Jacqueline Rayner Doctor Who: The Last Dodo

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doctor Who: The Last Dodo“ von Jacqueline Rayner

Doctor and Martha are transported by the Tardis to the mysterious Museum of the Last Ones. There, in the Earth section, they discover every extinct creature - all still alive and in suspended animation. Preservation is the Museum's only job. And for millennia the Museum has been trying to trace one elusive specimen: the last of the Time Lords.

Gute Mischung aus gesellschaftskritischen Themen und actionreicher Handlung!

— DreamBell
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gesellschaftkritische Action mit Pfiff

    Doctor Who: The Last Dodo

    DreamBell

    03. July 2017 um 14:34

    Der Titel war es, der meine Aufmerksamkeit auf das Buch gezogen hat - ich finde Dodos einfach super. Aus diesem Grund musste ich es lesen. Das Buch ist auch sehr gut geschrieben, detailreich, die einzelnen Arten werden wunderbar dargestellt und auch teilweise erklärt. Aber irgendwie fand ich, das es zum Ende hin sehr verwirrend wird, Dies kann allerdings auch daran liegen, das die Autorin teilweise im Kapitel die Erzählperspektive ändert und man dementsprechend kurz braucht, um sich zB in Martha einzufinden. Allerdings fand ich auch den "Turning Point" der Geschichte recht seltsam. Ein großer Pluspunkt sind auf jedenfall die ganzen Anspielungen auf andere Episoden, alte so wie neue. Was ich aber ebenfalls genial fand, auch wenn es sehr traurig ist, wie gut die Problematik um die Menschen angesprochen wurde und das diese oftmals, sowohl in der Vergangenheit als auch jetzt, lieber seltene Tiere jagen und zu Profit machen als das sie versuchen, diesen Tieren eine Heimat zu geben, die ihnen entspricht. Und damit meine ich keine Zoos. Kein Tiger ist in einem Zoo glücklich. Und das wird hier einfach wundebar thematisiert (also, nicht der Tiger). Die Gier nach Geld, die Gier nach seltenen Dingen oder einfach die Lust an der Jagd, die einen so blind macht, das man gar nicht merkt, das man ganze Arten ausrottet. Fazit Wenn auch zwischendrin etwas verwirrend zu lesen ist es, denke ich, für jeden Doctor Who Fan ein Genuss es zu lesen. Viele Kreaturen aus anderen Folgen, mit Anspielungen gespickt und einer interessanten Story kann das Buch absolut punkten. Einziger Punktabzug wäre wegen den verwirrenden Perspektivwechseln, den die Thematik wieder rausholt. Aktuell wie nie, wie ich finde. Deswegen tatsächlich fünf Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks