Jacquelyn Frank Gideon - Schattenwandler

(265)

Lovelybooks Bewertung

  • 311 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 48 Rezensionen
(98)
(111)
(43)
(13)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gideon - Schattenwandler“ von Jacquelyn Frank

Seit über tausend Jahren dient der unsterbliche Gideon seinem Volk als Heiler. Als ältester männlicher Schattenwandler ist er für seine Weisheit und Besonnenheit bekannt. Doch selbst er ist empfänglich für die alles verzehrende Begierde, welche die Schattenwandler bei Vollmond erfasst – wie er vor neun Jahren erfahren musste, als er sich in Magdalegna verliebte, die schöne Tochter des Dämonenkönigs. Entsetzt über seinen Mangel an Selbstbeherrschung versteckte sich Gideon vor seiner Geliebten. Doch nun bedrohen Nekromanten Magdalegnas Leben, und Gideon muss ihr Vertrauen zurückgewinnen, um sie und sein Volk zu retten.

Schöne Fortsetzung, die einen mitreißt!

— FantasyLeseRatte95

Eine super Fortsetzung des ersten Bandes - einige Spannungselemente waren mir aber zu durchschaubar.

— mysticcat

Mitreißend!!!!

— EmeryMontgomery

"Gideon" ist die erfolgreiche Fortsetzung der "Schattenwandler" und zieht den Leser wieder in seinen Bann! <3 :)

— sabbel0487

Toller spannender zweiter Teil !! Ich fand es auch toll, dass man noch einiges über Jacob und Isabella gelesen hat 1

— Butterfly6

Definitiv wird das mein Lieblingsband der Reihe ♥

— MimisBookworld

Ich denke das ist mein Lieblingsbuch der Reihe :)

— ShellyArgeneau

Tolle Fortsetzung!

— angel1843

Dieser Teil gefiel mir auch nicht wirklich auch wenn der nicht ganz so anstrengend war. Eifersüchtige Typen und zickige Frauensindhiernormal

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Einfach nur geil

— RosaSarah

Stöbern in Fantasy

Die unsichtbare Bibliothek

Tolle Idee, bin mit dem Stil nicht zurechtgekommen und fand die Protas irgendwie nicht stimmig

EsmeWetterwachs

Das Lied der Krähen

Umgehauen ohne Ende

Lesestoffandmore

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

solide, gut, vorhersehbar, spannend bis zum Schluss

Inoc

Riders - Schatten und Licht

Teilweise etwas lanweilig, doch ich mochte Gideon zu gern, um das Buch schlecht zu finden! Ich weiß aber noch nicht, ob ich weiterlesen mag.

MiHa_LoRe

Coldworth City

Besser als erwartet und wesentlich packender als gedacht.

steffis_bookworld

Sion - Finde die Wahrheit

Eine tolle Fantasy Geschichte, hat mich gefesselt bis zum Ende. Konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

laurasworldofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2. Teil der Schattenwandler-Reihe

    Gideon - Schattenwandler

    FantasyLeseRatte95

    11. September 2017 um 08:57

    Nach dem ersten Band Jacob war auch der zweite Teil schnell von mir gelesen.Schon im ersten Band hat man Gideon kennengelernt und in diesem Band bekommt sehr schöne Einblicke in sein Leben, das er schon so lange führt.Nachdem Jacob seine Gefährtin gefunden und dem zufolge die Gesetze der Dämonen auf den Kopf gestellt hat, findet nun auch Gideon, der Älteste seiner Art, nun auch seine Partnerin.Legna, die kleine Schwester vom Dämonenkönig Noah, und Gideon wollen sich zuerst gegen ihre Gefühle füreinander wehren, aber die Prägung lässt ihnen keine andere Wahl...Nach dem ersten großen Schock ist klar, dass sie nicht mehr ohne einander leben wollen und die Nähe des anderen brauchen.Und obwohl es zu Beginn schwierig ist, gibt es auch noch das Problem mit den Nekromanten, die es auf Bella und Jacob abgesehen haben. Durch einen Verrat in den eigenen Reihen der Dämonen kommen nun auch andere Rollen noch ins Spiel. Man lernt die Königin der Lykanthropen Siena und den Vampirkönig Damien kennen. Siena wird im folgenden dritten Teil eine tragende Rolle spielen und der vierte Band widmet sich Damien.Zwar handelt dieses Buch überwiegend von Gideon und Legna, aber mir hat wirklich sehr gut gefallen, dass auch Jacob und Bella weiterhin erwähnt werden und wichtige Rollen in der Geschichte haben.Das Ende fand ich dann leider zu kurz. Vor allem bei der Hochzeit hätte ich mir gewünscht, dass man mehr Einblicke erhält und auch hier Jacob und Bella mehr eingezogen hätte.Aber ansonsten fand ich es eine wunderschöne Fortsetzung und ich bin weiterhin sehr gespannt, wie die ganze Geschichte ihren Lauf nimmt.

    Mehr
  • Super Fortsetzung des ersten Bandes mit durchschaubaren Spannungselementen

    Gideon - Schattenwandler

    mysticcat

    11. July 2017 um 13:25

    "Gideon" ist der zweite Band der Schattenwandlerreihe von Jacquelyn Frank. Der erste Band "Jacob" sollte, wegen der aufbauenden Handlung, vor Gideon gelesen werdern. Wer jedoch "Gideon" als Einzelband hat, kann auch damit in die Serie einsteigen, da wesentliche Handlungsstränge und Erklärungen des ersten Bandes wiederholt werden - allerdings ist dann die Spannung für den ersten Band komplett weg.Inhaltsangabe:Wenig überraschend bei dem Titel geht es um Heiler Gideon, der in diesem Band seine Gefährtin findet. Auf die schwangere Vollstreckerin wird ein Anschlag verübt, der für sie und das Baby fast tödlich ausgeht - wer steckt hier bloß dahinter?Meine Meinung:Im zweiten Band taucht die Leserin tiefer in die Welt der Schattenwandler ein und lernt, gleich zu Beginn, die Vampire und später auch die Lykantrophen kennen. Beide Arten sind für mich sehr interessant, auch wenn ich am Anfang des Buches geglaubt habe, dass die Vampire in der Handlung eine größere Rolle spielen würden.Gideons Gefährtin kam für mich nicht überraschend, ich habe mich jedoch sehr gefreut, dass ich meine Vermutung aus Band eins bewahrheitet hat.Ebensowenig hat es mich überrascht, wer hinter den Anschlägen steckt - auch wenn diese spannend geschrieben waren.Auch wenn Gideon samt Gefährtin (nein, ich verrate ihren Namen nicht!) in diesem Band im Mittelpunkt stehen, so hat es mich sehr gefreut, dass Jacob und Bella auch wieder einen guten Teil der Handlung eingenommen haben - was bei dieser Schwangerschaft natürlich logisch ist, wenn der beste Heiler der Dämonen involviert ist. Das Ende des zweiten Bandes war ja durch den ersten Absatz des Buches bzw. die Prophezeihung aus dem ersten Band klar - umso gespannter bin ich, was in Band 3 folgen wird. Fazit: eine gute Fortsetzung zu Band eins, die ich kaum aus der Hand legen konnte, auch wenn sie stellenweise zu vorhersehbar für mich war.

    Mehr
  • Es ist Teils sehr eintönig

    Gideon - Schattenwandler

    Andraja

    02. June 2017 um 19:54

    Erscheinungsdatum: 07.12.2010Autor: Jacquelyn FrankSeitenzahl: 352 SeitenISBN: 978-3-8025-8237-0Erhältlich: hier Klappentext:Seit über tausend Jahren dient der unsterbliche Gideon seinem Volk als Heiler. Als ältester männlicher Schattenwandler ist er für seine Weisheit und Besonnenheit bekannt. Doch selbst er ist empfänglich für die alles verzehrende Begierde, welche die Schattenwandler bei Vollmond erfasst – wie er vor neun Jahren erfahren musste, als er sich in Magdalegna verliebte, die schöne Tochter des Dämonenkönigs. Entsetzt über seinen Mangel an Selbstbeherrschung versteckte sich Gideon vor seiner Geliebten. Doch nun bedrohen Nekromanten Magdalegnas Leben, und Gideon muss ihr Vertrauen zurückgewinnen, um sie und sein Volk zu retten. (Klappentext, Cover by Lyx Verlag)Rezension:Die Wesen der Unterwelt - die Schattenwandler... es gibt viele Legenden über sie, doch was ist Wahrheit und was ist Fiktion? Wenn es nach Jacquelyn Frank geht, dann haben ihre liebenswürdigen "Kreaturen" einen besonderen Stil.Nach Jacob ist nun Gideon, der zweite Teil der Schattenwandler Reihe aus den Fingern der Bestseller-Autorin Jacquelyn Frank, an der Reihe. Und wie der Titel bereits verrät, dreht sich dieses Mal alles um den geheimnisvollen Dämonenheiler Gideon, der auf eine harte Probe gestellt werden wird. Bereits der Auftakt des Romans verspricht viel. Nach einem brutalen Angriff auf die Vollstreckerin ist die "Schattenwelt" in Aufruhr und auf der Suche nach dem Feind. Mitten im Geschehen muss der Dämonenälteste jedoch seine Lieben schützen.Durch diesen Umstand ist die Handlung anfangs noch sehr interessant und spannend, doch ab ca. der Hälfte des Buches zieht sich das Geschehen arg. Die Handlung fühlt sich wie in Dauerschleife an und hat lange Zeit keinen "Wow-Effekt". Auch der Grundablauf der Geschichte ist im Hinblick auf Band eins nicht wirklich neu. Mal wieder gibt es eine -wenn auch etwas andere- Entführung und einen "unbekannten" Feind. Dies hat leider zur Folge, dass keine fesselnde Spannung mit unerwarteten Wendungen aufkommt. Ein großer Pluspunkt sind hingegen die Charaktere, welche aufgrund ihrer kleinen Fehler sehr sympathische erscheinen.Megdalegna ist die jüngste Schwester des Dämonenkönigs Noah und kennt damit beinahe jeden am Hof ihres Bruders - darunter auch den Ältesten Gideon, der die junge Dämonin vor langer Zeit tief verletzt hat. Ihr damit beschlossenes Ziel, dem Heiler aus dem Weg zu gehen, ist jedoch alles andere, als einfach... besonders wenn man bedenkt, dass sie sich seit einiger Zeit stark verändert und somit wie eine rote Alarmleuchte wirkt. Es kann also nur zur Konfrontation und ungeahnten Folgen kommen.Aus der sehr ruhigen und besonnenen Geistdämonin wird -unteranderem durch Gideons Einwirken- eine kleine Kämpfernatur mit sehr viel Mut und Temperament im richtigen Moment. Legna entwickelt durch ihre Veränderung ihr selbst völlig unbekannte Charakterzüge, denen sie sich wohl oder übel stellen muss. Es fällt ihr dabei schwer sich den Ängsten und Unsicherheiten zu stellen, was jeden noch so kleinen Fortschritt umso wichtiger Macht. Diese Schwächen und Veränderungen, die die Protagonistin durchlaufen muss, sorgen für eine gute Prise Verständnis und Sympathie, welche die Handlung dringend nötig hat.Gideon, der älteste noch lebende Dämon, ist das komplette Gegenstück zu Legna und somit ein perfekter Ausgleich für die Charaktervielfalt des Romans. Während es Magdalagna aufgrund ihrer empathischen Fähigkeiten sehr leicht fällt mit Gefühlen umzugehen, ist Gideon in vielerlei Hinsicht ein Stein. Er mag zwar um einiges mächtiger, weiser und älter sein als die junge Geistdämonin, doch dafür haben ihn die Erlebnisse und Taten der vergangenen Jahrhunderte nicht folgenlos zurückgelassen. Zu ernst, zu verschlossen, zu pragmatisch... wenn es nach Legna geht, muss sich da Einiges zum besseren ändern.Und genau das passiert auch. Die bereits erwähnte Gegensätzlichkeit des Protagonistenpaares bietet beiden die notige Unterstützung und Hilfe. Legna bringt Gideon auf sozialer Ebene wieder auf die Beine, während er der jungen Dämonin zu Selbstsicherheit und Beherrschung ihrer Kräfte verhilft. Es ist also umso erfreulicher für den Leser, dass aus dem toughen Ältesten in Bezug auf Legna ein gefühlvoller Softie wird, der sich seinen Ängsten und Geheimnissen stellt.Auch Charaktere aus Band eins haben ihren Weg ihn die Fortsetzung der Reihe gefunden. Sowohl altbekannte Nebencharaktere wie Noah, Ruth und Hannah als auch die Ex-Protagonisten Jacob und Isabella besiedeln Franks Welt. Während die Gelegenheit für die Weitererzählung von Jacobs Geschichte genutzt wird, kommt aber auch viel Neues über die anderen Charaktere sowie Voraussichten auf weiter Bände ans Licht. Doch auch "Debütanten" aus anderen Spezies haben viel Potenzial im Gepäck, welches hoffentlich genutzt wird. Rückblickend muss damit gesagt werden, dass Protagonisten und Nebencharaktere den Mangel an Handlung glücklicherweise abgefangen haben.Bewertung:Vor einigen Jahren bin ich durch ein anderes Buch der Autorin über Band eins der Reihe "Jacob" gestolpert. Dieser wahr zwar ganz in Ordnung, hat mich aber nicht sonderlich neugierig auf "Gideon" gemacht. Doch nun habe ich mich auch an den Nachfolger gewagt und muss sagen, dass dieser sogar ein kleines Bisschen besser war, als erwartet.Jedoch wurden meiner Meinung nach die Stärken und Schwächen dieses Mal vertauscht. Die Handlung hat mich nicht gerade von sich überzeugt und war einfach zu vorhersehbar bzw. eintönig. Dies wirkt sich leider auch auf die vielversprechenden und sympathischen Charaktere aus, die eindeutig bessere Möglichkeiten der Entfaltung verdient hätten.Ich bin daher in meiner Meinung etwas zwiegespalten. Ich mag die Idee und die Charaktere sehr und hoffe, dass die Folgebände mehr von sich überzeugen. Fans der Autorin und der Reihe werden mit "Gideon" ihr Lesevergnügen haben, doch ich glaube nicht, dass die jeztige Taktik noch lange funktionieren wird. Doch vielleicht ist ja ein Wandel in Sicht? 7/10 bzw. 3,5/5 Sterne ★★★★★★★☆☆☆

    Mehr
  • Auch Buch zwei war sehr Überzeugend

    Gideon - Schattenwandler

    Ponybuchfee

    05. July 2016 um 12:59

    Das Buch selbst Handelt von einem weiteren Dämonenpaar. Und auch dieses Buch ist mit Gefahren, zu Lustigen Dialogen und Erotik ausgestattet. Die Personen selbst kennt man bereits aus Buch eins und die Hintergrund Geschichte von Gefahr und dem Bösen knüpft an die des ersten an.Man kann beide aber Unabhängig voneinander lesen. Auch Buch zwei ist sehr Empfehlenswert. Also unbedingt lesen.<3

  • Gideon...der Heiler :)

    Gideon - Schattenwandler

    sabbel0487

    22. April 2016 um 19:31

    Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonnenheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, der Schwester des Dämonenkönigs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten... Zum Buch Auch im zweiten Band ist der Schreibstil wieder großartig. Durch den gewählten Schreibstil ist "Gideon" sehr gut zu lesen und man kann es nur schwerlich aus der Had legen, da die Story rund um Gideon und Magdalegna den Leser in seinen Bann zieht. Gideon ist der Heiler unter den Schattenwandler und hilft seinem Volk mit seinen Kräften. Vor langer Zeit gab es einen Kuss zwischen ihm und Magdalegna, der Schwester des Dämonenkönigs, woraufhin er sich selbst ins Exil geschickt hat und sich von seinem Volk abgewendet hat. Doch durch die Gefahr, die Magdalegna erwartet, kehrt er zu seinem Volk zurück und muss um das Vertrauen von ihr kämpfen. Die Anziehungskraft ist elektrisierend und mit der Zeit kommen sich die beiden immer näher. Bella färbt auf Magdalegna mit ihrer Art ein wenig ab, wodurch die Interaktionen der Charaktere noch humorvoller sind. :) Fazit "Gideon" ist die gelungene Fortsetzung der "Schattenwandler" von Jacquelyn Frank. Die Geschichte rund um Gideon und Magdalegna ziehen den Leser regelrecht in seinen Bann. Wie "Jacob" habe ich auch "Gideon" regelrecht verschlungen. :D Absolute Empfehlung von mir. ;)

    Mehr
  • Toller zweiter Teil der Schattenwandler Reihe !!

    Gideon - Schattenwandler

    Butterfly6

    19. January 2016 um 19:05

    "Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonderheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, der Schwester des Dämonen - Königs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten ..." Cover: Wie auch beim ersten Teil über Jacob, findet sich auf diesem Cover ein muskulöser, nackter Oberkörper. Auch ein altes Symbol ist mittig zentriert und erscheint im Hintergrund des Titels. Ein sehr schönes Cover !! Zum Inhalt: Schon im ersten Teil (Jacob) kam dir Vermutung auf, dass sich etwas zwischen Gideon und Magdalegna anbahnt.  In diesem Teil, wo es hauptsächlich um Gideon geht, erfährt man viel über seine Vergangenheit und man liest, wie sich Magdalegna und er näher kommen. Auch ist das Problem der Nekromanten (schwarze Magier) nicht verschwunden, ebenso taucht eine neue Gefahr auf, die Isabella, die Gefährtin des Vollstreckers Jacob, und ihr Ungeborenes Tod sehen wollen ! Um die Gefahr zu verbannen, müssen die Dämonen die Hilfe von ihren ehemaligen Feinden annehmen und zusammen gegen den gemeinsamen Feind kämpfen. Meine Meinung: Wie auch der erste Band, hat mich dieser Teil in seinen Bann gezogen und mich nicht mehr losgelassen. Es hat mich auch sehr gefreut, hin und wieder was aus der Sicht von Jacob oder Isabella zu lesen und zu erfahren, wie es ihnen geht. Hauptsächlich wird aus der Sicht von Gideon und Magdalegna erzählt aber andere Perspektiven bzw. Situationen sind gut mit eingebunden. Freue mich schon sehr auf den nächsten Teil !

    Mehr
  • Liebling ♥

    Gideon - Schattenwandler

    MimisBookworld

    05. August 2015 um 09:28

    Das Cover gefällt mir genauso gut wie das des ersten Bandes. Ist im gleichen Stil geblieben und ergänzt auf diese Weise ganz wunderbar meine Sammlung. Der zweite Band gefällt mir weitaus besser als der erste. Zu Beginn des Buches wird auf Jacob und Bella eingegangen, was den Einstieg in die Story erleichtert. Die Autorin ist ihrem Schreibstil treu geblieben, denn auch dieser Teil lässt sich super von der Hand lesen. Die Spannung hielt ihr vorgelegtes Niveau aus dem ersten Band. Und auch der Humor kam nicht zu kurz, da Legna sich den Sarkasmus und Humor bei Bella abgeguckt hat. Nun aber zu den Charakteren: Magdalena – kurz Legna – ist die Schwester des amtierenden Dämonenkönigs. Sie ist sehr klug, diplomatisch, mutig und selbstbewusst. Und auf den Mund gefallen ist sie auch nicht. Den Humor hat sie sich, wie bereits erwähnt, bei ihrer neuen Freundin Bella abgeguckt. Auch ihre Kräfte sind besonders, da sie zu weitentwickelt sind für ihr Alter. Gideon, der Älteste seiner Rasse, ist sehr klug, stark, kampferprobt, pflichtbewusst und total charmant. Er hat sich nach einem Moment der Schwäche (seiner Meinung nach) ins selbstauferlegte Exil begeben. Gideon und Legna harmonieren perfekt zusammen. Die Beziehung zwischen den Beiden entwickelt sich Stück für Stück. Und der Leser wird nach und nach in die gemeinsame Vergangenheit eingeführt. Was ich als sehr angenehm empfand. Auch das sie sich nicht gleich gegenseitig an den Hals warfen, sondern mal drüber nach gedacht haben, was die Prägung für sie beide bedeutet, fand ich sehr gut. Die Sexszenen waren in diesem Band nicht so sehr ausgeprägt wie man es aus dem ersten Roman gewohnt war. Was der Geschichte keinen Abbruch tat. Es wurden auch einige neue Kontakte zu neuen Charakteren geknüpft, zum Beispiel Siena (Königin der Lykanthropen) und Damien (König der Vampire). Am Ende spielten sie sogar eine große Rolle und ich kann es nicht erwarten mehr von ihnen zu hören/lesen. Die Charaktere aus dem ersten Band wurden auch wunderbar integriert und nicht links liegen gelassen, wie das bei den meisten Büchern der Fall ist. Mein Manko das ich beim ersten Band zu kritisieren hatte, hat sich in diesem Band in Luft aufgelöst. Die Protagonisten haben nun mehr Ecken und Kanten und wirken dadurch authentischer. Auch die ständigen Wiederholungen von einigen Floskeln blieben aus. Also alles in allem: perfekt!

    Mehr
  • Jacquelyn Frank - Schattenwandler: Gideon

    Gideon - Schattenwandler

    ShellyArgeneau

    06. July 2015 um 20:34

    Inhalt: Seit über tausend Jahren dient der unsterbliche Gideon seinem Volk als Heiler. Als ältester männlicher Schattenwandler ist er für seine Weisheit und Besonnenheit bekannt. Doch selbst er ist empfänglich für die alles verzehrende Begierde, welche die Schattenwandler bei Vollmond erfasst - wie er vor neun Jahren erfahren musste, als er sich in Magdalegna verliebte, die schöne Tochter des Dämonenkönigs. Entsetzt über seinen Mangel an Selbstbeherrschung versteckte sich Gideon vor seiner Geliebten. Doch nun bedrohen Nekromanten Magdalegnas Leben, und Gideon muss ihr Vertrauen zurückgewinnen, um sie und sein Volk zu retten. Meine Meinung: Ich mochte Gideon ja schon im Buch "Jacob" total und hab mich ja super gefreut das der nächste Teil von ihm handelt. Und echt: Ich liebe ihn jetzt noch mehr  Legna fand ich von Anfang an total sympathisch und ich finde sie passt sehr gut zu Gideon. Noah mag ich auch total genauso wie Jacob. Damien der Vampir hat mich ja total beeindruckt und was ich von Elijah halten soll weiß ich noch nicht wirklich genauso wie bei Siena obwohl ich sie eigentlich total interessant finde. Das Ende des Buches fand ich total aufregend und ich wünschte ich hätte mitmachen können. Ich finde die Idee super cool das jeder Dämon ein Element hat wie Noah zum Beispiel das Feuer oder Jacob die Erde. Ich liebe die Reihe jetzt schon obwohl ich erst zwei Bücher von dieser Reihe gelesen habe. Ich fand es sooo cool das Tristan aus der Shadowdwellers Reihe erwähnt wurde. Irgendwie hängen ja alle Bücher von Jacquelyn Frank zusammen und das mag ich total. Ich kann die Reihe jeden empfehlen und ich freu mich schon auf den nächsten Teil  

    Mehr
  • Rezension: Schattenwandler - Gideon

    Gideon - Schattenwandler

    Hanny3660

    30. August 2014 um 14:39

    Titel: Jacob - Schattenwandler Autor: Jacquelyn Frank Verlag: LYX Genre: Fantasy Seiten: 352 Einband: Taschenbuch Preis: 9,95 € Bestellen ? Hier Buch Im zweiten Band gibt es Hauptsachlich schon bekannteCharaktere. Autorin Jacquelyn Frank wurde in New York geboren und lebt heute in North Carolina. Zu ihren Lieblingsautorinnen gehören Christine Feehan, J. R. Ward, Kresley Cole und Sherrilyn Kenyon. (Vitag von LYX)  Jacquelyn´s Blog... Inhalt Klappentext: Seit über tausend Jahren dient der unsterbliche Gideon seinem Volk als Heiler. Als ältester männlicher Schattenwandler ist er für seine Weisheit und Besonnenheit bekannt. Doch selbst er ist empfänglich für die alles verzehrende Begierde, welche die Schattenwandler bei Vollmond erfasst – wie er vor neun Jahren erfahren musste, als er sich in Magdalegna verliebte, die schöne Tochter des Dämonenkönigs. Entsetzt über seinen Mangel an Selbstbeherrschung versteckte sich Gideon vor seiner Geliebten. Doch nun bedrohen Nekromanten Magdalegnas Leben, und Gideon muss ihr Vertrauen zurückgewinnen, um sie und sein Volk zu retten.   Meine Meinung Mit ihrem gewollten Versuch die eigentlich Gleiche Geschichte von Band 1 nicht zu wiederholenindem sie schon bekannte Personen, die zudem beides Dämonen sind mehr Schwung und Einzigartigkeit zu verleihen macht sie die Geschichte nur noch nichtiger und uninteressant.  Das für mich beste war das man Jacob und Isabella wiederbegegnet ist, eben ihr weiteres Leben sehen konnte.  Gideon könnte so ein cooler Charakter sein aberleider für mich zu gewollt und verpfuscht, Magdalegna ist so wie sie ist schon ganz in Ordnung vor allem weil sie auch wie ich finde als beste Freundin zu Isabella passt. Für mich sind Gideon und Magdalegna nichts weiter als Nebencharaktere und das wird sich nicht ändern, sie sind nicht einprägsam genug. Die Allgemeine Situation in der Schattenwandlerwelt spannt sich immer weiter an und vermittelt wieder etwas von Spannung, das passt in den Verlauf der Bücher Reihe, aber es könnten genauso gut noch Jacob und Isabella die Hauptfiguren sein können. Fazit Die Hauptfiguren sind einfach die Falschen und nehmen damit etwas der wenigen Qualität Schattenwandler - Reihe Jacob, Gideon, Elijah, Damien, Noah, Adam

    Mehr
  • [Rezension] Schattenwandler: Gideon – Jacquelyn Frank

    Gideon - Schattenwandler

    JenniferKrieger

    30. June 2014 um 22:06

    Klappentext: Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonnenheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, der Schwester des Dämonenkönigs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten... Einordnung: - Jacob (Teil 1) - Gideon (Teil 2) - Elijah (Teil 3) - Damien (Teil 4) - Noah (Teil 5) - Adam (Teil 6) Rezension: Kann Spoiler bezüglich des ersten Teils enthalten! Ich finde es recht witzig, dass sich Teile des Klappentextes gar nicht auf das Buch, sondern auf den vorherigen Band beziehen. Ja, die Bedrohung der Dämonen durch Nekromanten – Menschen, die sich schwarzer Magie bedienen – ist noch immer real, allerdings wurde Magdalegna selbst ganz explizit im letzten Teil bedroht, als sie abberufen wurde. Sie kehrt allerdings schon vor Ende des Buches zu ihren Freunden zurück. Nichtsdestotrotz ist diese Erfahrung nicht spurlos an ihr vorbei gegangen, sodass sie Gideons Hilfe durchaus auch in diesem Buch noch brauchen kann. Grundsätzlich gefällt mir dieser Teil schon besser, weil ich die beiden Hauptcharaktere sehr mag. Sowohl die Geistdämonin Magdalegna, genannt Legna, als auch der Körperdämon Gideon sind als Nebencharaktere schon im ersten Buch aufgetaucht. Die Autorin hat die unterschwelligen Andeutungen, dass es möglicherweise schon einmal intimen emotionalen oder sexuellen Kontakt zwischen den beiden gegeben hat, in diesem Buch aufgegriffen und weiter ausgebaut. Obwohl diese Beziehung im Gegensatz zu Jacobs und Isabellas aus dem ersten Buch nicht verboten ist, ist sie deshalb nicht weniger kompliziert. Gideon als Urältester ist bereits tausend Jahre alt und hat so von Geburt an Legnas gesamtes Leben mitbekommen. Dass der Dämonenkönig Noah nicht nur Legnas Bruder, sondern auch Gideons Patenkind ist, macht sie fast zu einer Art Tochter für ihn – bis die Gefühle auftauchen. Es ist für beide nicht leicht, mit den aufkeimenden Gefühlen umzugehen. Deshalb gefällt es mir sehr gut, dass sie nicht bei der ersten Gelegenheit übereinander herfallen und bis ans Ende ihrer Tage gemeinsam glücklich sind. Trotzdem muss ich sagen, dass der Anfang mir viel zu schnell ging. Die frostige Stimmung aus dem ersten Buch habe ich noch gut im Kopf gehabt. Legnas Abneigung konnte ich dann auch nachvollziehen, als in einem Rückblick in die Vergangenheit geschildert wird, wie Gideon sie bei ihrem ersten intimen Kontakt weggestoßen und als Kind beleidigt und gedemütigt hat. Also habe ich mich darauf eingestellt, dass es ein langer, schwerer Kampf um ihre Liebe werden würde. Stattdessen sind sie schon nach einem Viertel des Buches aufeinander geprägt – so eine Überraschung – und können sich in aller Ruhe ihrer unbändigen Lust widmen. Gott sei Dank ist Gideon wenigstens nicht immer so krankhaft eifersüchtig wie es Jacob immer noch ist. Allerdings bleibt so auch eine Menge mehr Platz für andere Handlungsstränge. Neben zahlreichen Dämonen lernt der Leser nun auch den Vampirprinz Damien und Siena, die Königin der Lykathropen, kennen. Der Grund dafür ist ein Mordanschlag auf Isabella und ihr ungeborenes Kind. Da der Attentäter nicht auf frischer Tat ertappt wird, gibt es viele Verdächtige. Zum einen die weiteren Spezies der Schattenwandler, zum anderen aber auch die Nekromanten, mit denen sich die Dämonen schon im ersten Teil herumschlagen mussten. An dieser Stelle wird der buchübergreifende Handlungsstrang weiter aufgebaut, denn die Nekromanten sind offenbar in einer Gesellschaft organisiert, die es zu zerstören gilt. Da neben der leidenschaftlichen Liebesgeschichte nicht mehr auch noch unzählige Dinge erklärt werden müssen, tritt das Genre Fantasy hier mehr in den Vordergrund als im ersten Buch. Es geht nicht mehr hauptsächlich um den Sex, sondern die Szenen, die tatsächlich wichtige Handlung enthalten, werden einfach aus Legnas oder Gideons Perspektive geschildert. Durch das jahrhundertelang angesammelte Wissen ist besonders letzteres immer wieder interessant. Es entsteht tatsächlich Spannung, ich habe um die Charaktere gebangt und darum, ob sie den Attentäter finden. Auch die Angst, dass einer meiner Lieblingscharaktere von den Nekromanten abberufen wird, war immer da. Fazit: Obwohl die Grundstruktur des Buches dem ersten Band ziemlich ähnlich ist, gefällt es mir besser. Die Protagonisten sind sympathischer und um einiges entspannter. Außerdem entwickelt das Buch diesmal sogar Spannung. Die Autorin hat deutlich mehr Wert auf die fantastischen Elemente und vor allem die buchübergreifenden Handlungsstränge gelegt. Leider geht mir der Beginn des Buches viel zu schnell und an einigen Stellen ist es so parallel zum ersten Teil aufgebaut, dass ganze Szenen bloß mit anderen Namen auch im ersten Band hätten vorkommen können. Dabei wäre es wirklich nicht schwer gewesen, die Liebesgeschichte ein klein wenig anders zu gestalten. Trotzdem bekommt „Gideon“ aber vier Schreibfedern von mir.

    Mehr
  • Nicht so meins

    Gideon - Schattenwandler

    Sabine17

    03. March 2014 um 20:34

    Dieses Buch habe ich hier gewonnen und seitdem liegt es auf meinem SuB. Wie viele hier wissen, bin ich nicht so die Leserin von Vampir-, Gestaltenwandler- und Dämonengeschichten. Von Nekromanten und Lykanthropen ganz zu schweigen. Um es auf meinem SuB nicht versauern zu lassen, habe ich das Buch mit in den Urlaub genommen. Über den Inhalt brauche ich wohl nicht mehr viel zu sagen. Im Prinzip ist es ein Liebesroman im Fantasy-Design. Es ließ sich leicht und locker lesen. Aber es ist nicht wirklich mein Ding. Es haut mich halt nicht vom Hocker und ist sehr vorhersehbar. Ich wusste schon, welche Namen die Folgebände tragen und da kann man in diesem Buch schon ahnen, um welche Paare es dann geht. Wie bei den Black Daggern geht es darum, wie ein bestimmtes Paar sich bekommt. Verpackt in gefährliche Angriffe von den “Bösen“. Außerdem sind immer alle sehr schön und edel. Ich kann so ein Buch mal zwischendurch lesen, aber ich muss es nicht unbedingt.

    Mehr
  • Der Heiler

    Gideon - Schattenwandler

    Nurija

    02. March 2014 um 12:17

    Seit über tausend Jahren dient der unsterbliche Gideon seinem Volk als Heiler. Als ältester männlicher Schattenwandler ist er für seine Weisheit und Besonnenheit bekannt. Doch selbst er ist empfänglich für die alles verzehrende Begierde, welche die Schattenwandler bei Vollmond erfasst - wie er vor neun Jahren erfahren musste, als er sich in Magdalegna verliebte, die schöne Schwester des Dämonenkönigs. Entsetzt über seinen Mangel an Selbstbeherrschung versteckte sich Gideon vor seiner Geliebten. Doch nun bedrohen Nekromanten Magdalegnas Leben, und Gideon muss ihr Vertrauen zurückgewinnen, um sie und sein Volk zu retten. Die Geschichte rund um die Dämonen wird fortgesetzt, diesmal stehen der Körperdämon Gideon und die Geistdämonin Magdalegna im Mittelpunkt. Im Vergleich zum ersten Teil wirken die Charaktere erwachsener und so bekommt das Buch eine ernstere Facette. Aber auch die Protagonisten des ersten Bandes, Jacob und Isabella, gehen nicht verloren. Ihre Geschichte wird, wenn auch nur am Rande weitererzählt, was dem Ganzen tatsächlich das Gefühl einer Fortsetzung gibt. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass die Autorin für Abwechslung sorgt, indem sie andere Schattenwandler, in diesem Fall Lykanthropen und Vampire, in den Geschichtsfluss miteinbringt. Acuh wenn diese nur kurze Gastauftritte haben. man kann sich schon druf einstellen, dass in den Folgebände weiter auf sie eingegangen wird. Etwas strend fand ich die Liebesszenen, da sie teilweise doch sehrkitschig sind. Auch die Bedrohung durch die Nekromanten geht neben der Liebesbeziehung ein klein wenig unter und die Spannung fehlt an entsprechenden stellen teilweise. Man merkt deutlich auf welchem Part hier die Priorität liegt. Zum Ende hin kann man dann auch absehen welche beiden Charaktere in Elijah die Hauptrollen spielen werden. Ich freue ich mich schon auf die Fortsetzng, da einiges an frischem Wind in die GEschichte eingebracht wird- so scheint es zumindest.

    Mehr
  • Schattenwandler

    Gideon - Schattenwandler

    RosaSarah

    18. September 2013 um 18:23

    Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonnenheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, der Schwester des Dämonenkönigs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten ... Meinung : Ich liebe diese Reihe und dieser Teil Gideon hatt es wieder mal bestätigt

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Gideon - Schattenwandler" von Jacquelyn Frank

    Gideon - Schattenwandler

    xlady

    Mein 100. Blogbeitrag ist veröffentlicht . Das sollte gefeiert werden. Aber dafür brauche ich euch! Also habe ich kurzer hand entschlossen drei Bücher von meinem SUB zu verlosen. Aber bevor ich zu den Büchern komme, werde ich euch die Teilnahmebedinungen verraten. Die Teilnahmebedingungen: An diesem Gewinnspiel können nur Follower teilnehmen. (Also schnell follower werden ;-) ), Ihr könnt nur für ein Buch in den Lostopf., Ihr besitzt eine Postadresse in Deutschland oder Österreich., Wenn ihr unter 18 seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. , Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, für auf dem Postweg verloren gegangene Bücher übernehme ich keine Haftung.  Ihr könnt Gewinnen:  Im Zeichen des Qin von L.G. Bass Kurzbeschreibung: Inspiriert von ihrer großen Kenntnis der chinesischen Mythen und Märchen sowie der Geschichte, Kampfkunst und spirituellen Weisheit im Reich der Mitte, entwirft L.G. Bass eine faszinierende Welt unter der Herrschaft des tyrannischen Kaisers Han. In das Zentrum eines jahrtausendealten Konflikts stellt sie Kaiser Hans erstgeborenen Sohn Prinz Zong, der mit dem Zeichen der Rebellen - dem Qin - auf der Wange geboren wird. Verstoßen aus dem Kaiserpalast, beginnt für den Prinzen ein gefährlicher, schicksalhafter Weg - und für den Leser ein überraschendes, vielschichtiges China-Abenteuer, das seinesgleichen sucht.© Buch.deJacob - Schattenwandler von Jacquelyn Frank   Band 1 Zum Inhalt Seit Anbeginn der Zeiten gibt es die geheimnisvollen Schattenwandler. Die Liebe zu Sterblichen ist ihnen verboten, und ein Mann wacht darüber, dass dieses Gesetz niemals gebrochen wird: Jacob. Jahrhundertelang widerstand er jeglicher Versuchung. Doch als er die schöne Bibliothekarin Isabella rettet, flammt ein Begehren in ihm auf, das er nie zuvor gekannt hat. Und nun ist es Jacob selbst, der das eherne Gesetz der Schattenwandler bricht.  © egmont LYX Gideon - Schattenwandler von Jacquelyn Frank   Band 2  Zum Inhalt Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonnenheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, der Schwester des Dämonenkönigs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten ...  © egmont LYX Das Gewinnspiel geht bis einschließlich den 31. August 23.59 Uhr, am 01. September werde ich die drei Gewinner auslosen und auf meinem Blog bekanntgeben. HIER GEHTS ZUM GEWINNSPIEL http://die-verrueckte-buecherwelt.blogspot.de/2013/08/hey-meine-lieben-dies-ist-mein-100.html

    Mehr
    • 35

    JenniferKrieger

    11. September 2013 um 19:52
  • Gideon

    Gideon - Schattenwandler

    Elenas-ZeilenZauber

    23. June 2013 um 11:20

    *** Inhalt *** Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonnenheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, der Schwester des Dämonenkönigs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten ... *** Meine Meinung *** Die Schattenwandler-Reihe nimmt sich einen Dämon nach den andere vor und erzählt seine Geschichte. In diesem Teil der Reihe geht es um Gideon, der ein Urältester ist. Diese Mal stehen die Menschen weniger im Fokus, dafür aber die anderen Geschöpfe der „anderen Welt“, wie Lykanthropen und Nekromanten. Es besteht zwar eine gewisse Spannung, die auch zum Ende hin gesteigert wird, aber durch das doch simple Strickmuster der Figuren, besteht auch eine teilweise Vorhersehbarkeit in ihren Handlungen. Die leichte Prise Erotik wird wieder recht nett präsentiert und ich wurde alles in allem gut unterhalten. Deshalb vergebe ich wieder 4 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks