Jadda Grönhoff

 4.6 Sterne bei 13 Bewertungen
Autorin von Blutsilber, Nachtmahr und Nebelnixe und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Nachtmahr und Nebelnixe

 (4)
Neu erschienen am 29.11.2018 als Taschenbuch bei Drachenmond Verlag GmbH .

Alle Bücher von Jadda Grönhoff

Blutsilber

Blutsilber

 (7)
Erschienen am 28.02.2018
Nachtmahr und Nebelnixe

Nachtmahr und Nebelnixe

 (4)
Erschienen am 29.11.2018
Blutsilber

Blutsilber

 (1)
Erschienen am 28.02.2018
Seelensplitterküsse

Seelensplitterküsse

 (1)
Erschienen am 10.10.2016
Blutsilber

Blutsilber

 (0)
Erschienen am 28.02.2018

Neue Rezensionen zu Jadda Grönhoff

Neu
Zuckerwatte-im-Kopfs avatar

Rezension zu "Nachtmahr und Nebelnixe" von Jadda Grönhoff

Eine wunderschöne, düstere Fantasygeschichte, die einen nicht mehr loslässt!
Zuckerwatte-im-Kopfvor 3 Tagen

Dies ist mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag und dann lande ich gleich einen Volltreffer! Yeah!

Es beginnt bedrückend und gleichzeitig magisch. Gefangen in ihren Gedanken, versucht Mialeena zu vergessen und kann es doch nicht. Sie möchte einfach nicht mehr sein. Ihre beste Freundin offenbart ihr jedoch eine Überraschung, die sie nicht ignorieren kann und die sie an all das erinnert, was sie verloren hat. Ein Abenteuer, das uns nicht nur in Mialeenas Vergangenheit führt, nimmt seinen Lauf und bringt uns an Orte, die schillernder und düsterer nicht sein könnten.

Die Dunkelheit überlagert alles in dieser Geschichte, sie lauert hinter jedem Winkel, in den kleinsten Ritzen und kriecht wie ein schleimiger Wurm durch all die Gefühle. Mialeenas größter Alptraum beschert dem Leser Gänsehautmomente. Er ist ein durchgeknallter Wahnsinniger, der im Laufe der Handlung an Boshaftigkeit gewinnt. Zwischen Gewalt, Furcht und Schrecken strahlt sie jedoch heller, als jeder andere Charakter und versucht mit aller Macht die Dunkelheit aus ihrem Leben zu verbrennen.

Die Liebesgeschichte ist eine ruhige und zarte, sie berührt einen ganz sachte und stupst ans eigene Herz. Selten habe ich einen dermaßen liebevollen Umgang zwischen zwei Menschen gesehen, der mich mit Leichtigkeit und Wärme zugleich erfüllte. Doch diese Zartheit hat auch den Nachteil, schnell zerrissen zu werden. Ich war in dieser Blase genauso gefangen wie Mialeena und Ben und als sie zerplatzte, schmiss sie mich mit voller Wucht auf den Boden der Tatsachen.

Ich habe so sehr mitgefühlt, wenn es um Mialeena ging. Sie ist ein absoluter Herzenscharakter und eine starke, mutige Frau mit unheimlich viel Gefühl und Verstand. In ihrem Leben widerfahren ihr zu viele Verluste, dass ich manchmal mit dem Fuß aufstampfen wollte, aufgrund der Ungerechtigkeit. Und trotz allem steht sie noch auf den Füßen, stellt sich ihrer Vergangenheit und kämpft! Für das was sie liebt, für den Schmerz und für sich.

Jadda Grönhoff ist für mich eine wahre Meisterin! Ihre Sprache ist so umfangreich, flüssig und ausdrucksstark. Ihre Charaktere besitzen Tiefe, Herz und eine Seele: auch wenn diese nicht immer gut ist. Sie beschreibt diese Welt und man ist verloren, kann nicht aufhören zu lesen und zu staunen. Die Meeresmenschen leuchten in ihrem schillernden Gewand und tragen gleichzeitig ein schwarzes Inneres. Der Wechsel zwischen Liebe und Wärme, Missgunst und Hass hat sie so gut miteinander vermischt, dass es einem als Leser nie zu viel von beidem wurde. Selbst mit Witz und Charme konnte sie auftrumpfen und dem Ganzen die Krone aufsetzen!

Fazit: Eine wunderschöne, düstere Fantasygeschichte, die einen nicht mehr loslässt! Stimmungsvoll und abwechslungsreich. Eine Mischung aus Liebe, Hass, Dunkelheit und Hoffnung. Neben den tiefgehenden Charakteren und den breitgefächerten Emotionen, gibt es Gewaltszenen und Hass, der bis auf den Grund des Meeres reicht.  

Jadda Grönhoff, du hat alles richtig gemacht!

Kommentieren0
0
Teilen
laraundlucas avatar

Rezension zu "Nachtmahr und Nebelnixe" von Jadda Grönhoff

Nachtmahr und Nebelnixe
laraundlucavor 19 Tagen

Inhalt:


Aus dem Wasser verbannt und in der Menschenwelt gestrandet, will die Nixe Mialeena nie wieder über die Bluttat sprechen, die einst ihr Leben zerstörte. Ihr Schweigen könnte jedoch jemandem das Leben kosten: ihrer großen Liebe Ben.

All ihren Mut zusammennehmend, bricht sie mit ihren engsten Vertrauten nach Irland auf – und kehrt damit an den Ort zurück, an dem die Dunkelheit zu ihrem Begleiter wurde.

Mit jedem Schritt in Richtung Vergangenheit zieht sich die Schlinge um Mialeena fester zu. Ihr unheimlicher Widersacher ist enger mit ihr verbunden, als sie glaubt, und weder ihr noch Bens Entkommen ist in seinem Spiel vorgesehen ...


Meine Meinung:


Der Schreibstil ist sehr anschaulich und plastisch, mir war er vor allem zu Beginn etwas zu ausschweifend. Doch dies hat sich immer mehr gelegt, so dass ich am Ende nur noch locker und leicht durch die Seiten geflogen bin.


Durch den ausführlichen Erzählstil wurden vor allem zu Beginn einige Szenen zu sehr in die Länge gezogen, wirkten dadurch etwas langatmig.


Die Grundidee, die Handlung und das Setting sind richtig gelungen, fantastisch und sehr gut ausgearbeitet. Die Verknüpfung märchenhafter Elemente, Sagengestalten und Realität hat mir sehr gut gefallen.


Die Handlung beginnt sehr ruhig, erzählt in Rückblicken die Geschichte und Vergangenheit von Leena. Sie ist geheimnisvoll und rätselhaft, aber auch düster, gewalttätig und brutal, baut nach und nach Spannung auf. Erst nach der Hälfte nimmt die Story ordentlich an Fahrt auf, wird richtig nervenaufreibend und verbindet die losen Fäden miteinander.


Die Geschichte ist sehr facettenreich. Sie verbindet fantastische, märchenhafte, magische, geheimnisvolle, rätselhafte und düstere Elemente mit einem Hauch Humor und Romantik. Aber auch die Gefahr und eine gewisse Brutalität schweben über dem Ganzen und geben der Geschichte einen ganz besonderen Touch. Aber für was - wenn nicht für die Liebe - sollte man solch ein Schicksal und einen Kampf auf sich nehmen?


Der Einblick in das Leben der Nixenwelt hat mir gut gefallen, auch wenn sie nicht wirklich ein sympathisches Volk sind. Leenas Schicksal ist mir richtig ans Herz gegangen. Vor allem ihre Mutter fand ich mit ihrem Verhalten schrecklich. Wenigstens hat sie ihre Schwester, die ihr am Ende zur Seite steht und die einiges auf sich genommen hat, um Leena ausfindig zu machen.


Das Buch hat mich nach den Startschwierigkeiten doch noch richtig gepackt und gefesselt und mir eine spannende und nervenaufreibende Lesezeit beschert.


Fazit:


Eine düstere, geheimnisvolle und brutale Geschichte, die aber durch die märchenhaften und romantischen Elemente eine besondere und fesselnde Mischung erschafft. Leseempfehlung. 

Kommentieren0
1
Teilen
Booknerdsbykerstins avatar

Rezension zu "Nachtmahr und Nebelnixe" von Jadda Grönhoff

Willkommen in der brutalen Welt der Nixen
Booknerdsbykerstinvor 19 Tagen

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich den Büchern des Drachenmond Verlages verfallen bin und vor allem auch diesen traumhaften Covern. Bei „Nachtmahr & Nebelnixe“ hat mich allein der Titel direkt angesprochen, weil der schon so schön düster klingt. Und ich hatte das große Glück, dass ich dank der Autorin das Buch bereits vorab lesen durfte und euch heute schon meine Meinung zeigen kann.

Mit ihrem Buch entführt uns die Autorin in ein dunkles, faszinierendes und auch brutales Gewässer. Wir erleben Mialeenas Geschichte, eine verbannte Wassernixe, die versucht ihr Leben abseits ihrer Artgenossen zu führen und immer wieder von der Vergangenheit eingeholt wird. Denn nicht ohne Grund, muss sie in Verbannung leben und wird von ihren früheren Dämonen nicht mehr losgelassen.

Besonders genial fand ich hier, dass uns die Autorin die Nixenwelt mit ihren Gewohnheiten, Sitten und Regeln richtig nahebringt. Davon habe ich gar nicht genug bekommen, auch wenn sie eher ein nicht so nettes Volk sind.

Man merkt, dass „Nachtmahr & Nebelnixe“ nicht Jaddas Debüt ist, denn ihr Schreibstil ist einfach perfekt. So einnehmend, so leicht zu lesen und so fesselnd, dass ich das Buch einfach nur verschlungen habe. Dazu hat sie eine unheimlich düstere und auch atmosphärische Grundstimmung geschaffen, die sich quer durch die ganze Geschichte zieht. Allein darüber könnte ich ewig schwärmen, denn ich kam wirklich nicht mehr von dem Buch los, wollte Mialeenas Geschichte erleben und erfahren und fieberte bis zum Ende mit.

Das Buch ist in mehrere Abschnitte unterteilt und man erfährt in ausführlichen Rückblenden, wie es zu Mialeenas aktueller Situation kam. Ich fand dies sehr gelungen, denn so kann man ihre verzweifelte Situation hautnah spüren und erleben. Und das sind nicht immer die schönsten Rückblenden, sie sind brutal und grausam, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Denn die Wassernixen sind nicht unbedingt für ihre „Menschlichkeit“ bekannt, für sie zählen die festen Regeln und Gesetze und vor allem das Ansehen in der Nixenwelt.

Eigentlich habe ich zu diesem Buch keine großen Kritikpunkte, denn in seinem Ganzen ist es einfach perfekt durchdacht. Auch wenn manches für mich persönlich offensichtlich war, konnte mich die Umsetzung dennoch begeistern. Man sagt ja immer so schön, der Weg ist das Ziel :)

Nur mit einem Abschnitt und Aspekt konnte ich mich einfach nicht so richtig anfreunden: der Beginn der Liebesgeschichte. So schön und emotional sie im Verlauf der Geschichte ist, so plötzlich und unerwartet beginnt sie. Sehen, zack, Liebe. Das war mir dann doch etwas zu schnell und ich konnte mich in die Situation nicht einfinden. Aber wie gesagt, das betrifft lediglich das Anbändeln, denn später ist es echt toll.

Und welche Aspekte und Charaktere außer den Nixen, Jadda Grönhoff in ihr Buch noch hat einfließen lassen, das hat mich echt erstaunt und begeistert. Ihr könnt euch da auf einige Überraschungen gefasst machen. Ich verrate euch hierzu natürlich nichts.

Die Geschichte gipfelt in einem spektakulären Finale, dessen Ende ich mir zwar gedacht habe, aber das ich dennoch richtig genial zu lesen fand. Ein bisschen ausführlicher hätte es nach meinem persönlichen Geschmack sein dürfen, aber das ist dann Jammern auf hohem Niveau. Mir hat die Geschichte wirklich sehr gefallen und ich kann sie euch nur ans Herz legen.

Mein Fazit:

 

Mit „Nachtmahr & Nebelnixe“ hat Jadda Grönhoff eine düstere, faszinierend und auch brutale Geschichte erschaffen, die mich komplett von sich überzeugen konnte. Auch wenn ich mir einige Stellen etwas ausführlicher gewünscht hätte, hat sie mich von der ersten Seite an in ihr Netz gezogen und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Auch wenn die Geschichte für mich teilweise vorhersehbar war, war die Umsetzung wirklich atemberaubend, auch durch das atmosphärische Setting und die faszinierenden Hintergründe, die uns geliefert werden. Für mich ist es ein wahnsinnig gelungenes Buch mit kleinen Abstrichen, das ich euch sehr empfehlen kann. Und noch ein großer Vorteil: es ist ein Einzelband :)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks