Jackie French Hekja, Tochter der Weltenfahrer

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hekja, Tochter der Weltenfahrer“ von Jackie French

Ein packender Abenteuerroman der australischen Erfolgsautorin Jackie French. Die Geschichte der zwölfjährigen Hekja führt die Leser auf Drachenschiffen übers Meer, lässt sie große Entdeckungen und den harten Überlebenskampf der Wikinger miterleben - von Grönland bis in die neue Welt.

Habe das Buch schon vor Jahren gelesen und die Wikinger rund um Erik und Freydis bis heute nicht vergessen.

— Mary-and-Jocasta

Hekja ist ein starkes Mädchen,was sich nicht unterkriegen lässt und am Ende die Freiheit bekommt.

— Buchengel

Stöbern in Jugendbücher

Was uns bleibt ist jetzt

Nette Idee, aber die Ausarbeitung war nicht überzeugend

X-tine

Time School - Auf ewig dein

Auf ewig dein ist der erste Band der Fortsetzung der Zeitenzauber-Trilogie.Das Buch hat mir genauso gefallen, wie die die drei Bände vorher

HEIDIZ

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein Gute-Laune-Buch, einfach ein Muss für die dunkle Jahreszeit.

4Mephistopheles

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Ich liebe diese Reihe! Ich könnte weinen, dass sie nach diesem grandiosen Finale schon vorbei ist. Meinen höchsten Respekt vor dem Autoren!

_hellomybook_

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wunderschöne Zitate und Zeilen in diesem Buch, jedoch eine recht flache Story

Zelia2000

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hekja, Tochter der Weltenfahrer" von Jackie French

    Hekja, Tochter der Weltenfahrer

    mabuerele

    19. April 2012 um 16:00

    Die 12-jährige Hekla lebt auf einer schottischen Insel. Es ist ungefähr das Jahr 1000 n. Chr. Vater und Brüder sind verunglückt. So ist sie die Stütze ihrer Mutter und gilt als beste Läuferin des Dorfes. Als sie den Hund des Häuptlings rettet, darf sie ihn behalten, weil keiner glaubt, dass er überlebt. Den Sommer verbringen die Mädchen mit dem Vieh auf der Alm. Als die Mädchen sehen, dass sich Schiffe der Insel nähern, rennt Hekla ins Dorf, um die Menschen zu warnen. Doch sie kommt zu spät. Auch ihre Mutter ist tot. Ihre Flucht vor den Wikinger wird von Freydis, der Tochter Eriks des Roten, gestoppt. Das rettet ihr zwar das Leben, doch sie ist nun Freydis Sklavin. Ihr Hund hat sie verteidigt. Freydis erkennt dessen Wert und nimmt ihn mit. Der Jugendroman erzählt ein Stück spannender Geschichte. Ich als Leser durfte die Entwicklung Heklas von der Sklavin Freydis zu dessen Tochter verfolgen. Genauso interessant sind das Leben und die Einstellungen Freydis. Sie kämpft darum, eine Expedition in das sagenhafte Vinland leiten zu dürfen. Ihr Umgang mit den Eingeborenen unterscheidet sich grundlegend vom Verhalten ihres Rivalen. Deshalb muss Freydis eine Entscheidung herbeiführen. Der Sprachstil ist der Altersgruppe angemessen. Die Informationen über das Leben der Wikinger auf Grönland sind sehr gut recherchiert. Der Leser kann sich gut in die Hauptpersonen hineinversetzen. Alltag und Wirtschaftsleben werden erlebbar. Es zeigt sich, dass Frauen schon vor mehr als tausend Jahren um ihre Rechte kämpfen mussten. Die Frauen sind gut charakterisiert, die Männer bleiben zum Teil flach. Die Diskussion über Heldentum und Heldenlieder hat mir gefallen. Rückblicke in das Leben der Wikinger unter Erik dem Roten sind eine gute Ergänzung der Geschichte. Das Nachwort der Autorin rundet den Roman ab. Meiner Meinung nach ist das ein gelungener historischer Roman für jugendliche Leser.

    Mehr
  • Rezension zu "Hekja, Tochter der Weltenfahrer" von Jackie French

    Hekja, Tochter der Weltenfahrer

    Monika Jary

    03. September 2011 um 15:55

    Ein sehr schöner Roman mit fundiertem Wissen. Nicht nur für Jugendliche geeignet :-) Hekja wird, nach einem Überfall auf ihr Dorf, von den Wikingern als Skalvin mit genommen. Auch ihr Hund darf mit an Bord. Dort erweist er sich als "Eisbergriecher" und bewahrt im Nebel die Wikinger vor den Kollisionen mit Eisbergen. Hekja fühlt sich bei den Wikingern nicht wohl, sie hat Sehnsucht nach ihrer Heimat Schottland. Weil sie eine sehr schnelle Läuferin ist, bekommt sie die Arbeit des "Läufers". Zusammen mit ihrem Hund erlebt sie aufregende Abenteuer bis sie einen Ort gefunden hat, an dem sie sich wohl fühlt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks