Jacqueline Rayner Doctor Who: The Stone Rose

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doctor Who: The Stone Rose“ von Jacqueline Rayner

Mickey is startled to find a statue of Rose in a museum - a statue that is 2,000 years old. The Doctor realises that this means the TARDIS will shortly take them to Ancient Rome, but when it does, he and Rose soon have more on their minds than sculpture.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Doctor Who: The Stone Rose" von Jacqueline Rayner

    Doctor Who: The Stone Rose
    Serenity482

    Serenity482

    05. December 2010 um 10:38

    Ein Familientrip ins Britische Museum, eigentlich nichts ungewöhnliches. Bis der Doctor, Mickey und Rose eine Skulptur entdecken. Es ist Rose, eine steinernde Rose. Und damit fängt das unheil an. Eine Reise nach Rom und ein Genie der alles verändert. Mein erstes Buch aus der Doctor Who reihe und ich bin sehr begeistert. Das english ist sehr gut zu verstehen und die Story ist unterhaltsam. Bin auf das nächste Buch gespannt :)

    Mehr
  • Rezension zu "Doctor Who: The Stone Rose" von Jacqueline Rayner

    Doctor Who: The Stone Rose
    Belladonna

    Belladonna

    24. August 2010 um 09:43

    Beschreibung: Mickey entdeckt im Museum eine Statue der Göttin Fortuna die seiner Freundin bis auf das letzte Härrchen gleicht. Begeistert von seiner Entdeckung nimmt Mickey Rose und den Doctor mit ins Museum um ihnen seinen Fund zu zeigen. Kurz darauf beschließt der Doctor mit Rose in die TARDIS zu steigen und zurück ins alte Rom zu reisen um herauszufinden was es mit der Skulptur von Rose auf sich hat. Am Reiseziel angekommen lernen Rose und der Doctor Gracilis kennen, der überall nach seinem verschwundenen Sohn sucht. Kurzerhand entscheiden sich Rose und der Doctor Gracilis bei seiner Suche zu helfen und stoßen zusammen mit ihn auf eine Wahrsagerin die aus einem anderen Jahrhundert zu stammen scheint und den Künstler Ursus der von Gracilis Sohn eine Skulptur erschaffen sollte. Schnell stellt sich die Frage welches Geheimnis sich hinter diesem ominösen Künstler verbirgt... Meine Meinung: "The Stone Rose" von Jacqueline Rayner ist die erste Doctor Who Novel die ich bisher gelesen habe. Da ich die Charaktere ja schon in der TV-Serie von BBC kennen gelernt habe viel es mir leicht in die Story, die größtenteils im antiken Rom spielt, einzutauchen. Jacqueline Rayner vergeudet nicht viel Zeit mit Erklärungen sondern startet gleich mit spannenden Ereignissen die sich im Rom vor 2.000 Jahren zugetragen haben. Besonders gut gefällt mir die Idee, dass Mickey im 21. Jahrhundert eine Skulptur von seiner Freundin Rose im Museum entdeckt und dadurch erst die Reise von Rose und dem Doctor losgetreten wird. Angekommen in Rom wird es auch gleich spannend denn Rose und der Doctor machen Bekanntschaft mit Gracilis und weil sie ihm bei der Suche nach seinem Sohn helfen möchten stoßen sie auf den Künstler Ursus der von Gracilis' Sohn eine Skultptur anfertigen lassen wollte. So trägt es sich auch zu, dass Ursus Rose in Stein verewigen möchte. Noch nicht einmal der Doctor ahnt, dass Ursus nicht eine Statue von Rose anfertigt sondern Rose selbst in Stein verwandelt. Nun möchte ich eigentlich nichts mehr von der Geschichte verraten, da sonst die ganze Spannung genommen wird. Aber eines kann ich euch sagen, es wird ganz schön spannend werden im antiken Rom... Mein Fazit: Eine spannende und mitreisende Story, die Rose und den Doctor ins antike Rom führt!

    Mehr