Jacqueline Carey

 4.4 Sterne bei 240 Bewertungen
Autorin von Kushiel - Das Zeichen, Kushiel - Der Verrat und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jacqueline Carey (©)

Lebenslauf von Jacqueline Carey

Die Fantasy-Autorin Jacqueline Carey wurde geboren 1964 geboren, und hat Psychologie und Englische Literatur studiert. Mit ihrer Kushiel-Trilogie hatte sie international Erfolg, und gleich der erste Band wurde mehrfach preisgekrönt. Elegie an die Nacht ist ihr erster Ausflug in die High Fantasy. Jacqueline Carey lebt in West Michigan und arbeitet an der Fortsetzung der Kushiel-Serie.

Alle Bücher von Jacqueline Carey

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Kushiel - Das Zeichen (ISBN: 9783453522565)

Kushiel - Das Zeichen

 (85)
Erschienen am 02.03.2009
Cover des Buches Kushiel - Der Verrat (ISBN: 9783453525412)

Kushiel - Der Verrat

 (48)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Kushiel - Die Erlösung (ISBN: 9783453526129)

Kushiel - Die Erlösung

 (37)
Erschienen am 01.03.2010
Cover des Buches Elegie - Fluch der Götter (ISBN: 9783453522572)

Elegie - Fluch der Götter

 (6)
Erschienen am 01.03.2011
Cover des Buches Elegie - Herr der Dunkelheit (ISBN: 9783453527096)

Elegie - Herr der Dunkelheit

 (5)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Elegie - Herr der Dunkelheit (ISBN: 9783641080754)

Elegie - Herr der Dunkelheit

 (4)
Erschienen am 22.06.2012

Neue Rezensionen zu Jacqueline Carey

Neu

Rezension zu "Kushiel - Der Verrat" von Jacqueline Carey

Es geht spannend weiter
ariadnevor 9 Monaten

Ich habe jetzt einige Zeit vergehen lassen, bevor ich Band 2 zur Hand nahm und es war überhaupt nicht schwer wieder in die alternativ-historische Welt von Phedre einzusteigen.

Es geht wirklich flott und aufregend weiter, diesmal bringt uns Phedres abenteuerliche Suche weit weg von ihrer Heimat, aber ich muss gestehen, wäre es nicht für den tollen Schreibstil, das Setting, das ich-muss-einfach-weiterlesen Gefühl, hätte ich einen Stern abgezogen, weil sich die Handlung vom Vorgänger nicht wirklich viel unterscheidet. 

Ich muss sagen, Melisande als Gegenspieler von Phedre und Co. ist mir sowas von schnurzegal, irgendwann langweilt sie mich einfach nur, weil sie als so übertrieben listig und gefährlich dargestellt wird, dass es schon fast eine Karikatur ist. Warum Phedre sich immer noch so von ihr beeinflussen lässt, verstehe ich nicht. Ich hoffe im letzten Band wird endlich mal ein Schlussstrich gezogen.

Für Fans des 1. Bandes eine tolle Fortsetzung. Für Joscelin Fans (wie mich!), braucht man viel viel Geduld, zumindest in der ersten Hälfte des Buches.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Kushiel - Das Zeichen" von Jacqueline Carey

Ergreifend bis zur letzten Seite!
ariadnevor 2 Jahren

Puhhh, was für eine Reise!

Eigentlich wusste ich nicht, was mich genau erwarten würde, aber DAS bestimmt nicht! Ein BDSM Fantasyroman? Der auch noch in einer alternativen Vergangenheit von Europa spielt? Die vielen positiven Bewertungen mussten mich einfach neugierig machen.
Und für alle die Angst haben, hier werden nur gewalttätige Sexszenen aneinandergereiht, keine Sorge. Die Story hat soooo viel mehr zu bieten.

Ein bisschen gestört haben mich anfangs schon die ganzen pseudo-christlichen Anspielungen (es haut mich einfach aus der Story raus) und auch dass sich die Autorin mal hier mal dort bei den Kulturen/Völkern Europas und der Welt bedient hat, die zum Teil Jahrhunderte auseinanderliegen. Warum man nicht einfach eine völlig fremde Welt erfinden konnte, weiß ich jetzt noch nicht.

Die politischen Intrigenspiele und alle Akteure konnte sogar ich (so viele Namen!!) nicht durchschauen, aber das tat meinem Lesevergnügen zum Glück keinen Abbruch.
Der Beginn der Story zieht sich schon etwas langatmig dahin, aber dann geht es plötzlich Schlag auf Schlag, als Phèdre und ihr Begleiter Joscelin sich auf einer gefährlichen Reise befinden, die das Schicksal ihres Landes verändern wird.  Soviel will ich nur zum Plot sagen, denn mehr kann ich nicht verraten. Lest es einfach selber!
Das Buch ist ziemlich lange, man hätte sicher ein paar Sachen kürzen können, aber trotzdem hab ich es Seite um Seite verschlungen.

Ich hoffe die nachfolgenden Bände werden dem 1. gerecht, an sich hat das Buch ein abgeschlossenes Ende.
-----------------------------------------
19 Books for 2019 Challenge


Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Das Zeichen (Kushiel 1)" von Jacqueline Carey

Kushiel
Elenas-ZeilenZaubervor 2 Jahren

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
WARNUNG - diese Rezension enthält klare Worte, die eventuell für manche Leser nicht in eine Rezension gehören.

OMG - auf was habe ich mich da eingelassen.
Dieses Hörbuch eignet sich wieder hervorragend, um auf dem Balkon in der Sonne zu liegen. Man kann zwischendurch einschlafen und verpasst nicht. Und ganz ehrlich, dieses Hörbuch ist Schlafmittel pur.
Eine Welt, in der „Liebe, wie es dir gefällt“ Programm ist, finde ich gar nicht so schlecht. So werden Sex-Praktiken, die von der Norm abweichen, nicht ausgegrenzt. Doch dass Kinder an Bordelle verkauft werden und schon früh lernen, wie sie dem Freier Vergnügen bereiten können, hat mich fast kotzen lassen.
Phèdre wird von ihrer Mutter an ein Bordell verkauft. Aber sie wird keine Prostituierte, nein, sie hat ein „Mal Gottes“ und darf nur bis zum 10. Lebensjahr dort ihr Dasein fristen.
Sie wird dann freigekauft. Ähm, wie kann man jemanden kaufen und dann als frei bezeichnen? Okay, ich denke wieder zu viel.
Bei ihrem Käufer geht es dann weiter mit der Ausbildung in den „Künsten des Schlafgemachs“ und sie soll dann für ihn ab dem 16. Lebensjahr spionieren.
Sorry, aber „Kurtisane“ ist doch nichts anderes als „Edelprostituierte“.
Und wie man schon an der Bezeichnung „Künsten des Schlafgemachs“ merkt, kommt dieses 36-stündige Hörbuch mit pseudo-literarischer Schreibe daher. Dazu kommen noch schwafelige und langatmige Beschreibung von Figuren, Szenen und Umgebung. Und schon hat man Langeweile pur.
Ach ja, kommen wir mal auf BDSM zurück. Ich finde es fast schon bedenklich, dass die Autorin bei der Auspeitschung der kleinen Phèdre (unter 10 Jahre) schon von Befriedigung ihrer Gelüste schreibt. Demnächst argumentieren Eltern, die ihre Kinder verprügeln, dass das Kind masochistisch veranlagt sei und sie ihm nur Gutes tun. Ich kotze gleich.
Es ist schon seltsam, dass es in Terre d’Ange viele Menschen gibt, die gern dominant sind und sich mit Peitsche, Andreaskreuz und all diesem Spielzeug auskennen, aber Phèdre die einzige ist, die sich gern unterwirft und Schmerz willkommen heißt.
Boah, ehe ich mich weiter aufrege, vergebe ich den einen Stern, weil ich die Sprecherin Elena Wilms total bewundere, dass sie das durchgehalten hat, und sie hervorragend gelesen hat.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Die Bewohner von Terre d'Ange entstammen der Verbindung von Göttern und Menschen und leben nach einer einfachen Regel: Liebe, wie es dir gefällt.
Die junge Phèdre, die seit ihrer Geburt mit dem Mal eines Gottes gezeichnet ist, wird von ihren Eltern verkauft. Aus der Knechtschaft wird sie von Anafiel Delaunay freigekauft, einem Edelmann, der erkennt, dass Phèdre eine Auserwählte ist, die die Gabe besitzt, Lust am Schmerz zu empfinden. Sie wird sowohl in den höfischen Künsten als auch in den Künsten des Schlafgemaches ausgebildet, vor allem jedoch erlernt sie das scharfe Beobachten und Analysieren. Das erweitert ihre Fähigkeiten der Kurtisane um die einer Spionin und bringt sie eines Tages auf die Spur einer Verschwörung, die Terre d'Ange in seinen Grundfesten zu erschüttern droht...

Kommentieren0
48
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jacqueline Carey im Netz:

Community-Statistik

in 232 Bibliotheken

auf 64 Wunschzettel

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks