekt

Bei diesen Partnern bestellen:

Firebird: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Firebird

Bei diesen Partnern bestellen:

Echo

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeitreisende sterben nie

Bei diesen Partnern bestellen:

Übersetzungen aus dem Kolosianischen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die ewige Straße

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Auge des Teufels

Bei diesen Partnern bestellen:

Mondsplitter

Bei diesen Partnern bestellen:

Hexenkessel

Bei diesen Partnern bestellen:

Polaris

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Sanduhr Gottes

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Küsten der Vergangenheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Chindi

Bei diesen Partnern bestellen:

Odyssee

Bei diesen Partnern bestellen:

Spuren im Nichts

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langweilig - dünne Handlung, wenig Spannung

    Apollo

    fuxli

    01. June 2016 um 10:46 Rezension zu "Apollo" von Jack McDevitt

    Dies ist nicht mein erster Alex-Benedict-Roman. Ich bin zwar kein eingefleischter Fan, aber bisher hat mir, was ich von Jack McDevitt schon gelesen habe, immer gut gefallen. Ich habe mich dementsprechend schon sehr auf dieses Buch gefreut. Aber dieser Roman ist eine Zumutung. Ein extrem dünner Plot, der noch nicht einmal zufriedenstellend aufgelöst wird, aufgepumpt mit Landschaftsbeschreibungen und einer Hymne, wie toll doch die Amerikaner sind. Ach ja, und mit Beschreibungen des 'Goldenen Zeitalters'. Das ist die Zeit, in der ...

    Mehr
  • Geheimnis auf dem Mond

    Das Cassandra-Projekt

    Sonnenwind

    31. July 2015 um 07:21 Rezension zu "Das Cassandra-Projekt" von Jack McDevitt

    Wir schreiben das Jahr 2017. Die NASA steht vor dem Aus. Das Geld ist alle - bzw. will niemand aus der amerikanischen Regierung weitere Raumflüge unterstützen -, als plötzlich das Gerücht auftaucht, die Menschen seien vor Apollo 11 schon auf dem Mond gelandet. Aber noch schlimmer: Weitere Raumflüge hätten deshalb nie stattgefunden, weil es dort ein Geheimnis gebe. Als die Gerüchte nicht verstummen, kümmert sich ein Milliardär in Eigenregie um das Thema. Er findet Dinge, die man nie für möglich gehalten hätte... Ein spannender ...

    Mehr
  • Ende verdirbt ein gutes Buch

    Hexenkessel

    KingLouie

    15. April 2015 um 14:32 Rezension zu "Hexenkessel" von Jack McDevitt

    Die interstellare Raumfahrt ist im Niedergang begriffen, weil - wie in der heutigen Zeit - kein direkter Gewinn darin gesehen wird. Da wird ein neuer Antrieb entwickelt, der das Reisen im All erheblich beschleunigt. McDevitt schildert in dem Buch im ersten Teil die Entwicklung des Antriebs und welche Stolpersteine dabei überwunden werden müssen und im zweiten Teil die Testreise mit diesem Antrieb zum Zentrum der Galaxis. Wie immer ist der Stil von McDevitt sehr und gut und man gleitet quasi mit interstellarem Speed durch den ...

    Mehr
  • - Hypochrisy -

    Firebird

    Hypochrisy

    28. July 2014 um 14:44 Rezension zu "Firebird" von Jack McDevitt

    Vor 41 Jahren verschwand der Physiker Chris Robin spurlos. Seine Theorien über unendliche Paralleluniversen waren in Fachkreisen umstritten und brachten ihm viele Anhänger ein, aber auch Feinde. Alex Benedict und Chase Kolpath nehmen den Fall an und finden bald heraus, dass auch einige Raumjachten des vermissten Physikers verschwunden sind, außerhalb des Planetensystems. Sie beschließen, der Spur zu folgen: eine Reise ins Ungewisse - oder eher eine Reise in den Tod?

  • Perfekte Welle? Von wegen!

    Gottes Maschinen

    simonfun

    23. June 2014 um 19:46 Rezension zu "Gottes Maschinen" von Jack McDevitt

    Die Geschichte ist in drei Teile untergliedert und hat im Prinzip kein Ende. Die Helden hangeln sich von Rätsel zu Rätsel und finden am Ende eine fantastische Lösung. Insgesamt eine gut durchdachte und flüssig geschriebene Geschichte mit gut erfassten Protagonisten. Der Kopffilm verwackelt ab und zu und der Schluss lässt Fragen offen. Die Einleitung versprach viel und ich hatte mich auf eine galaktische Schnitzeljagd eingestellt und war daher etwas enttäuscht, dass die Handlung nur an drei Schauplätzen stattfand. Wie auch immer - ...

    Mehr
  • Die Vorbereitung auf den Ruhestand ?

    Das Cassandra-Projekt

    frell

    11. January 2014 um 01:01 Rezension zu "Das Cassandra-Projekt" von Jack McDevitt

    Jack McDevitt ist seit jeher einer meiner Leib- und Magenautoren, da er, wie ich das vor einigen Jahren schon einmal beschrieb, so wunderschön unaufgeregt SF-Romane schreibt. Unaufgeregt heißt für mich in diesem Fall, dass in seinen SF-Romanen es nicht immer um opulente Raumschlachten geht und dass die Spannung nicht immer über dem Maximum liegt. Das Tempo sowie der Erzählstil sind meist etwas gemächlicher. Das tat den bisherigen Geschichten aber niemals irgendwelchen Abbruch – im Gegenteil. Im Roman „Das Cassandra Projekt“ ...

    Mehr
  • Zeitreise für historisch Interessierte

    Zeitreisende sterben nie

    Sonnenwind

    05. August 2013 um 08:14 Rezension zu "Zeitreisende sterben nie" von Jack McDevitt

    Zeitreise ist DAS Thema in der SF. Nicht ohne Grund; man kann praktisch alles daraus machen. Es läßt sich aus jeder möglichen Sicht auf alle mögliche Art behandeln - und wirft immer etwas ab. Michael Shelborne ist ein brillanter Physiker. Sein Sohn Shel ist auch Physiker, wenn auch eher durchschnittlich. ... und plötzlich ist Michael verschwunden. Auf der Suche nach ihm stößt Shel auf seltsame Geräte - "Zeitreisemaschinen". Super! Und begibt sich auf die Suche. Das Feld ist riesig, sein Vater könnte beinahe zu jeder Zeit an jedem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Zeitreisende sterben nie" von Jack McDevitt

    Zeitreisende sterben nie

    HelmuthSantler

    15. February 2013 um 11:47 Rezension zu "Zeitreisende sterben nie" von Jack McDevitt

    Ich gebe es gerne zu: Zeitreisegeschichten üben seit jeher eine völlig irrationale Faszination auf mich aus. Die denkmöglichen Unternehmungen, die dadurch in Angriff genommen werden können! Die herrlichen Paradoxa, die es storytechnisch auszutüfteln gilt! Culture Clash ohne Ende, Antike und Moderne in direkter Konfrontation … unendliches Potenzial für Satire, Comedy, hirnverwirrende Plots und atemberaubende Spannung. Insofern war ich überaus neugierig auf “Zeitreisende sterben nie”, zumal Jack McDevitt als logischer Nachfolger ...

    Mehr
  • Rezension zu "Odyssee" von Jack McDevitt

    Odyssee

    simonfun

    27. October 2012 um 14:27 Rezension zu "Odyssee" von Jack McDevitt

    Im Nachhinein unbefriedigend. Der Autor schreibt in kurzen, knappen Sätzen, die dennoch viel beinhalten. Der Leser wird gezwungen mitzudenken. Das Ganze zog sich dennoch zäh dahin, wurde plötzlich interessant und wurde danach wieder zerredet und somit langweilig. Die Moonrider bleiben geheimnisvoll und spielen kaum mehr als eine Nebenrolle. Das Buch ist insgesamt nicht schlecht, aber der Rückentext ist hier völlig falsch. Wie auch immer - Netter Zeitvertreib, mehr aber auch nicht!

  • Rezension zu "Chindi" von Jack McDevitt

    Chindi

    KingLouie

    10. October 2012 um 11:55 Rezension zu "Chindi" von Jack McDevitt

    Hutch, die Protagonistin aus "Die Maschinen Gottes", ist mal wieder im Auftrag der Akademie unterwegs. Sie transportiert eine Gruppe von Alienphilen zu einem Neutronenstern, von dem vielversprechende Signale empfangen wurden. Es beginnt eine Reise auf den Spuren der Außerirdischen. McDevitt kann gut schreiben und das macht er auch in diesem Buch. Allerdings ist das Verhalten der Gruppe trotz der auftretenden Probleme immer wieder gleich. Niemand lernt aus den gemachten Fehlern. Und das nervt auf Dauer. Hutch ist immer die nervige ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks