Jacques Berndorf Der Meisterschüler

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(3)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Meisterschüler“ von Jacques Berndorf

Wenn der Schläfer erwacht

Terroristen richten ein Massaker in Mumbai an. Ein reaktionärer Geistlicher wird mitten in Köln ermordet. Dreizehn Amerikaner sterben bei einem Anschlag in Kolumbien. Der Alptraum des BND ist wahr geworden: Ein Mann ohne Gesicht und ohne Vergangenheit schleicht sich unerkannt über Grenzen und mordet mit maximalem politischem Effekt. Kann Karl Müller ihn stoppen?

An zehn verschiedenen Orten in Mumbai schlagen Terroristen gleichzeitig zu und richten ein Massaker an. Alle Geheimdienste weltweit sind in höchster Aufregung, der BND schickt Karl Müller und Svenja zu dringenden Ermittlungen nach Indien. Dort stoßen sie auf etwas Merkwürdiges: Mitten im Chaos des wahllosen Mordens erschoss ein Einzeltäter zielgerichtet einen Mann. Beim Opfer findet sich ein Plastikkärtchen, Aufschrift: Im Namen Allahs. Schon bald tauchen weitere solcher Kärtchen auf. Bei einem islamfeindlichen Geistlichen – ermordet in Köln mitten in seiner Kirche. Nahe einem Bus, der mit dreizehn amerikanischen Insassen in Bogotá in die Luft gejagt wird. Müller und Svenja hetzen um die halbe Welt, immer auf der Jagd nach einem Phantom. Offenbar hat sich ein Einzelner aufgemacht, um einen persönlichen Vernichtungszug zu führen. Doch wer ist er? Wie schafft er es, in einer Welt der kompletten Datenüberwachung unerkannt über alle Grenzen zu gelangen? Und vor allem: Wo wird er als Nächstes zuschlagen?

Ein top recherchierter Thriller von höchster Authentizität

Sehr viele erzählerische Längen und nicht viel überraschendes. Solide Unterhaltung.

— MichaelSterzik

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Enttäuschend. Die Story verliert sich in zu vielen Handlungssträngen, was das Mitgefühl für die Protagonisten erschwert.

Ladyoftherings

Der Stier und das Mädchen

Sehr düster und hart, aber auch extrem spannend

nellsche

Origin

Ein Buch in gewohnter Dan Brown Manier, aber ungewohnt langsam und ungewohnt unspektakulär

Johanna_Jay

Jeden Tag gehörst du mir

Zitat": Dabei ist Vertrauen doch das Wertvollste , was wir anderen schenken können."

Selest

Murder Park

Komisches Buch, dachte die ganze Zeit kenn ich irgenwoher. Nur die Auflösung ist gut. Alles nur Show für Paul

kitty4

Dunkel Land

Erfrischendes Ermittlungsteam der etwas anderen Art

Schugga

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Agententhriller der Extraklasse

    Der Meisterschüler

    Engelchen07

    28. August 2013 um 19:53

    Das Buch beginnt mit verschiedenen Morden an den unterschiedlichsten Schauplätzen, überall wird eine kleine Karte gefunden mit der Aufschrift "Im Namen Allahs". Die Agenten Karl Müller und Svenja Takamoto bekommen in Indien bzw. Pakistan Einsatzorte um dort die Geschehnisse aufzuarbeiten. Bald führt die Spur zurück nach Deutschland und das Thema Terrorismus wird hier leider zur traurigen Wahrheit. Der Agententhriller ist sehr spannend geschrieben. Er läßt sich sehr gut lesen. Ich war am Anfang skeptisch ob dies wirklich mein Buch bzw. mein Thema wird, da ich es geschenkt bekommen habe, aber ich war von der 1. bis zur letzten Seite total gefesselt und begeistert. Toller Autor.  Ich kann das Buch nur jedem weiterempfehlen. Man darf allerdings nicht sehr empfindlich sein, da die Szenen teilweise sehr brutal beschrieben und geschildert werden.    

    Mehr
  • Rezension zu "Der Meisterschüler" von Jacques Berndorf

    Der Meisterschüler

    Bellexr

    29. July 2012 um 19:05

    Im Namen Allahs . Nach dem Massaker in Mumbai schickt der BND Karl Müller nach Indien, seine Kollegin Svenja Takamoto reist nach Pakistan, um dort mit einer Informantin in Kontakt zu treten. Doch deren Mann, ein hochrangiger Regierungsbeamter, ist spurlos verschwunden und die Familie steht unter Polizeischutz. Ein Kontakt scheint nicht möglich. Zur gleichen Zeit wird der BND über einige Anschläge informiert, die sich rund um den Erdball ereignen und sich gegen Islamkritiker richten. Jedes Mal wird am Tatort eine Plastikkarte mit der Aufschrift „Im Namen Allahs“ gefunden. Während Svenja versucht, Mara und deren Familie aus Pakistan zu schleusen, setzt sich Müller auf die Spur des Täters, die ihn bald zurück nach Deutschland führt. . Obwohl der mittlerweile dritte Agententhriller von Jacques Berndorf um den BND-Agenten Karl Müller bereits 2009 erschien und der Autor die terroristischen Anschläge in Mumbai von 2008 als Ausgangspunkt nimmt, ist das eigentliche Thema Gotteskrieger nach wie vor leider immer noch sehr aktuell. In Köln, Bogota, New York wie auch in Pakistan tötet im Namen Allahs ein Einzeltäter Menschen, die seiner Meinung nach Feinde des Islams sind. . Mithilfe verschiedener Handlungsstränge baut Jacques Berndorf seinen Agententhriller stringent und spannend auf. So verfolgt man zum einen Karl Müller bei der Informationsbeschaffung in Mumbai, sowie Svenja in Pakistan, wie sie versucht, Mara und deren Familie vor den Fängen der Pakistanischen Regierung zu retten. Zudem ist man in der Schaltzentrale des BND in Berlin dabei, wo alle Fäden bei Krause, Sovinski und Esser zusammenlaufen und diese die Agenten im Einsatz entsprechend steuern und mit notwendigen Informationen versorgen. Bereits bei Beginn des Thrillers lernt man den Attentäter John kennen und ist gleich bei einem Anschlag von ihm in Bogota dabei. Dabei merkt man sofort, dass John ganz von seiner Mission eingenommen ist und hierbei auch bewusst den Tod von Kindern in Kauf nimmt, ein absolut skrupelos agierender Mörder. . So baut sich die Story komplex und jederzeit schlüssig auf und Jacques Berndorf präsentiert auch dieses Mal seine Protagonisten nicht als Agenten á la 007 und so sucht man actiongeladene, kämpferische, schießwütige Szenen in diesem Agenten-Thriller von Seiten des BND wieder vergeblich. Und diese benötigt der Roman auch überhaupt nicht, wobei jedoch die Szenen der Attentate durchaus detailliert beschrieben und stellenweise schon blutig und brutal dargestellt werden. . Mit seinem einnehmenden, stellenweise auch humoristischen, fesselnden und flüssigen Schreibstil überzeugt Jacques Berndorf seine Leser schnell, zumal der Autor einem wieder einen guten Einblick in die Arbeit des Bundesnachrichtendienstes gibt und die Story durchweg bestens durchdacht und recherchiert wirkt. . Zwar liegt die Arbeit der BND-Agenten klar im Fokus, allerdings gewährt Jacques Berndorf einen auch gelegentlich einen kleinen Einblick in deren Privatleben und hier gerade wieder besonders in das von Müller und Krause. Seine Charaktere entwickeln sich entsprechend weiter, sind auch für Geheimdienstler keineswegs perfekt und der Autor lässt sie durchaus auch einmal an der Richtigkeit ihrer Arbeit zweifeln. . Fazit: Ein gewohnt routinierter, spannender und komplexer Agententhriller, der ein leider nach wie vor aktuelles Thema behandelt und mit wieder mit vielschichtig angelegten Charakteren überzeugen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Meisterschüler" von Jacques Berndorf

    Der Meisterschüler

    Quasi

    23. November 2009 um 23:08

    Dies ist der dritte Teil der BND-Serie rund um den Agenten Karl Müller. Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, habe vorher weder die ersten Teile "Ein guter Mann" und "Bruderdienst" noch ein anderes Werk von Jacques Berndorf gelesen. Zum Inhalt: 28. November 2008: Terroristen richten in Mumbai ein Blutbad an, u.a. ist das Jüdische Zentrum eines dieser Ziele, eine Frau wird vor dem Zentrum getötet. Bogotá: ein Kleinbus mit einer Familie wird in die Luft gesprengt. New York: ein Mann und zwei Huren werden in der Wohnung des Mannes ermordet. Köln: ein katholischer Pfarrer wird in seiner Kirche mit einer Armbrust getötet. Neben allen Opfern findet sich ein kleines Kärtchen mit der Aufschrift " Im Namen Allahs". Wer ist der Täter, wie schafft er es unerkannt durch die Welt zu reisen trotz Datenüberwachung und wird das Team rund um Karl Müller ihn finden? Meine Meinung: Ein super spannendes und topaktuelles Thema nimmt Berndorf als Aufhänger für seinen Roman. Die Anschläge in Mumbai, die Angst vor Terroristen generell, Überwachung, wo es nur geht - es hätte ein spitzen Buch werden können, ABER es hat mich einfach nicht überzeugt. Zum einen werden gleich im ersten Kapitel auf gerade einmal zwei Seiten die Mitglieder der Operation Crew vorgestellt (Krause, Sowinski, Esser, Müller, Tokomoto). Ich habe dann über 200 Seiten gebraucht, um mir halbwegs zu merken, wer wer ist und was er macht; vielleicht liegt es an mir, vielleicht muss man die ersten beiden Teile gelesen haben, aber für mich war das sehr verwirrend. Zusätzlich tauchen dann im weiteren Verlauf noch weitere Personen auf, die oftmals gar nicht, unzureichend oder viel später vorgestellt werden, was auch nicht dazu beigetragen hat, dass ich durch die vielen verschiedenen Erzählstränge durchgestiegen bin. Die Charaktere sind mir insgesamt nicht tiefgründig genug gezeichnet; der Autor versucht zwar, dem Leser die Protagonisten durch beispielsweise Auszüge aus derem Privatleben näher zu bringen, dies gelingt ihm aber nicht vollends. Die aktuelle Bisanz dieses Themas hat mich besonders an Berndorfs Krimi gereizt, dazu die Arbeit des BND, der Berndorf als erster Außenstehender recherchieren ließ. Bei einigen Stellen musste ich mich allerdings fragen, ob die Wirklichkeit wirklich so furchtbar aussieht oder ob der Autor sich eine an den Haaren herbeigezogene Geschichte ausgedacht hat. Können die Amerikaner so furchtbar sein? Fazit: Es hätte mehr draus werden können, aber trotzdem eine interessante Geschichte, die man bei einer Tasse Tee vielleicht noch mal mit seinem BND-Mitarbeiter des Vertrauens erörtern könnte. Nur eine letze Frage bleibt mir noch zu stellen: Wieso heißt er John? 5 von 10 Punkten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks