Jacques Palminger , Rocko Schamoni Drei Farben Braun

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Farben Braun“ von Jacques Palminger

Seit Jahren erwartet, von Sagen bekämpft, trotzdem ziemlich gut: die ganz große Werkschau der Hamburger Humorgruppe Studio Braun. Bekannt geworden sind die 'Gagtüftler' (Die Zeit) vor allem durch ihre avantgardistischen Telefonstreiche. Dann wurden die Schleusen des psychedelischen Wahnsinns von Strunk, Schamoni und Palminger weiter geöffnet. Ihre Auftritte changieren zwischen Dada, Kippenberger, Helge Schneider und modernem Volkstheater. Studio Braun dichten, inszenieren und richten Reden an die deutsche Nation. Sie entwerfen Porzellan, Plakate, Flyer und Street Art, sie gestalten Cover, Comics und Collagen. Ihre fünf Theaterstücke füllen die längst maroden Theater. Als 'Fraktus', die Band, die den Techno erfand, brachten sie ihren Wahnwitz 2012 auch auf die Kinoleinwand. Ganz knapp vor der Musealisierung ziehen sie in diesem randvollen Buch ihr Resümee, geben Einblick in 15 Jahre High-Class-Humor-Performance und überhäufen den Leser mit tonnenweise unveröffentlichtem Spitzenmaterial.

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen