Jacques Couvillon Chicken Dance

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(7)
(5)
(0)
(3)

Inhaltsangabe zu „Chicken Dance“ von Jacques Couvillon

»Eine verrückte, wilde, völlig außer Kontrolle geratene schwarze Komödie über einen Jungen, dessen Leben auf den Kopf gestellt wird, als er der jüngste Gewinner des Hühner-Wissens-Wettbewerbs in der Geschichte des Milch-und-Eier-Festivals von Horse Island, Louisiana wird.« Jacques Couvillon

Stöbern in Jugendbücher

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Lieblingsbuch! <3

lovelylifeofanna

The Hate U Give

Zu oberflächlich!

Haihappen_Uhaha

Die 100 - Rebellion

Spannendes Finale!

Buchfreundin70

These Broken Stars - Sofia und Gideon

Überraschend, spannend, emotional - ein Feuerwerk der Gefühle. Der pefekte finale Band.

C3sca

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Sehr berührend

Amber144

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein toller neuer Anfang einer fantastischen Geschichte!

kittysmommy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chicken dance - Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Da ich bei so vielen Wanderbüchern mitlesen darf, möchte ich gerne Chicken dance zur Verfügung stellen. Inhalt: Herzlich willkommen auf Horse Island, Louisiana, wo Hühnerkompetenz der Schlüssel zur Beliebtheit ist und Eier wertvoller sind als Geld. Don Schmidt wächst hier in den 1970er Jahren auf einer Hühnerfarm auf. Beliebt ist er nicht gerade, weder zu Hause noch in der Schule. In Ermangelung an Alternativen freundet sich Don mit den Hühnern an, und so kommt es, dass er eines Tages beim Hühner-Wissens-Wettbewerb den ersten Preis gewinnt und als jüngster Gewinner aller Zeiten in die Geschichte des Festivals eingeht. Plötzlich ist Don der berühmteste und beliebteste Junge im Ort. Und er stößt auf ein Familiengeheimnis ... Es gelten die üblichen Regeln: Lesezeit: 2 Wochen (bitte melden, wenn das Buch ankommt) Versand im Lupo Bitte pfleglich behandeln Bei Verlust teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar 1) kleene90 2) 3) 4) 5) Zurück zu mir.

    Mehr
    • 4
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    09. February 2013 um 16:31
  • Rezension zu "Chicken Dance" von Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    kiki_gari

    kiki_gari

    04. June 2012 um 12:02

    Wie dieses Buch als Tipp in meiner Bücherei landen konnte, ist mir ein Rätsel. Die Story ist so einfach, wie langweilig. Armer Junge, der seinen fiesen Eltern total egal ist und auch in der Schule kaum Freunde findet, gewinnt einen Wettbewerb und wird damit zur lokalen Berühmtheit. Die Darstellung der Eltern ist so einseitig, wie übertrieben. Dieses Buch war nur für eines gut: um mich mal wieder richtig darüber aufzuregen.

    Mehr
  • Chicken dance - Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. March 2012 um 08:06

    Da ich bei so vielen Wanderbüchern mitlesen darf, möchte ich gerne Chicken dance zur Verfügung stellen. Inhalt: Herzlich willkommen auf Horse Island, Louisiana, wo Hühnerkompetenz der Schlüssel zur Beliebtheit ist und Eier wertvoller sind als Geld. Don Schmidt wächst hier in den 1970er Jahren auf einer Hühnerfarm auf. Beliebt ist er nicht gerade, weder zu Hause noch in der Schule. In Ermangelung an Alternativen freundet sich Don mit den Hühnern an, und so kommt es, dass er eines Tages beim Hühner-Wissens-Wettbewerb den ersten Preis gewinnt und als jüngster Gewinner aller Zeiten in die Geschichte des Festivals eingeht. Plötzlich ist Don der berühmteste und beliebteste Junge im Ort. Und er stößt auf ein Familiengeheimnis ... Es gelten die üblichen Regeln: Lesezeit: 2 Wochen (bitte melden, wenn das Buch ankommt) Versand im Lupo Bitte pfleglich behandeln Bei Verlust teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar 1) kleene90 2) 3) 4) 5) Zurück zu mir.

    Mehr
  • Rezension zu "Chicken Dance" von Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    27. August 2011 um 21:35

    Zugegebenermaßen ist das Cover ziemlich schrecklich, dafür ist die Geschichte aber um so genialer – einfach anders, einfach besonders… Es erwartet euch eine völlig verrückte Geschichte um einen Jungen namens Don, ziemlich viele Hühner, seine durchgeknallten Eltern, Fertigmahlzeiten ohne Ende, Dons verschwundene Schwester und sein ebenso verschollener Zwillingsbruder, der eigentlich gar nicht existiert. Eine Geschichte über Freundschaft und Einsamkeit, über Familie und Geheimnisse. Eine Geschichte, bei der man nicht weiß, ob man weinen oder lachen soll. Eine absurde Geschichte, die mit ihrem eigenwilligen Humor bestens unterhält, gleichzeitig aber auch tief bewegt. Eine Geschichte, die ihr unbedingt lesen müsst! Ab 14 (Sandra Rudel)

    Mehr
  • Rezension zu "Chicken Dance" von Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    Träumerin

    Träumerin

    03. May 2011 um 13:02

    Don wohnt mit seinen Eltern auf einem Hühnerhof, das besondere: es müssen immer 25 Hühner auf diesem Hof sein, sonst verlieren Dons Eltern das Haus. Auch Don findet gefallen an den Hühnern und redet mit ihnen. Als dann der alljährliche Hühner-Wissens-Test ansteht, gewinnt Don und tritt damit Ereignisse los, die er nie geahnt hätte. Unter anderem findet er eine Geburtsurkunde mit dem Namen Stanley und seinem Geburtstdatum drauf. Als er dann aber einem mysteriösen Anruf belauscht ist er sich nicht mehr so sicher ob seine Eltern ihm immer die Wahrheit sagen: denn nun scheint seine fünfzehn Jahre ältere Schwester doch nicht tot zu sein... Eine interessante Geschichte, die das typisch amerikanische Familienleben zeigt und uns, gerade weil Don noch nicht alle Anspielungen und Wendungen der Erwachsenen versteht, mehr auf zeigt, als manch anderer Roman. Ich mochte Don, der mir jedoch viel zu uneigennützig rüber kam und den ich mir nich vorstellen kann so (= versucht es allen Recht zu machen, wehrt sich nicht, wenn er von Mutter sowie allen anderen gefobbt wird) und seine Mutter hat mir am besten gefallen, weil ich mich persönlich tierisch über solch eine egoistische Person aufregen kann und sie mir den kompletten Roman durch, die meisten Emotionen entlockt hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Chicken Dance" von Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    goldfisch

    goldfisch

    18. April 2011 um 12:24

    Don wächst auf einer Hühnerfarm auf. Seine Eltern hassen die Hühner, dürfen aber nur auf der geerbten Farm leben, wenn sie sich 10 Jahre lang um die Hühner kümmern. So wird das ungeliebte Federvieh stark vernachlässigt, bis Don seine Liebe zu den Hühnern entdeckt. Er gewinnt einen Hühner-Wissens-Wettbewerb und w ird vom Aussenseiter zu einem beliebten Jungen. Nur seine Eltern kümmern sich kaum um ihn.Es gibt nur Fastfood und Fernsehen und die Erinnerung an seine verstorbene Schwester sorgt für schlechte Stimmung auf der Farm.Doch nachdem Don den Ersten Preis im Wettbewerb gewonnen hat, werden die Hühnereier nun nicht mehr weggeworfen.Don verkauft einige Eier und seine Mutter tauscht sie gegen Fiseurtermine,Schuhe und Mode ein. Sie hat die Idee, Don solle doch tanzen lernen.Don will aber nicht, fügt sich dann aber doch dem Willen seiner Mutter.Schliesslich hat er herausgefunden, dass seine Eltern ein Geheimnis haben.Er will herausfinden, warum sie einst einen Privtdetektiv angeheuert haben. Bald schon wird Dons Leben gehörig auf den Kopf gestellt. Ein schönes und doch auch sehr trauriges Jugendbuch für gute Leser und Leserinnen ab ca. 12.

    Mehr
  • Rezension zu "Chicken Dance" von Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    sk_bookworm

    sk_bookworm

    21. March 2011 um 11:45

    Don wächst auf einer Hühnerfarm irgendwo in einem abgelegenen amerikanische Dorf auf. Hühnerfarm klingt langweilig, oder? Don liebt seine Hühner, sind sie doch die einzigen Freunde die er hat. In der Schule wird er gehänselt, den Eltern scheint er egal zu sein, also befasst sich Don mit Hühnern. Er lernt alles über Hühner was man lernen kann und gewinnt einen Hühner-Wissens-Wettbewerb. Nach dem Sieg beim Wettbewerb ändert sich sein Leben. Die Eltern scheinen sich für ihn zu interessieren, die Mitschüler scheinen sich für ihn zu interessieren und die Leute im Dorf nehmen ihn nun auch zur Kenntnis. Durch Zufall findet Don heraus, dass seine bis anhin tot geglaubte Schwester Dawn gar nicht tot ist und macht sich auf die Suche nach ihr. Er sucht Dawn und findet die Wahrheit über sich und seine Familie. Die meisten Menschen in seinem nahen Umfeld sind nicht die für die er sie gehalten hat und auch über sich selbst erfährt Don so einiges. Die Geschichte an sich ist eher traurig. Ein Teenager der in einer nicht funktionierenden Familie in der Abgelegenheit der USA aufwächst, keine Freunde hat und nicht beliebt ist. Und trotzdem hat es in diesem Buch sehr rührende Szenen und schöne und witzige Dialoge. Don scheint mir manchmal fast etwas zu erwachsen zu sein für seine 12 Jahre. Er denkt sehr vernünftig, viele Kinder würden wahrscheinlich anders denken. Ansonsten entspricht Familie Schmidt sehr vielen Klischees. Essen von Fertiggerichten, gemeinsam vor der Glotze sitzen und kaum miteinander kommunizieren. Lange passiert in diesem Buch oberflächlich nicht sehr viel (wenn man zwischen den Zeilen liest allerdings schon), ab der Hälfte des Buches konnte ich dann fast nicht mehr aufhören, weils da wirklich spannend wird. Schade, passiert dies nicht schon früher.

    Mehr
  • Rezension zu "Chicken Dance" von Jacques Couvillon

    Chicken Dance
    Alabriss

    Alabriss

    04. March 2011 um 21:45

    Eine wunderbare und berührende Geschichte um den 11jährigen Don, der mit seinen Eltern auf einer Hühnerfarm lebt. Seine einzigen Freunde sind die Hühner, die seine Eltern nur wegen einer Testamentklausel halten. Bis er überraschend einen Hühnerwissenstest gewinnt und die Eier seiner Hühner plötzlich heiß begehrt sind! Das verändert sein Leben für immer, vor allem, nachdem er Dinge erfährt, die er nie für möglich gehalten hat, über sich, seine verstorbene Schwester, seine Eltern und seine Herkunft. Manchmal lustig, manchmal traurig, aber voller Optimismus, eine wunderbare, einzigartige Geschichte über das Erwachsenwerden.

    Mehr