Jacqueline Gillespie

 4.3 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Jacqueline Gillespie

Jacqueline Gillespie, geboren 1958 als Tochter eines britischen Besatzungsoffiziers und einer Wienerin in Wien. Besuchte das Lycée Francais de Vienne und studierte in weiterer Folge Romanistik. Bereits in Jugendjahren schrieb sie Kurzgeschichten und gewann 1975 den Literaturpreis vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst. Parallel dazu absolvierte sie die Ausbildung zur Reittrainerin an der Wiener Neustädter Militärakademie und bestritt als Leistungssportlerin internationale Springreitturniere. Sie war etliche Jahre im Managementbereich tätig. 2001 beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen und schreibt seither Romane und Kurzgeschichten. Bei HAYMONtb sind bisher zwei Schneeberg-Krimis erschienen: „Schade um die Lebenden“ (2013) und „Schindeln am Dach“ (2014).

Neue Bücher

Wenn der Maibaum Trauer trägt
Neu erschienen am 01.10.2018 als Buch bei Löcker Verlag.

Alle Bücher von Jacqueline Gillespie

Sortieren:
Buchformat:
Jacqueline GillespieSchade um die Lebenden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schade um die Lebenden
Schade um die Lebenden
 (5)
Erschienen am 03.04.2013
Jacqueline GillespieDas Leben hält sich nicht an Rendezvous
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Leben hält sich nicht an Rendezvous
Das Leben hält sich nicht an Rendezvous
 (4)
Erschienen am 02.03.2009
Jacqueline GillespieDen Letzten beißen die Schweine
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Den Letzten beißen die Schweine
Den Letzten beißen die Schweine
 (3)
Erschienen am 02.02.2016
Jacqueline GillespieSchindeln am Dach
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schindeln am Dach
Schindeln am Dach
 (3)
Erschienen am 06.08.2014
Jacqueline GillespieBöse Geschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Böse Geschichten
Böse Geschichten
 (0)
Erschienen am 27.04.2018
Jacqueline GillespieNimm dir was du willst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nimm dir was du willst
Nimm dir was du willst
 (0)
Erschienen am 04.05.2004
Jacqueline GillespieAlles was Recht ist
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alles was Recht ist
Alles was Recht ist
 (0)
Erschienen am 28.09.2006
Jacqueline GillespieTatort Rathaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tatort Rathaus
Tatort Rathaus
 (0)
Erschienen am 01.10.2013

Neue Rezensionen zu Jacqueline Gillespie

Neu
peedees avatar

Rezension zu "Schade um die Lebenden" von Jacqueline Gillespie

Spannung? Für mich leider nicht
peedeevor einem Monat

Schneeberg, Band 1: In Neiselbach geht alles noch ein bisschen idyllischer und gemächlicher zu, als im stressigen Wien. Doch Polizeijurist Patrick Sandor erlebt ein aufgeregtes Neiselbach: die Geburtstagsfeier im Herrenhaus endet abrupt - die Gastgeberin ist tot! Eine alteingesessene Dorfbewohnerin gibt ihre Gedanken sowie Neuigkeiten aus dem Friseursalon und von den Nachbarn wieder...

Erster Eindruck: Das Cover mit dem Friedhof und dem interessanten Titel gefällt mir sehr gut.

Die Original-Klappenbeschreibung hat mich neugierig auf diesen Krimi gemacht, denn da heisst es u.a. dass eine alteingesessene Hobbydetektivin, die die Schneeberger Version der Miss Marple sei, versucht, den Täter zu ermitteln. Das hat für mich nach einer Menge Spass, gepaart mit Spannung, geklungen. Diese "Hobbydetektivin" bleibt fast bis zum Schluss namenlos, das empfand ich als störend, denn ich weiss gerne, wer mir eine Geschichte erzählt (sie heisst übrigens Apollonia). Ihr Dialekt hat mir jedoch gefallen - es gibt ein Glossar am Ende des Buches. Sie hat einfach ein bisschen geplaudert und immer wieder betont, dass sie ja gar nicht neugierig sei und tratschen nicht leiden könne.
Der Polizeijurist aus Wien, Patrick Sandor, und sein Kollege Müller - der auch nur mit dem Nachnamen angesprochen wird - blieben für mich farblos.

Für mich war es das erste Buch der Autorin, insofern habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Meine Meinung zu diesem Buch ist zwiegespalten: Einerseits hat mir der Dialekt gefallen und ich fühlte mich wie in einem Heimatfilm der 1950er Jahre. Andererseits habe ich leider vergeblich auf Spannung gewartet und mir kam die Geschichte länger vor als 192 Seiten. Die Auflösung der Geschehnisse war aus meiner Sicht unspektakulär und rein zufällig. Aus diesem Grund kann ich nur 2 Sterne vergeben, schade.

Kommentieren0
15
Teilen
A

Rezension zu "Schindeln am Dach" von Jacqueline Gillespie

Schindeln am Dach
Anna_Resslervor 4 Monaten

Ein Mord erschüttert die Bewohner des sonst so beschaulich ruhigen Dorfes Neisenbach am Schneeberg. 

Das Opfer, eigentlich ein beliebter Mann, wird erschossen bei einer Wildfütterung aufgefunden.  Der Dorfpolizist der eigentlich auf Verkehrsunfälle spezialisiert ist fordert Hilfe aus Wien an. 
Auch eine etwas ältere Dorfbewohnerin mit einmaliger Auffassungsgabe kann das ein oder andere zur Lösung des Falles beitragen.
Gleich vorneweg - die Idee fand ich gut. Ein Dorf und seine Bewohner mit all ihren Intrigen und Geheimnissen. Eine gut gewählte Kulisse für einen Mord. Unter den ganzen Verdächtigen kommt man auch als Leser nicht gleich hinter die Auflösung. 
Leider bin ich mit dem Schreibstil überhaupt nicht klar gekommen. Vor allem die Kapiteln aus Sicht der alten Dame (ich hatte KEIN Dialektproblem)... 
Die eher neutral geschriebenen Kapitel fand ich flüssiger und viel leichter zu lesen. 
Die Handlung plätschert langsam dahin und es kommt nicht wirklich Spannung auf.
Alles in allem konnte mich das Buch leider nicht überzeugen. 

Kommentieren0
0
Teilen
Briggss avatar

Rezension zu "Den Letzten beißen die Schweine" von Jacqueline Gillespie

Ja, ist es denn ein Tatort, wo einer stirbt?
Briggsvor 2 Jahren

Wie ein Nachhausekommen fühlt sich das Aufklappen des dritten Schneebergkrimis an, wenn man die vorherigen schon gelesen hat.


Fast als spielt die Autorin genau mit diesem Gefühl des Lesers, vergeht eine ganze Zeit, die man mit der Ich-Erzählerin im Dorfleben verbringt oder mit dem allwissenden Erzähler beobachtet, warum die Ermittler ebenfalls vor Ort sind, als es tatsächlich einen Todesfalls gibt.

Schnell ist geklärt, ob, wo einer stirbt, auch ein Tatort ist: Hier ist es so, denn niemand wirft sich mit einem Rucksack voller Steine eine steile Felswand hinunter.


Die Ermittlungen werden gründlich geführt, während im Dorf die Adventszeit zelebriert wird und wir wie gewohnt die Ich-Erzählerin dabei begleiten, wie sie ihre Beobachtungen macht und dabei Schlüsse zieht, die weder der Sektionschef noch der Kriminalinspektor ziehen können.

Am Ende löst sie ohne großes Aufheben den Fall, und der Leser weiß, wie es sich anfühlt, mit Apollonia in der Küche zu sitzen, wo der Sektionschef im Tee rührt, sie das Holz nachlegt und der Fall am Ende verblüffend und doch nicht überraschend aufgeklärt wird.
Ein Krimi, der ohne große Action auskommt, der mit Gemächlichkeit daherkommt und diese selbst dann nicht aufgibt, wenn es eine Schlägerei gibt.


Ein wundervolles Buch für alle, die Lokalkolorit mögen und sich darauf einlassen, beim Lesen nicht eine Achterbahn zu fahren, sondern echtes Leben mitzubekommen, mittels eines Krimis in eine andere Welt einzutauchen.
Das Geschick, den Leser zu entführen, hat Jacqueline Gillespie, und meine Hoffnung, dass dies nicht der letzte Schneebergkrimi bleibt, ist groß – selbst der allwissende Erzähler hat ein paar wichtige Wendungen im Leben der Ermittler nicht mehr beschrieben... da muss noch was kommen, bitte!!!


"Es ist zu kalt für einen Fischgrätmantel, dachte Patrick Sandor, obwohl er gar keinen besaß." S.14 


Ein schmerzender Moment, wenn du das Buch zuklappst und weißt, jetzt kannst du eine Weile nicht heimkehren auf den Schneeberg. Es war schön dort.

Kommentieren0
78
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks