Jade Foster Der Club - Gold Card

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(3)
(1)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Club - Gold Card“ von Jade Foster

Absolute Lesempfehlung - Foster rockt!!!

— dreamlady66
dreamlady66

Das Buch konnte mich leider nicht überzeugen

— DamlaBulut
DamlaBulut

Geschmacksache

— nancyhett
nancyhett

Hält leider nicht, was es verspricht

— PollyMaundrell
PollyMaundrell

Eine interessante Geschichte mit erotischen Szenen

— Diana182
Diana182

Seicht, ohne zufriedenstellende Rahmenhandlung.

— Danny
Danny

Stöbern in Erotische Literatur

Fire in You

Ich muss sagen, dass es seeehr lange gedauert hat, bis ich Brock ins Herz schließen konnte; aber dennoch hat mich die Story sehr berührt.

Plovesreading

Dirty, Sexy, Love

Langweilig, plump & oberflächlich...ein riesiger Reinfall!

cityofbooks

Fair Game - Alexandria & Tristan

Kann man lesen, muss man aber nicht.

AlexandraHonig

Scorched

Ich fand es toll :)

jessi_here

Preppy - Er wird dich erlösen (King-Reihe 7)

Ein super Abschluss, ich werde sie alle vermissen!

NiQue

Royal Dream

Nicht ganz so gut wie die Vorgänger. Aber es geht ja noch weiter mit Belle und Smith.

live_between_the_lines

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolute Lesempfehlung - Foster rockt!!!

    Der Club - Gold Card
    dreamlady66

    dreamlady66

    20. August 2016 um 21:47

    (Inhalt übernommen): Teil 2 der Club-Serie - Gold Card Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch. Ein Reich der Leidenschaft.Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen.Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen. Währendessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann. Zur Autorin: Ich liebe den Sommer, interessante Begebnungen und Bücher voller Sinnlichkeit, darum schreibe ich! Schreibstil/Fazit: Jade, was soll ich sagen...Du versprühst Suchtfaktor par excellence und ich verschlang Seite um Seite & wollte einfach nur weiterlesen... Habe schon einige Erotikromane von zB bpb gelesen, aber Du toppst sie - bislang - noch Alle - daher auch das richtige 100% Siegel oben links, definitiv. So detailliert, so intim, so willensstark, so anmutig, so graziös, so lustvoll, so...passend einfach - ich bin selber schon ganz erregt! Leider fehlte mir Deine Kurzvorstellung bzw. konnte sie nirgends finden, schade. Mir gefiel das Wechselspiel der beiden Protagonistinnen Sophie & Clara...wobei jede nun jetzt unterschiedlich erotisch - bisang - unterwegs ist/war. So wird die Spannung kontinuierlich auf einem gleichbleibend hohem Niveau gehalten - ganz grosses Kino! Ich musste schon oft auch schmunzeln und mochte nebenbei die persönlichen, gar privaten Inputs, die Alles etwas Auflockerten und nicht nur den Erotikgedanken mitschwingen liessen. DANKE für Deine Zusage an dieser exquisiten Leserunde sowie prickelndlustvollstimulierendeinmaligerotischanmutenden Lektüre - ich bin noch immer ganz geflasht - einfach nur ge(n)i(a)l! Das Niveau "absolute Leseempfehlung" war in jedem Kapitel, nee, fast schon auf jeder Seite definitiv gegeben!!! Du hast hier doch so ziemlich alle denkbar erotischen Konstellationen & Möglichkeiten in nur 168 Seiten geschickt vereint, Spitzenklasse! Nun reizt mich natürlich auch Bd. 1 - ganz klar! Jedenfalls: Ich verneige mich vor Deinem Schreibtalent - einfach atemberaubend (schön)! Werde an 8 gute Freunde nun auch sogleich eine Buchempfehlung hierfür aussprechen! Die (Grund)idee zum speziellen Club der Extraklasse mit Extravaganz finde ich nur gelungen - mach' einfach weiter so - habe Dich, ab sofort, unter "weiterer Beobachtung"!

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Club - Gold Card" von Jade Foster

    Der Club - Gold Card
    JadeFoster

    JadeFoster

    Hallo ihr Lieben!Hiermit rufe ich zu einer Leserunde zum zweiten Teil meiner Club Reihe "Der Club - Gold Card" auf. Den 1. Teil "Der Club - Silver Card" muss man nicht unbedingt gelesen haben, um die Handlung in Band 2 zu verstehen. Die Clubreihe sind Erotik-Romane in denen es explizite erotische Szenen gibt, die detailliert und direkt beschrieben werden. Bitte nur bewerben, wenn ihr so etwas mögt.Ich stelle 12 Print-Exemplare zur Verfügung. Mitmachen sollte nur, wer sich auch an der Leserunde beteiligen möchte. Die Bewerbungsfrist endet am 11.07.2016 um 12.00 Uhr.______________________________________________Klappentext:Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch. Ein Reich der Leidenschaft. Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen. Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen. Währendessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann. ______________________________________________ - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.  - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.  Ich freue ich mich darauf, eure Meinungen zu hören und über die Figuren und die Handlung zu diskutieren.  Für Fragen stehe ich jederzeit bereit.

    Mehr
    • 96
  • Meine Erwartungen zu diesem Buch wurden nicht erfüllt

    Der Club - Gold Card
    DamlaBulut

    DamlaBulut

    23. July 2016 um 21:59

    Vorbemerkung Es wurde erwähnt, dass man den ersten Teil nicht gelesen haben muss, um in die Geschichte rein zu kommen. Da stimme ich leider nicht zu.Beim Lesen blieben unzählige Fragen offen, weil ich nicht wusste, was im 1.Teil  geschah. Rezension Am Anfang lernt man Sophie kennen, die den Club hinter sich lässt und zu ihrer großen Liebe David, nach Italien reist.Der Club wird von Nathaniel geführt, mit dem auch Sophie eine ''Affäre'' hatte.Ich bin mir nicht sicher, woher sich David und Sophie kennen aber im Laufe des Buches, wird das noch angesprochen.In Italien angekommen, steht Sophie vor Davids Haustür...Beim wiedersehen, bin ich nicht ganz so überzeugt von David. Er scheint sich zwar zu freuen aber irgendwas stimmt da nicht.Nach langem hin und her und und einem unspektakulären Start, scheint sich etwas spannendes zu entwickeln aber noch bin ich nicht ganz so überzeugt von dem Buch.Die eher negative Spannung zwischen Sophie und Nathaniel, hätte sich meiner Meinung nach nicht so sehr in die Länge ziehen müssen.Die Kapitel wechseln immer zwischen Sophie und Clara, hin und her.Clara ist anscheinend eine Frau, die im 1. Teil, mit Sophie, Sex gehabt haben muss. Im Verlauf des der Geschichte wird auch diese Geschichte angesprochen.Aufgrund des mangelnden Wissens, was den 1. Teil angeht, war ich sehr verwirrt.Sophie hinterlässt ihr ihre Gold Card und somit hat Clara freien Eintritt in den Club.Zu Beginn ist sie sich nicht ganz sicher, was sie dort erwartet aber sie wagt den Besuch und macht interessante und aufregende Erfahrungen und Bekanntschaften.Die Erotik-Szenen fand ich in Ordnung. Sie waren nicht so spektakulär, wie ich es mir von dem Buch erhofft hatte.Was mich extrem gestört hat, war die Tatsache, dass jede Person, die in diesem Buch aufgetaucht ist, immer mit ''wunderschön'' und ''der schönste Mensch, den ich je gesehen habe'', beschrieben wurde.Das war nervig und auch ziemlich unrealistisch!Ich konnte mich auch nicht mit den Protagonisten anfreunden. Sie waten mir alle sehr unsympathisch.Die Beziehung zwischen David und Sophie, fand ich ziemlich absurd. Sie hätte meinetwegen auch ganz ausgelassen werden können aber wie gesagt, ich kenne den 1. Teil nicht deswegen weiß ich auch nicht, wie irrelevant diese Szenen, für den 2. Teil waren. Fazit Ein Buch, das mich nicht wirklich überzeugen konnte.Die Erotik Szenen waren einigermaßen okay aber die ganze Geschichte drum herum fand ich persönlich, ziemlich absurd.Auch die Charaktere mochte ich nicht so gern.

    Mehr
  • Lektüre für Zwischendurch

    Der Club - Gold Card
    Nicki-Nudel

    Nicki-Nudel

    21. July 2016 um 22:36

    Ich bin durch das Cover auf dieses Buch gestoßen und hatte sofort wieder Lust etwas aus dem Erotik-Genre zu lesen. Den ersten Band kannte ich persönlich nicht und da man laut Autorin diesen nicht kennen musste, bewarb ich mich nach langer Leserundenabstinenz wieder. "Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch. Ein Reich der Leidenschaft. Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen. Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen. Währenddessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann."Über die Autorin Jade Foster gibt es dieses Mal nicht so viel zu sagen, da ich trotz Recherche wenig gefunden habe, was in diesem Genre aber ganz üblich ist. Was ich finden konnte: Das Buch war eine Herzensangelegenheit. Sophie kommt mir vor, wie in der falschen Zeit geboren. Sie ist eine Denkerin, mit der Vorliebe für Rilke und Goethe. Ich hätte sie mir eher in einem anderen Beruf vorgestellt, als eine Sekretärin und ich glaube, da geht es ihr genauso. Sie wagt sich eher zaghaft an ihre Gefühle für David heran und erscheint mir auch ziemlich selbstkritisch. David ist der Besitzer des L-Clubs, der ein Herzenswunsch seiner verstorbenen Frau war. Er liebt die Lyric genau wie Sophie und scheint mir auch sehr viel für sie zu empfinden. Er lebt in der Geschichte in Italien und betreut die Firma seines verstorbenen Vaters. Clara, die Selbstbewusste. Sie bekommt was sie will und hat keinerlei Hemmungen in Bezug auf ihrer Sexualität. Sie ist beruflich in Frankfurt und ist Marketingleiterin einer Modekette, die ihren Hauptsitz im Ausland hat und hier fußfassen möchte. Ich bin von der Grundidee super positiv überrascht. Es dreht sich im L-Club nicht in erster Linie um Sex, sondern das Ausprobieren seiner eigenen Sexualität. Leider konnte ich mich dann nicht mit Clara anfreunden, sie bekam mir einfach zu leicht, was sie haben wollte und schien alle in ihrem Umfeld sexuell zu beeinflussen. Ich habe einfach keine Sympathie zu ihr finden können. Ich hätte mich gefreut, wenn etwas mehr Vorspiel, dabei gewesen wäre, das macht für mich die richtige Würze.Sophie hingegen, kam mir schon eher nahe. Die Art wie sich die Geschichte zwischen David und ihr immer mehr gesteigert hat, war gut gelungen und das Verfolgen hat mir Spaß gemacht. Leider war mir Davids Charakter zu seicht. Er wurde nur oberflächlich angekratzt.Mein Fazit: Kann es lesen, muss es aber nicht. Ich bin nicht ganz überzeugt, aber jeder fängt einmal an und die Geschichte hat wirklich ausbaupotential. 

    Mehr
  • "Der Club - Gold Card" von Jade Forster

    Der Club - Gold Card
    nancyhett

    nancyhett

    21. July 2016 um 09:53

    Kurzbeschreibung Teil 2 der Club-Serie.Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch.Ein Reich der Leidenschaft.Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen.Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen. Währendessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann. Der Schreibstil der Autorin ist locker – flüssig und die erotischen Szenen sind gut ausgearbeitet und detailliert beschrieben. Vielleicht hätte ich vorher den ersten Band lesen müssen, so muss ich leider sagen, wurde ich mit dem Roman nicht warm. Die Beziehung zwischen David und Sophie war ohne jeden Tiefgang und für mich eher langweilig, auch bei Clara kam keine wirklich Sympathie auf und Mariella und Nathaniel wirkten einfach substanzlos. Wer gerne eine Rahmenhandlung liest, wird hier eher enttäuscht, aber für diejenigen die mehr an Erotikszenen ist das Buch ideal. Dieses Buch ist eine Geschmackssache, leider nicht meine, da ich auch bei einem Erotikroman etwas mehr Tiefgang erwarte.

    Mehr
  • Hält leider nicht, was es verspricht

    Der Club - Gold Card
    PollyMaundrell

    PollyMaundrell

    Klappentext Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch. Ein Reich der Leidenschaft. Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen. Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen. Währendessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann. Erster Satz Italien empfing mich mit strahlendem Sonnenschein. Meine Meinung Ich bin ja absolut kein eBook-Typ, habe aber die Kindle-App auf dem Handy um in Bücher reinzulesen, die mich interessieren. Da lese ich dann die Leseproben um zu gucken, ob mir der Schreibstil gefällt. So geschehen auch bei diesem Buch und ein paar Tage später entdeckte ich doch tatsächlich eine Leserunde dazu. Ich bewarb mich und gewann dieses Buch. Mensch hatte ich mich gefreut! Die Autorin selbst sagte, dass man den ersten Teil nicht gelesen haben müsste. Schnell stellte sich heraus, dass es gar nicht ohne das Vorwissen von Band 1 geht. Viele Dinge erschließen sich nämlich leider nicht, es gibt keine Erklärungen zu Dingen, die im ersten Teil geschehen sind und es bleiben unzählige Fragen offen. Auf einige Fragen ist sie in der Leserunde dann eingegangen - sonst hätte man keine wirkliche Chance gehabt gewisse Dinge zu verstehen. Meiner Ansicht nach nicht ganz so geschickt gelöst. Der Leser befindet sich sofort in der Welt von Sophie, die scheinbar ihrer Liebe nach Italien hinterher reist. Man erfährt, dass es diesen Club gibt und wahrscheinlich von einem Nathaniel geführt wird, mit dem auch Sophie Sex hatte. Wie hatten David und sie sich kennengelernt und was veranlasste sie ihm nach Italien hinterher zu fahren? Ich hatte keine Ahnung und tappte im Dunkeln. Irgendwann wird es im Buch mal kurz erwähnt und Jade hatte uns auf Nachfrage etwas dazu gesagt - ich werde es euch jetzt nicht verraten, falls ihr die Bücher noch lesen wollt. So las ich mich also durch ein irgendwie ziemlich unspannendes Kapitel - steht doch auf dem Cover "100% Erotik" und ich hatte Angst, dass die auf diesen paar Seiten etwas zu kurz kommt, wenn hier ein ewiges Rumgeplänkel von Sophie in Italien so weitergeht. Auf Seite 21 ging es dann los, nachdem man sich durch zwei weitere Kapitel gelesen hat, wovon eines wieder quälend langweilig war...Sophie und David treffen aufeinander und haben sich nichts zu erzählen. Ob das auf so vielen Seiten zelebriert werden muss? Ich weiß es nicht. Die Kapitel wechseln immer zwischen Sophie und Clara hin und her. Clara ist eine Frau, mit der Sophie in Band 1 Sex gehabt haben muss und die, dank Sophie, im Besitz der "Silver Card" ist. Diese ist quasi die Eintrittskarte für den Club. Es kommt in dem Buch zu vielen erotischen Szenen, die auch alle ganz wunderbar be- und geschrieben sind. Jeder kommt auf seine Kosten, für alle ist etwas dabei. Was mich persönlich allerdings ganz massiv gestört hat ist die Tatsache, dass sich niemand Gedanken um die Verhütung gemacht hat, alle (fast) immer gleichzeitig kommen und NATÜRLICH multiple Orgasmen haben! Das ist so mit das Schlimmste, was ein Erotik-Autor meiner Ansicht nach machen kann und Jade ist in alle drei Punkte mit Anlauf reingesprungen. Was mir auch extrem sauer aufgestoßen ist - jeder Mensch der in dem Buch vorkommt ist unglaublich hübsch und sexy. Bei jeder Person die auftaucht heißt es immer wieder "...ist der schönste Mensch, den ich jemals gesehen habe..." - Ernsthaft? Das kam tatsächlich jedes Mal und wurde so inflationär benutzt, dass ich es absolut lächerlich fand. Die Geschichte um Sophie und David fand ich persönlich ziemlich langweilig und absolut unpassend in einem Buch, dass mir "100% Erotik" verspricht. Ich sag mal wie es ist: Entweder will ich einen Porno lesen, in dem nur gevögelt wird, oder aber eine interessante Story mit gut platzierter Erotik. Dieses Buch war leider nichts von beidem. Auch die auf dem Klappentext erwähnte Widersacherin hat einen viel zu kurzen Auftritt und es kämpft tatsächlich niemand um David. Es plätschert alles so vor sich hin und nimmt halt einfach automatisch seinen Lauf. Fazit Ein Buch, dass mir insgesamt leider nicht wirklich gefallen hat. Die erotischen Szenen waren wunderbar beschrieben und wirklich prickelnd, aber der Rest drum rum stimmte, für mich persönlich, leider überhaupt nicht. Eine nette Geschichte für zwischendurch, bei der man allerdings nicht nach Logik fragen und bei manchen Punkten den Rotstift nicht in die Hand nehmen sollte. Ich werde weder Teil 1 noch mögliche weitere Teile lesen. Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei :-)

    Mehr
    • 2
  • Der Club - Gold Card

    Der Club - Gold Card
    nellsche

    nellsche

    20. July 2016 um 09:23

    Der L-Club ist ein Reich voll Sinnlichkeit und Leidenschaft. Hier werden geheimste Träume wahr. Das darf auch Clara entdecken, als sie eine Silver Card erhält. Sie macht sich auf, den Club zu entdecken und ihre Fantasien auszuleben. Parallel dazu reist Sophie nach Italien zu David, in den sie sich unsterblich verliebt hat. Doch liebt er auch sie? Der Schreibstil ist super leicht und flüssig, so dass ich den Roman ganz fix durchgelesen hatte. Es wird parallel von Sophie und Clara geschrieben. Zu dem Teil, der von Sophie und ihrer Reise nach Italien zu David handelt, fehlte mir allerdings ein wenig der Zugang, weil ich das erste Buch „Der Club – Silver Card“ nicht kannte und mir daher die Geschichte von den beiden, wie sie sich kennen lernten und sich verliebt haben, nicht bekannt war. Hier würde ich also empfehlen, vorher den ersten Band zu lesen. Der Teil um Clara dagegen war heiß und explosiv. Die auf dem Cover versprochene 100 %-Erotik gibt es hier auf jeden Fall zu lesen. Clara ist sehr freizügig und erlebt viele sexuelle Abenteuer, die sehr detailliert beschrieben werden und die ich mir daher bestens vorstellen konnte. Die Abenteuer erlebt sie dabei sowohl mit Männern als auch mit Frauen. Es gab auch Szenen, bei denen mir ein Lächeln über die Lippen huschte, z.B. als Clara voller Nervosität vor dem Club steht und sich Luft zufächelt, wobei sie von Nathaniel beobachtet wurde. Ich fand diesen Roman sehr erotisch und lesenswert für alle, die gerne mal einen Erotikroman lesen. Ich vergebe vier Sterne.

    Mehr
  • Der Club - Gold Card (Teil zwei)

    Der Club - Gold Card
    Diana182

    Diana182

    19. July 2016 um 17:45

    Das Cover zeigt ein Liebespaar bei einer eindeutigen Zusammenkunft und ist recht anregend gewählt. Auch der Titel und der Hinweis auf eine prickelnde Erotikstory ließen mich aufhorchen.  Ebenso anregend der Klappentext! Na da musste ich doch zugreifen und mehr erfahren! Meine Meinung.Vorweg: Es handelt sich bereits um den zweiten Teil einer Buchserie. Auch wenn man während des Lesens keine großen Defizite feststellt wird, merkt man im Nachhinein, das man hier und da doch gerne etwas mehr erfahren hätte. So gibt es auch keinen direkten Einstieg in die Geschichte, man ist eher sofort drin und wohnt dem Geschehen bei. Die einzelnen Personen werden nicht noch einmal vorgestellt und bleiben daher auch während des Lesens etwas blass. Einziegst Clara wird dem Leser optisch und charakterlich näher gebracht. Die anderen Personen wirken zwar auch recht sympathisch, die aufkommende Anziehungskraft kann aber nicht immer nachvollzogen werden. Jetzt das interessanteste: Wie sind die erotischen Szenen? Diese werden sehr gut in Szene gesetzt und detailliert beschrieben. Sie sind sehr prickelnd zu verfolgen und regen die eigene Fantasie an. Hiervon liest man gerne mehr. Das Ende schließt die Geschichte nicht direkt ab, macht aber deutlich, dass die Geschichte im nächsten Buch weiter gehen wird! Mein Fazit:Hier ist es wie mit so vielem: Dieses Buch ist Geschmackssache! Gehört man zu den Lesern, die lediglich Interesse an den erotischen Erlebnissen haben, kommt man hier voll auf seine Kosten. Denn diese wurden wirklich prickelnd umgesetzt. Hat man hingegen mehr Interesse an der Rahmengeschichte und dem ganzen drum herum wird man hier nur mäßig befriedigt. So entscheiden sie selbst, was Ihnen gefällt und zu welcher Lesergruppe Sie sich zählen!

    Mehr
  • Blieb hinter meinen Erwartungen zurück!

    Der Club - Gold Card
    Danny

    Danny

    19. July 2016 um 10:30

    Klappentext Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch. Ein Reich der Leidenschaft. Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen. Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen. Währendessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann. Meinung Ich lese einen guten erotischen Roman zwischendurch mal sehr gerne. Wobei es mir jedoch auch bei erotischen Romanen ankommt, ist eine gut aufgefeilte und schlüssige Rahmenhandlung. Die bloße Aneinanderreihung sexueller Eskapaden, reicht mir nicht aus. Das ist mir zu seicht. Der Klappentext des Romans "Der Club - Gold Card" machte neugierig auf eine prickelnde Geschichte und deutete zudem eine Handlung an, die mich interessierte. Im Rahmen der Leserunde zum Roman freute ich mich darauf, das Buch lesen zu dürfen. Es wurde versprochen, dass man den ersten Band "Der Club - Silver Card" nicht zwingend gelesen haben muss, um dem Buch folgen zu können. Nun, sicher ist es nicht zwingend notwendig, den ersten Band gelesen zu haben. Aber mir drängte sich beim Lesen beständig das Gefühl auf, etwas verpasst zu haben. Ich fand zu den einzelnen Charakteren keinen Zugang und denke, es wäre mir bedeutend leichter gefallen, wenn ich tatsächlich mit dem ersten Band begonnen hätte. Somit kann ich dem interessierten Leser nur empfehlen mit "Der Club - Silver Card" zu beginnen. Jade Fosters Schreibstil ist sehr angenehm, die erotischen Begegnungen ihrer Charaktere ansprechend und abwechslungsreich ge- und beschrieben. Aber wie bereits erwähnt, reicht mir Sex alleine nicht aus. Durch den Klappentext hatte ich mich gerade auf Sophies Geschichte und den Konflikt mit der "Nebenbuhlerin" gefreut - dieser Handlungsstrang ist jedoch lächerlich kurz gehalten. Auch die sich anbahnende Beziehung zwischen Sophie und David war für mich nicht nachvollziehbar und unglaubwürdig. Clara zeigt sich als gut herausgearbeiteter, aber zu einseitiger Charakter. Außer ihren erotischen Erfahrungen im Club, erfährt man wenig von ihr. Nathaniel blieb mir vollkommen blass. Auch die gehäuften Rechtschreib- und Syntaxfehler waren ärgerlich. Und wenn Protagonisten mit dem falschen Namen auftauchen, dann frage ich mich schon, wie das dem Lektorat entgehen konnte. "Der Club - Gold Card" ist eine seichte erotische Lektüre, die unterhaltsam ist, aber leider nicht im Gedächtnis bleibt. Für mich persönlich leider nicht zufriedenstellend.

    Mehr
  • abwechslungsreiche und sinnliche erotische Szenen

    Der Club - Gold Card
    melanie1984

    melanie1984

    17. July 2016 um 19:50

    "Der Club- Gold Card" ist der Nachfolger von "The Club- Silver Card".In diesem Band laufen die Erlebnisse von Sophie und Clara parallel zueinander. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Freundinnen erzählt, wobei dieses Mal Clara in den Vordergrund rückt. Sophie reist zu David in die Toskana, um ihn zu erobern. Als eine Frau aus seiner Vergangenheit auftaucht, ist Sophie bereit um ihre große Liebe zu kämpfen. Sophie hat Clara die Karte für den Club übertragen. Die junge Belgierin erlebt grenzenlose Leidenschaft und kann sich bald nicht mehr zwischen Nathaniel und Mariella entscheiden. Beide entfachen ein loderndes Feuer in ihr...Jade Foster ist es wie noch keiner Autorin gelungen, abwechslungsreiche Sexszenen zu beschreiben. So erlebt Clara mit verschiedenen Personen, männlich und weiblich, in den unterschiedlichsten Stellungen höchste Lust. Alles ist sehr detailliert und anregend beschrieben, ohne vulgär zu sein. Die Protagonisten gehen stets liebevoll und hingebungsvoll miteinander um.Clara ist eine leidenschaftliche Frau, die weiß was sie will. Sie ist offen für Neues und gerät schnell in einen Strudel aus sinnlicher Erfahrungen. Sophie tritt in diesem Band für mich eher in den Hintergrund, wirkt beinahe schüchtern. Wer sie aus dem ersten Band kennt, weiß aber, dass der Schein trügt. Im Umgang mit ihrer großen Liebe David wird sie etwas zurückhaltender und unsicher. Auch in diesem Teil bleibt David für mich immer noch undurchschaubar, obwohl er sich langsam öffnet. Leonie, die gemeinsame Freundin von Clara und Sophie, bekommt hier eine tragende Rolle und wird Teil von Claras sexuellen Erlebnissen. Sexszenen sind fast nur aus Claras Sicht beschrieben. Nachdem Sophie im ersten Teil Hauptprotagonistin war, ist das aber vollkommen okay.Fazit:100 % Erotik wurde am Cover versprochen und dann auch zu 100 % geboten. Abwechslungsreich, heiß und prickelnd! Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung, auch, wenn es der Titel schwierig macht: Gibt es überhaupt eine Steigerung zu Gold Card? Vielleicht Platin Card?

    Mehr