Jacqueline West

 4.4 Sterne bei 23 Bewertungen

Lebenslauf von Jacqueline West

Jacqueline West wuchs im Bundesstaat Wisconsin auf. Sie machte ihren Bachelor in Musik und englischer Literatur, arbeitete im Anschluss u.a. als Musiklehrerin, Gesangslehrerin und Theaterschauspielerin. Sie lebt heute mit ihrem Mann und Hund in Minnesota als freischaffende Autorin. Jacqueline West hat bereits zahlreiche Erzählungen und Gedichte veröffentlicht, die in verschiedenen Journalen erschienen sind. Sie wurde zweimal für den „Pushcart Prize“ nominiert.

Alle Bücher von Jacqueline West

Olive und das Haus der Schatten

Olive und das Haus der Schatten

 (20)
Erschienen am 01.09.2010
The Shadows

The Shadows

 (0)
Erschienen am 14.06.2011
USA and Canada 2010

USA and Canada 2010

 (0)
Erschienen am 03.02.2010
Las sombras / The Shadows

Las sombras / The Shadows

 (0)
Erschienen am 15.10.2011

Neue Rezensionen zu Jacqueline West

Neu
Buchgeiges avatar

Rezension zu "Olive und das Haus der Schatten. Im Bann der Magie" von Jacqueline West

Kommt mit auf eine weitere Reise mit olive und den Katzen
Buchgeigevor 3 Jahren

olive ist verzeifelt weil sie die magische Brille zerstört hat .Jetzt kann sie nicht mehr in die Bilder steigen zu ihren freund Morton.Auch drefen wir wieder auf die drei sprechenden Katzen Horatio, Leopold und Harvey.Diese 2 Bände solltet ihr umbedingt lesen.erlebt die geschichte mit den Katzen und olive.Ich fand sie wunder par.

Kommentieren0
2
Teilen
Buchgeiges avatar

Rezension zu "Olive und das Haus der Schatten" von Jacqueline West

Mit katzen treumen
Buchgeigevor 3 Jahren

Olive hab ich sehr gemocht und die Katzen.Die rote fand ich besonders toll.Mich hat berührt in die bilder zu steigen.Mit dem Buch kann man seine fantasy freien lauf lassen .Ich kann es jeden nur empfehelnen zu lesen :)

Kommentieren0
2
Teilen
sddsinas avatar

Rezension zu "Olive und das Haus der Schatten" von Jacqueline West

Rezension zu "Olive und das Haus der Schatten" von Jacqueline West
sddsinavor 6 Jahren

Was mich an Kinderbüchern oft stört ist eine sinnlose, lächerliche und durchschaubare Handlung, die zwar Kindern meist trotzdem super gefällt, die Erwachsenen beim vorlesen aber nah an den Rand des Wahnsinns treibt. Daher liebe ich Bücher wie "Olive und das Haus der Schatten", die eben für beide Parteien einen gewissen Spaß bieten.

Zum Inhalt: Als Olive mit ihrer Familie in ein neues Haus zieht, merkt sie schnell, dass irgendetwas nicht stimmt. Das ganze Haus ist voller Bilder und schon nach kurzer Zeit hat Olive die Brille gefunden, mit deren Hilfe man sich in den Bilderwelten bewegen kann. Dies scheint allerdings den 3 Katzen des Hauses nicht so richtig zu gefallen: Nicht nur das sie anfangen zu sprechen um Olive von weiteren Entdeckungen abzuhalten, einige Menschen in den Bildern halten die Katzen sogar für sehr gefährlich.
Wem kann Olive trauen und was ist das große Geheimnis der Villa? Schnell gerät Olive in große Gefahr und sie muss sie hat nicht viel Zeit zu entscheiden, wer für sie Freund und Feind ist...

Für ein Kinderbuch ist die Handlung wenig durchschaubar. Auch Erwachsene werden hier ein paar Überraschungen erleben, es ist zumindest nicht nach 20 Seiten klar was das große "Gehimnis" ist und wie die Geschichte ausgehen wird.
Die Spannung bleibt also über einen längeren Zeitraum recht hoch. Olive ist ein wirklich sympathischer Charakter und ihre Eltern brachten mich als Mathefreaks (denen es leicht schwerfällt ihre Enttäuschung über die matheunbegabte Tochter zu verbergen) immer wieder zum schmunzeln. Auch die 3 Katzen sind ungewollt lustig und lockern das Buch - trotz der teilweise gruseligen Stimmung - herrlich auf.
Das Lesen war somit wirklich angenehm und einzig bemängeln kann man ein paar wenige Passagen, wo es für mich fast schon etwas langatmig wurde. Auch die Katzen hätten ruhig noch etwas mehr in den Vordergrund rücken können. Aber das sind nur Kleinigkeiten, die das Buch nicht wirklich schlecht gemacht haben, es war nur noch leicht ausbaufähig.
Das Ende ist abgeschlossen, allerdings gibt es ein paar "Probleme" die Olive bisher nicht recht lösen konnte. Es bleiben zwar an sich keine Fragen offen, aber da Olive am Ende so demonstrativ nochmal sagt, dass sie weiterforschen will, scheint eine Fortsetzung der Geschichte nicht unmöglich.

Schön fand ich, dass es ein paar Illustrationen im Buch versteckt gibt, die den vielen Text etwas auflockern. Sie sind schön in schwarz/weiß gehalten und unterstützen die Stimmung des Buches sehr gut. Dadurch, dass sie nicht zu häufig auftauchen merkt man aber eben doch, dass es kein Buch mehr für die ganz Kleinen ist, sondern schon eher für die Zielgruppe "ab 10 Jahren".

Fazit: Dieses Buch schafft es zwar noch nicht ganz unter die Rubrik "Lieblingsbücher" bei mir, denn dafür hätte der Wortwitz der Katzen für meinen Geschmack noch mehr auftauchen müssen, trotzdem fühle ich mich gut unterhalten und halte dieses Buch für ein schönes Vorlesebuch. In jedem Fall kann die Geschichte von Kindern und Erwachsenen in gleichem Maße genossen werden und bietet Platz zum selbsteintauchen.

Anmerkung: Ich habe eben schnell mal recherchiert und herausgefunden, dass ein 2. Teil bereits auf Deutsch erschienen ist, ein 3. Teil kommt im Sommer auf Englisch und ein 4. ist bereits in Planung.
#2 Olive und das Haus der Schatten. Im Bann der Magie
#3 The Second Spy: The Books of Elsewhere (Teil 3 auf Englisch)

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jacqueline West im Netz:

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks