Jacqueline West Olive und das Haus der Schatten

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(7)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Olive und das Haus der Schatten“ von Jacqueline West

Die Katze stand auf und reckte sich. 'Nur weil deine Eltern dieses Haus gekauft haben, bedeutet das noch lange nicht, dass ihr hier bleiben werdet', sagte sie. 'Was meinst du damit?', fragte Olive. 'Ich meine, dass dieses Haus jemand anderem gehört. Und dass dieser Jemand euch hier vielleicht nicht haben will.' Olive spürt gleich, dass mit ihrem neuen Haus etwas nicht stimmt. Und dabei sind drei sprechende Katzen noch das wenigste. Was hat es zum Beispiel mit den Bildern auf sich, die sich nicht von der Wand nehmen lassen? Und mit der Brille, mit deren Hilfe man die Bilderwelten betreten kann? Als Olive nach und nach hinter das Geheimnis der Villa kommt, gerät sie selbst in große Gefahr. Denn eine unheimliche Macht droht aus den Bildern herauszukommen und das Haus in Besitz zu nehmen. Wird es Olive und ihren Katzenfreunden gelingen, die Schatten zu vertreiben?

ein tolles Buch nicht nur für katzen liebhaber

— Buchgeige

Stöbern in Kinderbücher

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

Das Wunder der wilden Insel

Das Buch übermittelt so viel – und ist für Groß und Klein geeignet.

Eliza1991

Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit katzen treumen

    Olive und das Haus der Schatten

    Buchgeige

    15. November 2015 um 14:16

    Olive hab ich sehr gemocht und die Katzen.Die rote fand ich besonders toll.Mich hat berührt in die bilder zu steigen.Mit dem Buch kann man seine fantasy freien lauf lassen .Ich kann es jeden nur empfehelnen zu lesen :)

  • Rezension zu "Olive und das Haus der Schatten" von Jacqueline West

    Olive und das Haus der Schatten

    sddsina

    07. June 2012 um 21:19

    Was mich an Kinderbüchern oft stört ist eine sinnlose, lächerliche und durchschaubare Handlung, die zwar Kindern meist trotzdem super gefällt, die Erwachsenen beim vorlesen aber nah an den Rand des Wahnsinns treibt. Daher liebe ich Bücher wie "Olive und das Haus der Schatten", die eben für beide Parteien einen gewissen Spaß bieten. Zum Inhalt: Als Olive mit ihrer Familie in ein neues Haus zieht, merkt sie schnell, dass irgendetwas nicht stimmt. Das ganze Haus ist voller Bilder und schon nach kurzer Zeit hat Olive die Brille gefunden, mit deren Hilfe man sich in den Bilderwelten bewegen kann. Dies scheint allerdings den 3 Katzen des Hauses nicht so richtig zu gefallen: Nicht nur das sie anfangen zu sprechen um Olive von weiteren Entdeckungen abzuhalten, einige Menschen in den Bildern halten die Katzen sogar für sehr gefährlich. Wem kann Olive trauen und was ist das große Geheimnis der Villa? Schnell gerät Olive in große Gefahr und sie muss sie hat nicht viel Zeit zu entscheiden, wer für sie Freund und Feind ist... Für ein Kinderbuch ist die Handlung wenig durchschaubar. Auch Erwachsene werden hier ein paar Überraschungen erleben, es ist zumindest nicht nach 20 Seiten klar was das große "Gehimnis" ist und wie die Geschichte ausgehen wird. Die Spannung bleibt also über einen längeren Zeitraum recht hoch. Olive ist ein wirklich sympathischer Charakter und ihre Eltern brachten mich als Mathefreaks (denen es leicht schwerfällt ihre Enttäuschung über die matheunbegabte Tochter zu verbergen) immer wieder zum schmunzeln. Auch die 3 Katzen sind ungewollt lustig und lockern das Buch - trotz der teilweise gruseligen Stimmung - herrlich auf. Das Lesen war somit wirklich angenehm und einzig bemängeln kann man ein paar wenige Passagen, wo es für mich fast schon etwas langatmig wurde. Auch die Katzen hätten ruhig noch etwas mehr in den Vordergrund rücken können. Aber das sind nur Kleinigkeiten, die das Buch nicht wirklich schlecht gemacht haben, es war nur noch leicht ausbaufähig. Das Ende ist abgeschlossen, allerdings gibt es ein paar "Probleme" die Olive bisher nicht recht lösen konnte. Es bleiben zwar an sich keine Fragen offen, aber da Olive am Ende so demonstrativ nochmal sagt, dass sie weiterforschen will, scheint eine Fortsetzung der Geschichte nicht unmöglich. Schön fand ich, dass es ein paar Illustrationen im Buch versteckt gibt, die den vielen Text etwas auflockern. Sie sind schön in schwarz/weiß gehalten und unterstützen die Stimmung des Buches sehr gut. Dadurch, dass sie nicht zu häufig auftauchen merkt man aber eben doch, dass es kein Buch mehr für die ganz Kleinen ist, sondern schon eher für die Zielgruppe "ab 10 Jahren". Fazit: Dieses Buch schafft es zwar noch nicht ganz unter die Rubrik "Lieblingsbücher" bei mir, denn dafür hätte der Wortwitz der Katzen für meinen Geschmack noch mehr auftauchen müssen, trotzdem fühle ich mich gut unterhalten und halte dieses Buch für ein schönes Vorlesebuch. In jedem Fall kann die Geschichte von Kindern und Erwachsenen in gleichem Maße genossen werden und bietet Platz zum selbsteintauchen. Anmerkung: Ich habe eben schnell mal recherchiert und herausgefunden, dass ein 2. Teil bereits auf Deutsch erschienen ist, ein 3. Teil kommt im Sommer auf Englisch und ein 4. ist bereits in Planung. #2 Olive und das Haus der Schatten. Im Bann der Magie #3 The Second Spy: The Books of Elsewhere (Teil 3 auf Englisch)

    Mehr
  • Rezension zu "Olive und das Haus der Schatten" von Jacqueline West

    Olive und das Haus der Schatten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. June 2010 um 11:26

    Olive ist 11 Jahre alt und hat es nicht leicht im Leben. Ihre Eltern ein etwas verrücktes Mathematiker-Ehepaar (sie sagen nicht etwa: Schatz gib mir noch einen Löffel Bohnen, nein sie sagen: Ich hätte gerne noch 46 Bohnen) zieht dauernd um und so ist es für Olive schwer Freunde zu finden und ist oft allein. Ihr neustes Zuhause ist ein grosses, altes viktorianisches Haus. Doch irgendetwas ist anders an diesem Haus. überall hängen seltsame Bilder, die sich jedoch nicht von der Wand nehmen lassen. Manchmal bewegt sich sogar etwas in den Bildern. Eines Tages findet Olive auf ihren Erkundungsgängen eine alte Brille mit deren Hilfe sie in die Bilder hineinsteigen kann. Als dann auch noch 3 sprechende Katzen in dem Haus auftauchen, die Olive vor einer Gefahr warnen die von den Bildern ausgeht, ist ihre Neugierde geweckt. Olive versucht das Geheimniss des Hauses zu lüften und bringt sich dabei in grosse Gefahr. Denn dieses etwas aus den Bildern, will zurück ins Haus! Ein phantastisches Fantasy Jugendbuch, dass Erwachsenen aber genauso viel zu bieten hat. Man sollte sich nicht von der Altersangabe abschrecken lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Olive und das Haus der Schatten" von Jacqueline West

    Olive und das Haus der Schatten

    goldfisch

    28. January 2010 um 15:06

    Olive zieht mit ihren Eltern in eine alte Villa. Olives Eltern sind Mathematiker und sehr mit ihrer Wissenschaft befasst. So haben sie leider so gar kein Auge für die Geschehnisse, die in der Villa vor sich gehen. Olive hingegen bemerkt recht bald, dass in diesem Haus sehr,sehr viele Bilder hängen, allerdings lassen sich die Bilder nicht vom Fleck bewegen. Olive geht auf Entdeckungstour durch das Haus und begegnet sprechenden Katzen und findet eine merkwürdige Brille. Mit Hilfe der Brille kann Olive in die Bilder verschwinden, allerdings warnen die Katzen sie sehr eindringlich. Kann Olive das Rätsel um die Villa und die Bilder lösen ? Spannend und ein wenig schaurig. Tolles Buch für Kinder ab 10 .

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks