Jackson Pearce Drei Wünsche hast du frei: Roman

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Wünsche hast du frei: Roman“ von Jackson Pearce

Eigentlich könnte es ganz einfach sein: Ein ausgesprochen attraktiver Wunschgeist muss Viola drei Wünsche erfüllen. Da ewige Gesundheit und großer Reichtum leider nicht im Angebot sind, entscheidet sich Viola für Liebe – doch das hat ungeahnte Folgen … (Quelle:'E-Buch Text/01.02.2013')

Wunderschön....

— Crazybookworm1984

Eine wirklich herzergreifende Geschichte, bei der die Emotionen echt nicht zu kurz kommen.

— kitty_montamer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zauberhaft ♥

    Drei Wünsche hast du frei: Roman

    kitty_montamer

    Meine Meinung: Inhalt Viola ist untröstlich und zieht sich immer mehr zurück. Erst kürzlich wurde sie von ihrem Freund verlassen, was ein enorm großes Loch in ihr gebrannt hat. Schon bald hat sie das Gefühl nicht mehr vollständig zu sein - nicht mehr richtig dazu zu gehören. Sie wünscht sich so sehr wieder ein Teil der Gemeinschaft zu werden, dass Dschinn sie schließlich erhört und plötzlich vor ihr steht. Viola ist natürlich erschrocken und kann erst überhaupt nicht glauben, was ihr da passiert ist. Doch ziemlich schnell fügt sie sich ihrem Schicksal: Drei Wünsche hat sie frei. Nur für was soll sie diese nur verwenden? Dschinn ist untröstlich, denn Violas Wünsche können ihn wieder nach Hause bringen, doch erst, wenn sie diese ausgesprochen hat. Als sich Dschinn schließlich immer mehr zu seiner Wünscherin hingezogen fühlt, ist das Chaos schließlich perfekt. Sie macht mich zu einer Person, für sie bin ich nicht einfach nur ein Wünschegewährer. Mir ist nie aufgefallen, wie unbefriedigend das Leben als Wünschegewährer ist, bevor ich etwas Besseres gefunden hatte. Bevor ich das teil gefunden habe, von dem ich nicht gewusst hatte, dass es fehlt. Zitat aus: "Drei Wünsche hast du frei" -Dschinn- Charaktere Viola ist ein wirklich liebenswertes Mädchen. Sie denkt stets erst an die anderen, als an sich selbst. An Selbstbewusstsein mangelt es ihr seit dem Beziehungsaus gänzlich. Das einzig Positive scheint zu sein, dass ihr Ex jetzt ihr bester Freund ist. Ihre Gefühle drückt sie gerne aus, indem sie sich vor ihre Leinwand stellt und anfängt zu malen. Damit drängt sie ihre Probleme und ihre Unsicherheit in den Hintergrund. Dschinn möchte einfach nur so schnell wie möglich wieder nach Hause und sagt das auch ständig zu Viola. Er ist herrlich sarkastisch und unglaublich lustig, wenn er mal wieder irgendeinen Spruch raushaut. Lawrence ist der beste Freund von Viola. Sie waren eine Weile zusammen, bis Lawrence merkte, dass es doch nicht das Richtige für ihn war. (Die Hintergründe möchte ich wegen Spoiler nicht aussprechen.) Lawrence liebt seine Freundin, aber diese Liebe ist als eine andere als jene, die Viola ihm entgegen bringt. "Ich wollte dir eigentlich hellrosa Rosen mitbringen. Bewunderung, Freundschaft, Romantik.""Ich habe mir immer gewünscht, dass jemand mir Blumen mitbringt", sage ich. Obwohl er das natürlich längst weiß. "Warum also Rosen in allen Farben?" Dschinn wird rot, so sehr, dass ich es trotz seiner dunklen Haut erkennen kann. Er späht zur Decke hinauf. "Weil du ..." Sein Blick kehrt zu meinen Augen zurück. "Weil du mir mehr bedeutest, als man mit einer einzigen Rosenfarbe ausdrücken könnte..." Zitat aus: "Drei Wünsche hast du frei" -Viola- Gesamt Schon auf der ersten Seite war ich von der Geschichte absolut überzeugt. Wir begleiten gleich am Anfang Viola und sehen, wie sie in der Schule sitzt und sich mit Shakespeare beschäftigt. Sie führt einen inneren Monolog, den wir natürlich live miterleben. Schon in diesen ersten Zeilen habe ich mich mit der Protagonistin verbunden gefühlt. Ihre Gefühle waren für mich verständlich, realistisch und auch sehr greifbar. Sie haben mich erreicht, was total für die Autorin spricht. Violas Verzweiflung, was das Ende ihrer Beziehung angeht, hat mich mit ihr mitleiden lassen. Schließlich ist leider jeder schon mal in einer ähnlichen Situation gewesen und weiß daher genau, was einem an dieser Stelle für Emotionen durch den Körper wandern. Hat man auf den ersten Seiten Viola näher kennen und auch lieben gelernt, tauscht wenig später auch schon der Dschinn auf, der die Prota aus ihrer leidigen Situation erretten muss. Ich sage extra, er muss, denn so ist es in der Tat. Ehe Viola ihre drei Wünsche nicht ausgesprochen hat, kann Dschinn nämlich nicht nach Hause, wo er aber hin will und dies möglichst schnell. Ab dieser Stelle überschlagen sich schließlich die Ereignisse, denn Viola weiß einfach nicht, wie sie sich was wünschen soll. So, dass es lange hält und vor allen Dingen: Damit sie niemandem Schaden zufügt. Dschinn ist ständig genervt und lässt die Protagonistin das auch spüren. Er wird dabei herrlich sarkastisch und ist so komisch, dass ich manchmal laut auflachen musste. Wie sich die Geschichte und vor allem die Beziehung der Beiden entwickelt ist einfach nur süß zu lesen und hat dazu beigetragen, dass mir wahrlich mein Herz aufgegangen ist. Jackson Pearce hat in ihre Geschichte wundervoll die Botschaften eingebaut, dass man sich selbst lieben muss, dass man mit sich zufrieden sein soll, dass man mehr wert ist, als einem vielleicht klar ist,... Ich könnte diese Aufzählung noch ewig fortführen. Lawrence, der Ex von Viola ist ziemlich oft bei ihr, da die beiden zwischenzeitlich die besten Freunde geworden sind. Es hat mich sehr gerührt, wie er sich um seine Freundin kümmert und mit welcher Fürsorge er immer für sie da ist. So eine Freundschaft ist was sehr, sehr besonderes. Besonders toll fand ich die wechselnden Perspektiven und Erzähler. Ein Kapitel gehört Viola, wo sie uns in der Ich-Form die Geschehnisse und ihre Gefühle mitteilt und das nächste Kapitel springt anschließend wieder zu Dschinn, wo er, ebenfalls in der Ich-Form, seine Sicht der Dinge schildert. Ich muss ehrlich sagen, dass ich von diesem Buch absolut begeistert bin. Es hat alles, was einen guten Liebesroman braucht: Gute Charaktere, Romantik, Liebe und ganz, ganz viel Herz. Die letzten Seiten haben mich sehr traurig gemacht. Es war einfach viel zu schnell vorbei. Fazit: Positiv Ich finde dieses Buch echt toll. Es ist von vorne bis hinten gelungen und für mich schon jetzt etwas Besonders. Viola und Dschinn sind fantastische Protagonisten, die allesamt genug Farbe abbekommen haben, aber auch Lawrence ist stark charakterisiert wurden. Man muss jede einzelne Figur einfach lieben. Der Schreibstil ist toll. Jegliche Emotionen kamen ausnahmslos bei mir an. Es ist eine herrlich romantische Liebesgeschichte, mit ganz viel Herz. Sehr zu empfehlen! Negativ  Für das letzte Blümchen haben mir in der Geschichte ein paar unvorhersehbare Momente/Überraschungen gefehlt. © www.mybooksparadise.de

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks