Die Beute des Wikingers

von Jacqueline Greven 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Die Beute des Wikingers
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Beute des Wikingers"

Nach einem Überfall auf ein irisches Kloster werden Thorolf Vandilson und seine Männer auf der Heimreise nach Norwegen von einem gegnerischen Wikingerschiff angegriffen. Thorolf meint, Arngrim, den Anführer der Gegner, beim Kampf über Bord gehen zu sehen. Thorolfs Mannschaft ist siegreich und nimmt Beute des anderen Schiffes an sich. An Bord des Wikingerschiffs befindet sich auch eine ebenso schöne wie kratzbürstige junge Frau. Die Marokkanerin Yasha fasziniert Thorolf und er nimmt sie mit nach Norwegen.

Während Yasha der Anziehung ihres wilden nordischen Kriegers erliegt, machen ihr in Thorolfs norwegischem Heimatdorf gleich zwei eifersüchtige Frauen das Leben schwer: Thorolfs ehemalige Geliebte Una sowie seine Schwester Herdis. Und auch von außen droht Gefahr, denn Arngrim hat überlebt und will nicht nur blutige Rache an Thorolf nehmen, sondern auch Yasha erneut erbeuten ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864952982
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Plaisir d'Amour Verlag
Erscheinungsdatum:03.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Swiftie922s avatar
    Swiftie922vor einem Jahr
    Eine besondere Historische Liebesgeschichte <3

    .
    INHALT : 

    Nach einem Überfall auf ein irisches Kloster werden Thorolf Vandilson und seine Männer auf der Heimreise nach Norwegen von einem gegnerischen Wikingerschiff angegriffen. Thorolf meint, Arngrim, den Anführer der Gegner, beim Kampf über Bord gehen zu sehen. Thorolfs Mannschaft ist siegreich und nimmt Beute des anderen Schiffes an sich. An Bord des Wikingerschiffs befindet sich auch eine ebenso schöne wie kratzbürstige junge Frau. Die Marokkanerin Yasha fasziniert Thorolf und er nimmt sie mit nach Norwegen. Während Yasha der Anziehung ihres wilden nordischen Kriegers erliegt, machen ihr in Thorolfs norwegischem Heimatdorf gleich zwei eifersüchtige Frauen das Leben schwer: Thorolfs ehemalige Geliebte Una sowie seine Schwester Herdis. Und auch von außen droht Gefahr, denn Arngrim hat überlebt und will nicht nur blutige Rache an Thorolf nehmen, sondern auch Yasha erneut erbeuten ...
    QUELLE : AMAZON

    Meine Meinung :

    In " Die Beute des Wikingers" geht es um Yasha, die als Gefangene auf einem Wikingerschiff ist. Thorolf Vandilson kommt nach einem Überfall auf der Heimreise mit gegnerischen Norwegern zusammen. Diese wollen ihn angreifen und Thorolf gelingt es ihn über Bord gehen zu lassen und dabei stößt er, auf dessen Beute unter der auch Yasha ist. Diese fasziniert ihn und er nimmt sie mit... Beide werden irgendwie voneinander angezogen, doch zwei Frauen aus seinem Dorf machen ihr das Leben schwer und dann ist da noch Arngrim der den Angriff überlebt hat.

    Yasha kommt eigentlich aus einem anderen Land und wurde als Beute mitgenommen. Als Thorolf sie rettet, muss sie sich erstmal daran gewöhnen in Norwegen und in seinem Dorf Fuß zu fassen. Sie ist eine besondere Frau, die ich gerne begleitet habe.

    Thorolf ist Wikinger, der von einem Beutezug kommt und das Schicksal ihn Yasha bringt, die unter der Beute des Schiffes ist, das er erbeutet. Er ist ein beeindruckender Mann der mich durch das Lesen in seinen Bann gezogen hat.

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig und das Buch wird im Wechsel von Yasha, Thorolf aber auch ihren Gegnern erzählt. So kann der Leser verschiedenen Charaktere kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Die Nebenfiguren wie die Menschen aus seinem Dorf machen neugierig und ich wollte mehr über ihre Hintergründe wissen. Die Kulisse von Norwegen macht neugierig auf das Land und wie die Menschen dort leben.

    Die Spannung und Handlung zieht den Leser schon bei der ersten Begegnung zwischen Yasha und Thorolf. Sie ist eine Gefangene deren Dorf geplündert und keine Überlebende mehr gibt. Als Gefangene ist sie von dem Mann der alles niedergemacht mit auf dessen Schiff gekommen. Dort wurde sie durch einen anderen Kampf von Thorolf befreit und von dessen Mannschaft mitgenommen. Zuerst hat sie Angst und weiß nicht, ob er sie ebenso bedrängt und hat Angst. Doch als sich beide näher kommen entwickelt sich etwas zwischen ihnen. Ob es für mehr reichen wird? Andere aus seinem Dorf intrigieren gegen sie und sie hat es nicht einfach Anschluss zu finden. Als das Dorf in Gefahr gerät und Yasha wieder entführt wird von Angrim wird alles noch schlimmer. Thorolf denkt inzwischen, dass sie durch das Feuer umgekommen ist... Wird er die Wahrheit noch herausfinden und sie retten können?
    Das Ende war sehr aufregend und spannend und ich wollte immer noch weiterlesen.

    Das Cover passt perfekt zum Wikinger Feeling und macht direkt neugierig es zu lesen.

    Fazit
    Mit " Die Beute des Wikingers" schafft die Autorin eine fesselnde historische Liebesgeschichte, um Thorolf und Yasha. Ich freue mich schon auf ihr nächstes Buch.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SabineNordlichts avatar
    SabineNordlichtvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks