Jacques Berndorf Der letzte Agent

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(18)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der letzte Agent“ von Jacques Berndorf

Der Journalist Siggi Baumeister hat alle Hände voll zu tun. Nicht nur mit der gräßlich zugerichteten Leiche, die er im Eifelwald findet, gewis-sermaßen fast vor seiner Haustür. Auch eine resolute alte Dame aus Berlin tritt plötzlich auf den Plan und stellt sich als seine Tante Anni vor. Baumeister hat noch nie von ihr gehört. Und schließlich entpuppt sie sich als eine mit allen Wassern gewaschene Frau vom Fach, eine pensionierte Kripo-Kommissarin. Baumeister kann jede Hilfe gebrauchen, denn die Fährte, die er verfolgt, führt ihn direkt zu einem alten Stasi-Komplott, das man erschreckend wendig der neuen politischen Situation angepasst hat. Nur eines hat man beim alten belassen: die Entschlossenheit, lästige Störenfriede gnadenlos zu liquidieren … “Wieder einmal überzeugt das Buch durch Berndorfs journalistische Qualitäten. Es ist nur zu hoffen, dass - wie vom Verlag angekündigt - noch weitere “verschollene” Berndorf-Schätze geborgen werden können.” (Bergsträßer Anzeiger zu DER LETZTE AGENT) “Ein zeitgenössischer Krimi vom Allerfeinsten. Jacques Berndorf versteht es auch hier wieder auf brillante Art, die Eifel und ihre Besonderheiten darzustellen und nicht nur die Leserinnen und Leser zu begeistern, die selbst im ländlichen Bereich groß geworden sind.” (www.media-mania.de zu DER LETZTE AGENT)

Rasant, spannend, teilweise etwas wirr, aber ein solider Krimi!

— YvetteH
YvetteH

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein solider Krimi!

    Der letzte Agent
    YvetteH

    YvetteH

    16. March 2016 um 10:18

    Klappentext:Der Journalist Siggi Baumeister hat alle Hände voll zu tun. Nicht nur mit der gräßlich zugerichteten Leiche, die er im Eifelwald findet, gewis-sermaßen fast vor seiner Haustür. Auch eine resolute alte Dame aus Berlin tritt plötzlich auf den Plan und stellt sich als seine Tante Anni vor. Baumeister hat noch nie von ihr gehört. Und schließlich entpuppt sie sich als eine mit allen Wassern gewaschene Frau vom Fach, eine pensionierte Kripo-Kommissarin. Baumeister kann jede Hilfe gebrauchen, denn die Fährte, die er verfolgt, führt ihn direkt zu einem alten Stasi-Komplott, das man erschreckend wendig der neuen politischen Situation angepasst hat. Nur eines hat man beim alten belassen: die Entschlossenheit, lästige Störenfriede gnadenlos zu liquidieren … Meine Meinung:Mein zweiter Eifelkrimi, der mir schon deutlich besser gefallen hat.Der Schreibstil war auch diesmal etwas unorthodox, aber gut zu lesen und man möchte immer wissen, wie es weitergeht.Die Protagonisten waren wieder gut beschrieben, ich konnte sie mir gut vorstellen und Baumeisters Gedanken (wenn auch manchmal etwas sprunghaft) nachvollziehen.Eine rasante, spannende und teilweise wirre Handlung ließ die Seiten nur so vorbeifliegen. Man versucht eigene Vermutungen anzustellen, um dann am Ende eine komplett andere Lösung zu bekommen - so stelle ich mir Krimi vor!Mein Fazit:Auch mein zweites Buch aus der Reihe ist empfehlenswert und bekommt von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Der letzte Agent" von Jacques Berndorf

    Der letzte Agent
    Jens65

    Jens65

    26. May 2008 um 19:11

    Das ist mal wieder einer Berndorf wie er im Buch steht. Ich find in einfach nur klasse und sehr fesselnd. Man will unbedingt wissen wie es denn nun weiter geht und kann das Buch nicht aus der Hand legen.