Jacob Baal-Teshuva Rothko

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rothko“ von Jacob Baal-Teshuva

Mark Rothko gehört zu einer Generation amerikanischer Künstler, die das Wesen und die Gestalt der abstrakten Malerei von Grund auf veränderten. Seine bahnbrecherische Vision einer erneuerten Malerei zeigte sich in seiner stilistischen Entwicklung vom Figurativen zu einer abstrakten Bildsprache, die wesentlich auf einer aktiven Betrachter-Bild-Beziehung basierte. Rothko selbst charakterisierte diese Beziehung als "eine vollkommene Erfahrung zwischen Bild und Betrachter". Seine Farbformationen ziehen den Betrachter hinein in ihre von einem inneren Licht erfüllten Räume. Rothko wehrte sich stets gegen Interpretationen seiner Bilder. Für ihn stand das Erlebnis des Betrachters, die sinnliche Verschmelzung von Werk und Rezipient jenseits sprachlicher Fassbarkeit, im Vordergrund: "Es kann noch so viele Anmerkungen geben, sie können unsere Gemälde nicht erklären. Ihre Erklärung muss aus einem tiefen Erlebnis zwischen Bild und Betrachter erwachsen. Die Würdigung ist eine echte Hochzeit der Sinne. Und wie in der Ehe ist auch in der Kunst fehlender Vollzug Grund zur Annullierung."

Viele, viele Bilder

— EvyHeart

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Sex Story

Ein wirklich pfiffig gemachtes "Geschichtsbuch" im Comicstil - lehrreich und informativ!

chaosbaerchen

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

Hygge

Ein tolles Buch zum verschenken

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viele, viele Bilder

    Rothko

    EvyHeart

    27. August 2017 um 13:15

    Mark Rothko ist ein Künstler, dessen Bilder mir gut gefallen. Ich erkenne mich in den großen Farbflächen wieder. Aber bisher wusste ich nicht viel über den Menschen und seine Sicht auf die Kunst. Mit dem Buch wollte ich das ändern.Meine Rezension bezieht sich auf die gebundene Ausgabe mit dem roten Einband (ohne Coverfoto), wahrscheinlich von 2009.Der Einstieg ins Buch hat mir gut gefallen! Schon die Einleitung gibt einen Überblick darüber, wie sich Rothkos Werk in den "Abstrakten Expressionismus" einordnet. Das Buch umreißt knapp und in verständlicher Sprache, auch für Laien, das Leben und die Schwierigkeiten Rothkos. Bei manchen Konflikten verweilt der Autor relativ lange, sodass ich den Überblick verlor. Manchmal fehlte mir der "rote Faden" in Form einer strengen Biografie. Vielleicht hätte mehr Fülle das Buch besser gemacht. Vielleicht war ich überfordert davon, dass hinter den enfachen Farbflächen komplexe philosophische Ansichten stehen.Nicht so gut fand ich die vielen Drucke von Rothkos Werken - es waren zuviele. Der Verlag hat die Bilder meist einseitig abgedruckt und ich musste die Erklärung suchen. Manchmal werden die Bilder nicht chronologisch eingebunden. Von 96 Seiten enthalten nur 44 Text. Mein Lesefluss riss oft ab, weil ich mich nicht auf das Leben Rothkos konzentrieren konnte, sondern ein Bild betrachten sollte. Die Idee, dass man Rothkos Werke in der größtmöglichen Schönheit genießen kann, gefällt mir. Aber für mich war's nicht gut.Am Ende gibt es eine kurze Biografie und ein Glossar!Fazit: Das Buch bietet einen guten Überblick über das Leben und Schaffen Mark Rothkos, ist aber nicht "streng" und an manchen Stellen nicht ausführlich genug.Ein Funfact am Ende: Als Rothkos Vater von Osteuropa nach Amerika übersiedelte (die Familie kam später nach), ließ er sich in Portland (Oregon) nieder. Das ist ein Schauplatz in "Shedes of Grey" :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Rothko" von Jacob Baal-Teshuva

    Rothko

    asita

    20. April 2008 um 13:57

    super austellung in münchen!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks