Jacky Herrmann

 4,4 Sterne bei 17 Bewertungen
Autorin von Haus der Vergangenheit, Blick in den Tod und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jacky Herrmann (©Privat)

Lebenslauf von Jacky Herrmann

Jacky Herrmann, 1982 geboren, fing bereits in jungen Jahren mit dem Schreiben an. Sie verfolgte diese Leidenschaft zunächst nicht weiter. Erst Mitte Zwanzig begann sie, an ihrem ersten Roman zu arbeiten - nur sporadisch, mit langen Leerläufen und vielen Schreibpausen. Deshalb dauerte es ganze zehn Jahre, bis sie ihren ersten Liebeskrimi im Jahr 2016 unter einem Pseudonym veröffentlichte. Der zweite Roman wurde wieder ein Liebeskrimi, denn sie hat eine besondere Vorliebe für die Mischung aus Love & Crime.

Alle Bücher von Jacky Herrmann

Cover des Buches Haus der Vergangenheit (ISBN: 9783347264861)

Haus der Vergangenheit

 (11)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches Blick in den Tod (ISBN: 9783734534133)

Blick in den Tod

 (6)
Erschienen am 26.02.2021
Cover des Buches The Bad Place (ISBN: 9780755356249)

The Bad Place

 (0)
Erschienen am 10.01.1998

Neue Rezensionen zu Jacky Herrmann

Cover des Buches Blick in den Tod (ISBN: 9783734534133)coldi1s avatar

Rezension zu "Blick in den Tod" von Jacky Herrmann

Blick in den Tod
coldi1vor einem Monat

"Blick in den Tod" ist das erste Buch für mich das ich von der Autorin gelesen habe. 


Ich habe die Autorin durch die sozialen Medien kennenlernen dürfen und war doch neugierig was ich unter einem Liebeskrimi verstehen darf. Hm, ja. Ich hätte mir eigentlich doch etwas anderes darunter vorgestellt. Für mich ist es eine Liebesgeschichte und ein Krimi, zwei Geschichten in einer die im Grunde nicht viel miteinander zu tun haben.


Der Krimi in diesem Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte war spannend und unvorhersehbar. Der Kommissar und sein Team waren mir sehr sympathisch. Ich würde mich freuen wenn es evtl. eine neue Geschichte geben würde bei dem da Team wieder ermitteln darf.


Die Liebesgeschichte wiederum war mich sehr vorhersehbar und leider auch nicht so prickelnd. Mir hätte nichts gefehlt, wenn es sie nicht gegeben hätte. Schade eigentlich...


Nachdem sich die ersten Seiten wirklich in die Länge zogen und ich mich manchmal gefragt habe wann denn jetzt etwas passiert, wurde ich dann doch noch sehr gut unterhalten. Dieses Buch bekommt von mir 3,5 von 5 ❤. Dankeschön das ich es lesen durfte.


Valentina fängt einen neuen Job in einem Pharmaunternehmen an und kommt mit den meisten ihrer neuen Kollegen gut klar. Gegenüber von ihrem Büro im Wohnhaus wohnt eine junge Frau die sich gerne wenig bekleidet an ihrem Fenster zeigt. Plötzlich wird sie Tod aufgefunden und die Kripo ermittelt auch in ihrem Unternehmen...

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Blick in den Tod (ISBN: 9783734534133)H

Rezension zu "Blick in den Tod" von Jacky Herrmann

Krimi trifft Liebe
Hexipexivor 2 Monaten

Sehr ansprechendes Cover.

Ein Mord an einer Frau in einer Wohnung wird von einem Büro aus beobachtet. Neugier? Wer kennt das nicht?

Am Anfang zieht sich die Liebesgeschichte etwas dahin, aber dann wird es aufregend.

Das Buch ist sehr flüssig und spannend geschrieben, so dass es sehr schnell zu Ende gelesen ist.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Blick in den Tod (ISBN: 9783734534133)haberleis avatar

Rezension zu "Blick in den Tod" von Jacky Herrmann

Exzellenter Krimi, Liebesgeschichte ohne Feuer
haberleivor 2 Monaten

Auf „Blick in den Tod“ von Jacky Herrmann wurde ich durch LovelyBooks aufmerksam. Was ist ein Liebeskrimi, fragte ich mich.
Im Prinzip hat die Autorin zwei Handlungen miteinander verwoben. Einerseits tritt Valentina ihren neuen Job in einem Pharmaunternehmen an, wo sie und ihr Kollege Tommy sich ineinander verlieben. Andererseits geschieht in dem Wohnhaus gegenüber jenem Bürohaus, wo Valentina arbeitet, ein Mordfall.

Anfangs plätschert die Handlung mit Schilderungen von Valentinas Büroalltag sowie den ersten zaghaften Annäherungsversuchen der Verliebten eher so dahin.
Erst nach Auffinden der Leiche steigt die Spannung zusehends, die Ermittlungen bringen unerwartete Beziehungen und Verbindungen der Toten zu Mitarbeitern des Pharmaunternehmens zutage, eine Vielzahl von Verdächtigen, von Spuren und schließlich eine überraschende Entlarvung des Mörders.

Der Schreibstil liest sich flüssig und flott, man kommt auch sofort in die Story hinein, muss sich allerdings mit den Namen unzähliger Mitarbeiter des Unternehmens zurechtfinden. Die Charaktere, insbesondere jene des Ermittlerteams sind gut gezeichnet. Für mich stehen die Kommissare im Mittelpunkt, das Liebespaar empfand ich eher als roten Faden und als Nebendarsteller. Die Liebesgeschichte tritt gegenüber der ausgezeichnet konstruierten Krimihandlung in den Hintergrund, könnte romantischer, etwas erotischer sein, der Funke der angeblichen Leidenschaft sprang leider nicht auf mich über.

Von der Krimihandlung war ich begeistert. Vielleicht bleibt dies ja nicht der erste und letzte Fall, in dem die Autorin Kommissar Smeets und sein Team ermitteln lässt!?  Würde mich freuen.
Da mich die Liebesgeschichte nicht wirklich überzeugt hat, vergebe ich nur 4 Sterne.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Herzlich willkommen zu meiner Leserunde "Blick in den Tod"!

Ich freue mich, nach einer fünfjährigen Schreibpause wieder hier zu sein und suche nun 10 Leser*innen für meinen zweiten Liebeskrimi. 

Es werden vorzugsweise eBooks zur Verfügung gestellt. 

Ich wünsche euch schöne Lesestunden, freue mich auf einen regen Austausch sowie euer Feedback!

Herzliche Grüße,

Jacky Herrmann

Hallo liebe Leser*innen, 

ich persönlich mag die Mischung aus Love & Crime sehr, weshalb ich gerne "Liebeskrimis" schreibe. Diese sind so aufgebaut, dass es im ersten Teil primär um eine Liebesgeschichte geht. In der Mitte des Buches passiert ein Mord und die Geschichte entwickelt sich zu einem Krimi. 

Worum geht es in dem Buch?

Valentina Adelsberger tritt ihren neuen Job in einem renommierten Schweizer Pharmaunternehmen in Frankfurt am Main an. Ihr Chef ist sehr umgänglich, die Kollegen sind sympathisch und die Aufgaben spannend. Wäre nur nicht dieser attraktive Tommy Evans, dessen Anziehungskraft sie schon nach kurzer Zeit um den Verstand bringt.

Das ist längst nicht alles: Gegenüber von ihrem Büro wohnt eine junge Frau, die es darauf anlegt, beobachtet zu werden. Sie präsentiert sich halbnackt in ihrer Wohnung und hat regelmäßig Besuch von verschiedenen Männern. Valentina ist auf seltsame Weise von dieser Unbekannten fasziniert und beobachtet sie heimlich. Bis die Frau plötzlich tot in ihrer Wohnung liegt.

Kommissar Martin Smeets von der Frankfurter Kripo ermittelt mit seinem Team in sämtliche Richtungen. Die Spur führt schnell zum Pharmaunternehmen und Valentina ist dem Täter näher als sie glaubt. 


Teilnahme

Ich lade euch alle ein, dabei zu sein, und freue mich schon jetzt auf einen konstruktiven Austausch, euer Feedback und einfach eine schöne gemeinsame Lesezeit!


Herzliche Grüße,

Jacky Herrmann

81 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks