Jacqueline Montemurri Fremde Welt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fremde Welt“ von Jacqueline Montemurri

Geschichten und Bilder aus einer fremden Welt. Sind wir allein im All? Gibt es außer uns keine intelligente Lebensform? (Wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob wir eine sind!) Gibt es überhaupt irgendwelche Lebensformen in den Weiten des Universums?Die Frage kann sich jeder selbst beantworten. Schau dir doch einmal den nächtlichen Himmel an. Da siehst du unzählige Sterne – Millionen, Milliarden von Sonnen. Und das ist nur der kleine für uns sichtbare Teil des Universums. Um diese Sonnen kreisen unzählige für uns nicht sichtbare Planeten. Gibt es da wirklich keinen, auf dem Leben existiert? Keinen? Nur unseren – die Erde? Die Vorstellung halte ich für anmaßend. Im Augenwinkel sah sie etwas vorbeihuschen. Sie drehte sich um und da stand ES! Ungefähr dreißig Meter entfernt stand die Urangst des Menschen vor ihr und blickte sie neugierig an. – Ein Alien!

Eine Anthologie mit Potenzial für sieben Bücher

— BrinaStein
BrinaStein

Das Buch gibt es auch als Ebook: http://www.amazon.de/Fremde-Welt-Science-Fiction-Anthologie-ebook/dp/B00H85LSQK/ref=la_B008SY74K4_1_4?s=boo

— Stargate
Stargate

Stöbern in Science-Fiction

Star Kid

Gute Idee, aber schwache Umsetzung!

mabuerele

Extraterrestrial - Die Ankunft

Tolle Ideen, es fehlt aber an der Umsetzung.

Ginger0303

Ready Player One

Wer PC-Spiele aus den 90ern und dystopische Zukunftsaussichten mag, wird dieses Buch lieben

AndreaSchrader

Arena

Charaktere, Handlung und Aufbau waren einfach super. Die Geschichte rund um Kali konnte mich restlos begeistern. Ein großartiges Debüt!

denise7xy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Anthologie mit Potenzial für sieben Bücher

    Fremde Welt
    BrinaStein

    BrinaStein

    18. February 2014 um 13:59

    Nach der "Maggan-Kopie" war ich sehr gespannt auf die Anthologie von Jacqueline Montemurri. Da mir ihr erstes Buch sehr gut gefallen hat, war die Erwartungshaltung natürlich hoch. Ich wurde nicht enttäuscht. 7 (Kurz)Geschichten, die sich thematisch und inhaltlich absolut von einander unterscheiden. Sie haben mir alle so gut gefallen, dass ich mir zu jeder ein ganzes Buch wünschen würde. Jacqueline schafft es, den Leser perfekt in ihre "Fremde Welt" eintauchen zu lassen. Die gelungenen Zeichnungen, die man im Buch vorfindet unterstützen die eigenen Bilder, die man im Kopf hat und lassen die Gedanken noch weiter treiben. Wie auch schon in der "Maggan-Kopie", schafft die Autorin es sympathische Helden zu erschaffen, mit denen man einfach mitfiebern muss. Selbst wenn der Titel der Geschichte z.B. "Der Absturz" heißt, hofft man doch die ganze Zeit, dass es diesen nicht geben wird. Manche Enden sind dann auch wieder so überraschend, dass einem der Atem stockt, z.B. in "Notlandung". Ich freue mich auf MEHR von Jacqueline Montemurri. In dieser Woche las ich, dass Ihre "Maggan-Kopie" zum Science-Fiction-Preis 2013 nominiert wurde. Dazu und zu ihrer Anthologie "Fremde Welt" kann man die Autorin nur beglückwünschen.

    Mehr