Jacky Fleming

 4.3 Sterne bei 27 Bewertungen

Lebenslauf von Jacky Fleming

Die Cartoonistin und Autorin Jacky Fleming wurde 1955 in London geboren. Sie studierte an der Chelsea School of Arts und an der University of Leeds und wurde vor allem durch ihre Postkarten bekannt, als es noch kein Internet gab. Ihr erster veröffentlichter Cartoon war eigentlich ein Universitätsaufsatz, den sie als Comic Strip eingereicht hat und der schließlich in „Spare Rib“ abgedruckt wurde. Seitdem ist ihre Arbeit in vielen Büchern, Zeitungen und auch Klausuraufgaben zu sehen. Für ihr Buch „Das Problem mit den Frauen“ (2017) gewann sie den Artemisia Humour Preis.

Alle Bücher von Jacky Fleming

Cover des Buches Das Problem mit den Frauen (ISBN:9783462050240)

Das Problem mit den Frauen

 (26)
Erschienen am 16.02.2017
Cover des Buches The Trouble With Women (ISBN:9781910931097)

The Trouble With Women

 (1)
Erschienen am 18.02.2016

Neue Rezensionen zu Jacky Fleming

Neu

Rezension zu "Das Problem mit den Frauen" von Jacky Fleming

Wie viele Frauen kennst du aus deinem Geschichtsunterricht?
Nico-aus-dem-Buchwinkelvor 9 Tagen

„Das Problem mit den Frauen“ dreht sich um die Frage, warum wir im Geschichtsunterricht zwar die Biographien vieler berühmter Männer behandeln, aber nur so wenige Frauen kennenlernen. Ich könnte aus meiner schulischen Bildung vielleicht Marie Curie (Tod durch radioaktive Verstrahlung), Marie Antoinette (Tod durch Guillotine) und Elisabeth I. (keine Ahnung woran die gestorben ist) nennen. Beispiele großer Schriftstellerinnen, Künstlerinnen, Politikerinnen, Demonstrantinnen? Fehlanzeige.

Die Gründe für dieses Nichtvorhandensein finden sich im Buch. Sie sind dabei so nachvollziehbar, dass man sich häufig fragt, warum man nicht selber darauf gekommen ist.


Mit viel Humor gegen die Ungerechtigkeit

Zuerst einmal habe ich gestaunt: Das Buch ist komplett handschriftlich verfasst und mit Tusche illustriert. Jede Seite ist ein Kunstwerk für sich. In wenigen Worten schafft Fleming es, Jahrhunderte der Ungerechtigkeit gegen Frauen pointiert auf den Punkt zu bringen. Immer wieder blitzt dabei auch die Wut über die patriarchalen Strukturen durch, die die Unterdrückung der Frauen erst ermöglichen.Fleming ist sich dabei nicht zu schade, berühmte Männer zu zitieren, etwa Jean Jacques Rousseau oder Charles Darwin, um deren frauenverachtende Haltung zu entlarven, von der man in den Geschichtsbüchern überhaupt nicht liest.

Meine Gefühlswelt schwankte beim Lesen zwischen erheitert, begeistert und wütend. Das Buch war einfach ein tolles Erlebnis und ich konnte mit dem schwarzen Humor viel anfangen. Es lässt sich gar nicht so gut beschreiben, frau* muss sich selbst ein Bild machen und begeistern lassen.

Für mich ist „Das Problem mit den Frauen“ ein besonderes Buch, dessen Entdeckung und Lektüre mir viel gegeben hat. Von mir eindeutig fünf von fünf Sternen! Einen einzigen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings: Durch die geringe Textmenge und die mäßig hohe Seitenzahl ist das Buch an einem Abend gelesen. Macht aber nichts, man kann es sich ja immer wieder zu Gemüte führen.


Die ganze Rezension inklusive Bildern ist auch auf meinem Blog https://buchwinkel.de zu finden.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Problem mit den Frauen" von Jacky Fleming

Großartig!
Hundertmorgenwaldvor einem Monat

Warum haben wir im Geschichtsunterricht eigentlich nichts von Frauen gelernt? Jacky Flaming klärt uns auf und es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Früher gab es keine Frauen. Es gab nur Männer und die waren alle samt Genies. Und die wenigen Frauen, die es gab, hatten viel zu kleine Köpfe, als das sie auch nur irgendeine Bedeutung hätten haben können.

Was für ein Buch! Bissig, witzig und doch auch bitter erzählt uns Jacky Flaming wie Frauen in den letzten Jahrhunderten dargestellt wurden und wie wenig Chancen sie hatten, von der Gesellschaft gesehen zu werden.

Es ist jeweils nur eine halbe Seite Text und dazu ein Bild. Diese Bilder treffen es wirklich sehr und bei dem Text wusste ich nie, ob ich lachen oder heulen sollte.

Ich hatte sehr viel Spaß mit dem Buch, dazu ist es durchaus lehrreich.

Ein absoluter Buchtipp von mir. Ich werde dieses Buch sicher oft verschenken. Auch Leute, die nicht so gerne lesen sind hier schnell durch und werden ihren Spaß dabei haben. Und manchen wird es hoffentlich auch die Augen öffnen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Problem mit den Frauen" von Jacky Fleming

Ich wurde leider ein bisschen enttäuscht..
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Die Kurzbeschreibung klingt sehr gut und verspricht eine unterhaltsame Lesezeit. Irgendwie ist der Funke bei mir aber nicht ganz übergesprungen.


Der Aufbau des Buches gefällt mir gut. Wir haben wir keinen richtigen Text, sondern viel eher eine Art Comic. Auf jeder Seite finden sich schöne Illustrationen, die die Lesezeit noch viel angenehmer und lustiger machen. Mir hat Jacky Flemings sarkastischer Unterton ganz gut gefallen und ich fand es schön, dass sie diesen auch das gesamte Buch über beibehalten hat.

Mehr als einmal habe ich beim Lesen lachen müssen. Die Sprüche und Kommentare, die die Autorin abzugeben hat, sind teilweise wirklich zum sehr witzig.


Das Buch ist sehr dünn und man fliegt nur so durch die Seiten. Ich hatte das Buch nach nicht einmal einer Stunde beendet. Meiner Meinung nach hätte man das Buch also ruhig noch ein wenig mit Leben füllen können. Über mehr Erläuterungen und Ausweitungen hätte ich mich sehr gefreut, so muss ich leider gestehen, dass mir nicht viel im Gedächtnis geblieben ist.


Ich hätte mir noch mehr Tiefe gewünscht. Die Autorin schreibt darüber, dass Frauen in der Geschichte nicht so oft vorkommen. Anstatt allerdings Frauen der Geschichte dann wirklich hervorzuheben und herauszustellen, was diese geleistet haben, werden lediglich ein paar Namen genannt. Viel eher wird sich dann weiterhin auf die Männer konzentriert, die ja so böse und gemein sind.

Natürlich ist das ein Stilmittel, um darzustellen, was Männer zu dieser Zeit über Frauen gesagt und gedacht haben, doch wenn es dann dabei bleibt und ich über die wichtigen Frauen der Geschichte noch immer nicht mehr als ein paar Namen weiß, dann ist das, meiner Meinung nach, nicht ausreichend.


Ich hätte wirklich gerne mehr über die Geschichte mancher Frauen gehört, die wirklich interessant zu erzählen gewesen wären. Da das nicht passiert ist, bleibt generell wenig im Gedächtnis, außer dem klassischen »Männer sind scheiße und Frauen arme Wesen« - da hätte ich noch mehr gebraucht. Der Inhalt des Buches reicht für mich nicht aus, um mir eine wirkliche Meinung über die Qualität bilden zu können – so kann ich nur sagen, dass es mir zu wenig war.


Insgesamt ein humorvolles, sarkastisches Buch zum einmaligen Lesen, von dem allerdings nicht viel im Gedächtnis bleibt und das nicht genug Fragen aufwirft, so wie ich es mir eigentlich erhofft habe.


»Das Problem mit den Frauen« von Jacky Fleming bekommt von mir 3 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jacky Fleming im Netz:

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Jacky Fleming?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks