Jade McQueen , Katrin Koppold Fynn (The Diamond Guys)

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(15)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fynn (The Diamond Guys)“ von Jade McQueen

Es ist die heißeste Location von Miami Beach! Im Diamond Club studieren die begehrten Diamond Guys unter den strengen Augen von Clubbesitzer Mr. D ihre atemberaubenden Tanz-Acts ein, bevor sie allabendlich in der Show die Hüllen fallen lassen. Ihre wichtigsten Regeln lauten: 1. Behandle alle Frauen mit der gleichen Hingabe. 2. Küsse niemals einen Gast auf den Mund. Und vor allem: 3. Verliere deine Hose, aber nicht dein Herz … Seid ihr dabei, wenn sämtliche Regeln gebrochen werden? Sarah Harper hat alles: Geld, gutes Aussehen und bald auch einen Ring am Finger von Hugh Hamilton, einem der begehrtesten Junggesellen von Miami Beach. Als ihre Freundinnen sie zwei Wochen vor der Hochzeit in den begehrten Diamond Club entführen, und sie dort den Diamond Guy Fynn kennenlernt, lässt sie sich zu einer folgendschweren Nacht hinreißen. Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer beginnt, denn Hugh Hamilton ist kein Mann, der sich etwas wegnehmen lässt ... "Fynn (The Diamond Guys)" ist der zweite Band einer Serie rund um die Tanztruppe aus Miami. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen. Der dritte Band erscheint in Kürze.

Heißer <3

— petra_schmalz

Witzig, heiß, romantisch, spannend & sehr unterhaltsam mit ansprechendem Schreibstil. Sarah & Fynn haben sich in mein Herz geschlichen!!! <3

— Tini_S

Ladys, schreit euch schon mal warm, lasst eure Scheinchen wechseln, dann ab nach Miami Beach und rein in den Diamond Club!

— inflagrantibooks

Tiefgang, wahre Emotionen und natürlich ganz viel Drama und Erotik inklusive

— JilAimee

Stöbern in Erotische Literatur

Als dein Blick mich traf

Super Buch, leider mit Fehler im Manuskript. Sehr spannend und super Schreibstil

JosBuecherblog

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

Prickelnde Spannung blieb leider aus

Sisie71

Sexy Santa (Compromise me 1)

Sexy Santa von Samanthe Beck ist eine humorvolle und erotische Story um eine Verwechslung, die prickelt und knistert. Der Schreibstil von de

manu710

Bossman

Eine der besten Geschichten, die ich je gelesen habe, und sogar besser als Fifty Shades of Grey!!!

readonlybooks

Mit allem, was ich habe

Potenzial nicht ganz ausgeschöpft

weinlachgummi

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Wer Bad Boys mag - wird Jamie lieben! So wie ich :-) Leseempfehlung hoch 10!

BookloverLisa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderbare Geschichte mit einem angenehmen Touch Erotik

    Fynn (The Diamond Guys)

    santina

    15. October 2016 um 17:14

    InhaltDie Diamond Guys sind eine Gruppe von Männern, die im Diamonds Club jeden Abend ihre Hüllen fallen lassen.Sarah Harper wird von ihren Freundinnen anlässlich ihres Junggesellinnenabschiedes in den Club geschleppt, wo sie Fynn kennen lernt und ihre Prinzipien für eine Nacht über Bord wirft. Doch Sarah und Fynn haben nicht damit gerechnet, dass ihr Herz da nicht mitspielt und dann ist da auch noch Sarahs Zukünftiger, der immer bekommt, was er will.ProtagonistenFynn ist bei Frauen eher zurückhaltend, was ihm auch den Beinamen „Gentleman“ eingebracht hat. Im Diamonds Club arbeitet er, um sich das Geld für ein Medizinstudium zusammen zu sparen. Von Sarah ist er sofort fasziniert, aber für ihn sind die Grenzen klar gesteckt, als er erfährt, dass sie heiraten wird.Sarah ist Anwältin und hatte eigentlich einmal das Ziel, sich für Benachteiligte einzusetzen, doch in der Kanzlei, in der sie nun arbeitet, geht ein anderes Klientel ein und aus, daher engagiert sie sich ehrenamtlich. Man könnte meinen, dass sie eine Frau ist, die sich von nichts und niemandem etwas sagen lässt, doch ihr Verlobter hat sie offensichtlich „im Griff“.Meine MeinungDiesen zweiten Band der Diamond Guys hat Katrin Koppold geschrieben, eine Autorin, die ich sehr gerne lese und deren Bücher mir bisher alle sehr gut gefallen haben.Der Beginn der Geschichte um Sarah und Fynn ähnelt einer zarten Pflanze, die im Laufe des Buches langsam aufblüht. Die beiden Protagonisten gehen sehr vorsichtig aufeinander zu. Fynn, ganz Gentleman, weil er weiß dass Sarah vergeben ist und Sarah natürlich aus dem gleichen Grund. Es entwickelt sich eine wunderbare Liebesgeschichte und Katrin Koppold hat es – wie zuvor schon Kira Gembri – geschafft, eine angenehme Erotik in das Buch einfließen zu lassen. Und hier zitiere ich aus meiner Rezension aus Band 1: Die „Sex-Szenen sind angenehm zu lesen und verursachen ein angenehmes Prickeln“ und das ohne jede Derbheit.Ich vergebe fünf von fünf Sterne.Zusatzinfo: Wie schon in Band 1 treten in diesem Band einige der Diamond Guys in Erscheinung, aber da die Bände in sich abgeschlossen sind, ist ein Einstieg auf für neue Leser dieser Reihe problemlos möglich.

    Mehr
  • Hammer Story,

    Fynn (The Diamond Guys)

    petra_schmalz

    07. February 2016 um 09:57

    Sehr empfehlenswert für gemütliche Stunden au der Coach mit einem Glas Wein.

    Es lässt sich wunderbar lesen und macht süchtig nach mehr.

    Die Story war auch super. Schön von den anderen Jungs zu lesen.

    Freue mich auf mehr. Auch die Story war toll.

  • Sehr cool

    Fynn (The Diamond Guys)

    iris_knuth

    28. October 2015 um 20:00

    Nach Liam ging es weiter mit Fynn und ich bin weiter begeistert.

    Die Jungs sind einfach der Hammer. Die Geschichte lustig.
    Auch der Teil war sehr romantisch & sinnlich. Was mir sehr gut gefallen hat.

    Die Künstlernamen sind sehr passend bis jetzt zu jedem ....

    Davon will man mehr.

  • Die Reihe wird mit jedem Band besser <3

    Fynn (The Diamond Guys)

    Swiftie922

    15. September 2015 um 17:14

    INHALT : Es ist die heißeste Location von Miami Beach! Im Diamond Club studieren die begehrten Diamond Guys unter den strengen Augen von Clubbesitzer Mr. D ihre atemberaubenden Tanz-Acts ein, bevor sie allabendlich in der Show die Hüllen fallen lassen. Ihre wichtigsten Regeln lauten: 1. Behandle alle Frauen mit der gleichen Hingabe. 2. Küsse niemals einen Gast auf den Mund. Und vor allem: 3. Verliere deine Hose, aber nicht dein Herz … Seid ihr dabei, wenn sämtliche Regeln gebrochen werden? Sarah Harper hat alles: Geld, gutes Aussehen und bald auch einen Ring am Finger von Hugh Hamilton, einem der begehrtesten Junggesellen von Miami Beach. Als ihre Freundinnen sie zwei Wochen vor der Hochzeit in den begehrten Diamond Club entführen, und sie dort den Diamond Guy Fynn kennenlernt, lässt sie sich zu einer folgendschweren Nacht hinreißen. Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer beginnt, denn Hugh Hamilton ist kein Mann, der sich etwas wegnehmen lässt ... "Fynn (The Diamond Guys)" ist der zweite Band einer Serie rund um die Tanztruppe aus Miami. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen. Der dritte Band erscheint in Kürze. MEINUNG : In " Fynn-The Diamond Guys geht es um Sarah Harper, die alles hat wie Geld und tolles Aussehen. Bald wird sieHugh Hamilton heiraten. Als sie vor der Hochzeit mit ihren Freundinnen in den exklusiven Diamond Club geht und lernt dort den Diamond Guy Fynn kennen. Beide verbringen eine gemeinsame Nacht. Ein Spiel, das gefährlich wird, denn Sarahs Verlobter lässt sich nichts wegnehmen.., Fynn ist Tänzer im Diamond Club und will sich so genug Geld Medin Studium bekommen. Als er Sarah trifft kann er seinen Blick nicht von ihr abwenden und man spürt sofort, dass da etwas ist Sarah hat alles was sie will, genug Geld, sie sieht gut aus und einen Verlobten den sie bald heiraten wird. Als sie aber im Diamond Club Fynn begegnet wird alles irgendwie komplizierter... Sie hat bisher geglaubt, dass ihre Heirat mit Hugh richtig ist, doch als Fynn trifft bekommt sie Zweifel und sie muss sich klar werden was sie will. zwischen den beiden. Aber passt jemand wie er zu einer Frau wie Sarah, die aus einer völlig anderen Schicht kommt ?? Der Schreibstil hat mich nur nach ein paar Seiten wieder in die Welt der Diamond Guys gezogen. Dieses Mal geht es um Fynn und wie er seine Traumfrau bekommt. Das Buch wird aus der Sicht von Sarah erzählt und man kann so noch mehr über ihre Gefühle erfahren. Auch die anderen Diamond Guys trifft man wieder und ich kann nicht genug von ihnen bekommen. Die Spannung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte gezogen, denn schon ab der ersten Begegnung zwischen Sarah und Fynn kann man als Leser spüren das da mehr zwischen ihnen ist. Als sie merkt das er auch als Diamond Guy arbeitet kann sie ihre Augen nicht vom ihm lassen. Die beiden kommen sich etwas nahe. Aber da ist immer noch Sarahs Verlobter Hugh, der sie nicht so leicht aufgeben will. Das Cover mit den Flammen und der Farbe haben es wieder zu einem Hingucker gemacht und jedes für sich zieht mich immer wieder in seinen Bann. Auch der schöne Schriftzug hat mich wieder begeistert und rundet es ab. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite mit Fynn und Sarah mitfiebern lassen und ich konnte mich nicht so leicht davon lösen. Fazit : Mit Fynn ( The Diamond Guys) haben Katrin Koppold und Jade McQueen einen weiteren fesselnden Teil der Diamond Guys geschaffen, der dem Leser Fynn näher bringt und seine Herzensdame. Flüssiger Schreibstil, eine Handlung die ich bis zur letzten Seiten toll fand und Charaktere die man einfach in sein Herz schließen muss ;) 

    Mehr
  • Fynn- The Gentleman

    Fynn (The Diamond Guys)

    Villain

    11. August 2015 um 07:26

    Teil zwei von den Diamond Guys und nachdem ich den ersten Teil schon gut fand war ich natürlich gespannt was mich in diesem Teil erwartet. Sarah hat eigentlich alles was sie schon immer wollte. Sie hat einen guten Job und ist mit einem begehrten Junggesellen verlobt mit dem die Hochzeit schon vor der Tür steht. Als sie ihren Junggesellinenabschied mit ihren Freundinnen feiert und diese sie in einen Stripclub entführen, kann Sarah dem ganzen nicht viel abgewinnen. Doch dann kommt Fynn auf die Bühne und zieht sie in seinen Bann. Nach dem Spaziergang am Strand lässt Sarah der Gedanke an ihn nicht mehr los und sie beginnt, alles was sie für richtig hält in Frage zu stellen. Sarah kommt aus gutem Elternhaus und die Verlobung mit Hugh Hamilton ist das Tüpfelchen auf dem "i". Sie scheint zu Beginn noch glücklich zu sein mit dem Leben was vor ihr liegt. Erst durch die Begegnung mit Fynn wird ihr klar, dass sie in ihrer Beziehung eigentlich schon lange nicht mehr glücklich ist. Ich habe Sarah als sehr vernünftige Protagonistin empfunden und daher passte es für mich nicht in das Bild, das sie Hugh hintergeht. Es mag meine persönliche Empfindung sein aber dadurch wurde die Story für mich leider etwas uninteressant. Fynn hingegen hat mich von der ersten Seite an begeistert. Auf der Bühne ist er selbstbewusst und sexy aber hinter den Kulissen ist er anders als seine Kollegen. Er ist schüchterner und zurückhaltender und genau das hat ihn von den anderen Jungs abgehoben. Bei Sarah scheint er seine Zurückhaltung jedoch zu verlieren und wie er sie behandelt ist ein Traum! Fynn konnte mich voll und ganz für sich gewinnen. Ich sehe diesen Teil insgesamt als schwächer an als Teil eins. Meiner Meinung nach war Sarah nicht ehrlich genug und dadruch leider nicht völlig ernst zu nehmen. Auch ihre beiden Freundinnen waren für mich eher nervig als hilfreich. Fynn hingegen hat mir wirklich mehr als gut gefallen, wobei ich Liam mit seiner forschen Art doch ein klein wenig lieber mochte. Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war das man die anderen Guys auch noch besser kennenlernte. Ich denke wenn man die Storys mag sollte man auch diesen Teil lesen. Ich werde mich nun an den nächsten Teil machen und bin gespannt ob mich die Charaktere wieder etwas mehr überzeugen können.

    Mehr
  • Das Buch hat mich gut unterhalten

    Fynn (The Diamond Guys)

    Buchbahnhof

    24. May 2015 um 21:34

    Ich habe den ersten Band um die Diamond Guys (noch) nicht gelesen, nachdem ich Band 2 nun gelesen habe, stelle ich fest, dass man das aber auch nicht muss, um die Geschichte zu verstehen. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen, so dass man sie gut alleine lesen kann. Mit Fynn und Sarah treffen zwei Charaktere aufeinander, die mir gut gefallen haben. Beide sind eher zurückhaltend und leise, trotzdem schaffen sie es, den Leser in ihren Bann zu ziehen und der Geschichte die richtige Würze zu geben. Fynn ist wirklich der perfekte Gentleman. Wer wünscht sich einen solchen Mann nicht? Er gibt von sich eigentlich sehr wenig preis, aber trotzdem musste ich ihn ins Herz schließen. Sarah lernen wir etwas besser kennen. Sie tat mir wirklich leid, und ich war so froh, als sie ihren Vater völlig falsch eingeschätzt hat. Die Geschichte entwickelt sich stetig vorwärts, es kommt neben einiger Romantik, einigen Verwicklungen auch zu heißem Sex. Dabei schafft Katrin Koppold (hier als Jade McQueen) es ihrem Stil treu zu bleiben. Mit viel Herz, Humor und einer flotten, bildhaften Sprache schafft sie es, den Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen. Von mir gibt es 5 Federn für eine Geschichte, die mich ein paar Stunden gut unterhalten hat. Ich werde definitiv mehr von den Diamond Guys lesen.

    Mehr
  • Fynn (The Diamond Guys) Teil 2

    Fynn (The Diamond Guys)

    Svenja-r

    30. April 2015 um 14:01

    1. Behandle alle Frauen mit der gleichen Hingabe. 2. Küsse niemals einen Gast auf den Mund. Und vor allem: 3. Verliere deine Hose, aber nicht dein Herz … Seid ihr dabei, wenn sämtliche Regeln gebrochen werden? Sarah Harper hat alles: Geld, gutes Aussehen und bald auch einen Ring am Finger von Hugh Hamilton, einem der begehrtesten Junggesellen von Miami Beach. Als ihre Freundinnen sie zwei Wochen vor der Hochzeit in den begehrten Diamond Club entführen, und sie dort den Diamond Guy Fynn kennenlernt, lässt sie sich zu einer folgendschweren Nacht hinreißen. Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer beginnt, denn Hugh Hamilton ist kein Mann, der sich etwas wegnehmen lässt ... Aufregend, mitreißende liebesgeschichte. Das Cover sieht auch mal wieder richtig klasse aus und hat mir auch gut gefallen. Fynn ist ein junger gutaussehender, sympathischer und süßer stripper. Bei er will diesen Job auch nicht für immer nach gehen, der hat ein Ziel vor Augen. Er fühlt sich vom ersten augenblick von Sarah angezogen. Sarah ist eine gut aussehende junge Anwältin. Sie will es jedem recht machen und ihren Vater nicht enttäuscht, sie kommt aus gutem Hause und so ist auch ihr Verlobter. Sarah feiert mit ihren Freundinnen ihren junggesellenabschied in einer Strippbar. Wo sie den gut aussehen und faszinierenden Fynn sieht, da stellt sie ihre Zukunft in Frage. Wird sie auf ihren Verstand oder auf ihren Herzen hören? Fazit: Fynn ist ein krassen Gegensatz zur Liam, weil Liam ist Typ der nichts anbrennenlässt. Fynn ist eher ein zurückhalte Typ. Das hat mir auch so gut an Fynn gefallen. das Buch ist super gut geschrieben, der Schreibstil von der Autorin hat mir auch gut gefallen. Aber die geschichte war zu schnell zu Ende, aber trotzdem kann ich jedem dieses Buch zu 100% weiterempfehlen. Es bekommst 5 Sternchen von mir. Natürlich freue ich mich auch schon auf das nächste Buch.

    Mehr
  • „Die Anwältin und der Stripper“

    Fynn (The Diamond Guys)

    inflagrantibooks

    23. April 2015 um 07:16

    Ich musste es wieder tun…ich konnte dem Glitzer (und der nackten Haut ^^) nicht widerstehen und hab mich in den Club geschmuggelt. :D *Türsteher stehen ja sehr auf Glitzer als Bestechung - hab ich mir so sagen lassen ^^* Nachdem ich Liam in Band 1 kennenlernen durfte, war nun sein Kollege Fynn an der Reihe. Und wie mein Besuch bei ihm war, könnt ihr ja HIER noch mal nachlesen. Kam ich mit Fynn besser klar als mit Liam?! Konnte Katrin Koppold, die nun für dieses Kerlchen hier zuständig war, mit ihrer Darbietung meine Meinung umändern oder wurde es schlimmer? „Die Anwältin und der Stripper“ Bei solch einer Vorlage…Was erwartet man als Leser? Seichte Unterhaltung die in schlecht inszenierten Sex- und Stripperszenen untergeht? Was wie ein schlechter Scherz für die perfekte Vorlage eines Erotikromans klingt, war hier wirklich nackte Tatsache. Die heiße Blondine, die zufälligerweise mit einem der reichsten Playboys verlobt ist, bald heiraten wird, nebenher noch als Anwältin für die Menschenrechte jobbt, wirkt alleine durch die Beschreibung wie das übliche Sexpüppchen, das Mann sich eben sehnlichst wünscht. Ganz zu schweigen von dem heißen Stripper Fynn, der sich genau in diese unerreichbare Frau vergucken musste. Sarah war perfekt gewählt und ich fand, dass sie trotz ihres „reichen“ Hintergrundes super hier reinpasste. Hätte ich nicht gedacht ^^ aber da ich kein Mensch bin, der Vorurteile hat und ich sie erst mal kennenlernen wollte, muss ich sagen: Super Leistung. Auch wenn ihr „Job“ nur als Deko diente und ich mir gerne mehr Einblicke über ihre Beziehung zu ihrem Verlobten gewünscht hätte, fand ich ihre Story im richtigen Maß erzählt und ich konnte mit ihr mitempfinden. Sie war einfach nicht das, was man bei ihrem Anblick erwartet und das hat die Autorin meiner Meinung nach super in Szene gesetzt. Und ich musste immer so lachen, wenn sie den Namen ihres Verlobten aufsagte. xD Das klang immer so Hughiehaft. ^^ Ich steh ja so auf dieses Genre, weil es FRISCH, SPRITZIG, HUMORVOLL und HEIß zugehen KANN. In guten wie in schlechten Tagen. Leider überragen die schlechten Tage immer mehr in diesem Genre…nicht aber hier. Und ja: Lob ist in Anmarsch! Jade McQueen (Katrin Koppold) hat den für mich perfekten Diamond Guys Cocktail gemischt und wird mich damit nicht mehr aus den Diamond Club rausbekommen. xD *Mich schon vorne in der ersten Reihe am Tisch festgekettet habe* Ich meine: Selbst Klischees wie die ach so umwerfenden, viel offeneren Besten Freundinnen, wurden auf ihre Weise eigens gemacht und die Mädels waren einfach lustig und ich kann verstehen, wieso Sarah sie gerne um sich hat. Ich sah sie VOR MIR! Wie sie in ihrer Sprache diskutierten und ihre Cocktails schlürften. Ich bete ja, dass einer der Damen später mit „Matt“ noch eine Story bekommt…*Mir die Daumen drück!!!* Ich war überrascht…überrascht von Fynns zurückhaltender und einfach süßen Art, die sich JEDE Frau von einen Mann wünscht! Und da war nix übertrieben, das Anschleichen, also seine Art, sein Interesse an einer Frau zu zeigen, ----> Süß! Glaubhaft, interessant, heiß, Gentlemen like und hab ich schon heiß erwähnt? ^^ Er interessiert sich ehrlich und wirkt dabei immer noch wie ein Rätsel. Ein Mann der wenigen Worte und doch sieht Sarah in ihm mehr, als nur den „Körper“. Ich mochte ihn vom ersten Wort an und könnte ihn einfach nur auffressen. (Nein, nicht im übertragenen Sinne. :D) Was auch interessant ist, ist, dass im Nachhinein betrachtet, Fynn so wenig von sich zeigte, ich aber mit der Art, wie er eben gezeigt wurde, super klar kam. Und wisst ihr, woran das auch lag? AN DER SCHREIBE! DIE IST ZURZEIT EINER DER WICHTIGSTEN DINGE, DIE ICH BEI BÜCHERN EINFACH GUT FINDEN MUSS UND OFTMALS VERMISSE. Und hier war es genau passend mit den richtigen Kombinationen wie Humor, Leichtigkeit bei den Dialogen und das GEFÜHL, das auch wirklich so vor sich sehen zu können, dank der guten Szenenausarbeitung…das ist so schwer zu beschreiben aber leider Gottes stirbt das in diesem Genre aus, daher muss ich das hier GROß beloben! Nichts gefühlloses, etwas, womit ich mich sofort verbinden konnte und ja: DANKE! Fazit: Mein zweiter Besuch im Club und ich bekam eine wirklich HEIßE Show zu sehen. Ich stand nicht mehr verloren rum sondern bekam den direkten Blick auf die Bühne gerichtet! HIER SCHWITZTE ALLES UND JEDER UND DIE ANGEKÜNDIGTE SHOW SORGTE DAFÜR, DASS DIE HÜLLEN FIELEN! Auf der Bühne und das viel entscheidender: HINTER IHNEN! Was mir in Band 1 hier und da immer etwas fehlte und mich immer wieder aus dem Takt brachte, war hier nicht vorhanden. Hier schien der Türsteher saubere Arbeit geleistet zu haben und ließ mit Sarah – der Hauptprotagonistin – und Fynn – dem Stripper – die Party steigen! Ladys, schreit euch schon mal warm, lasst eure Scheinchen wechseln, dann ab nach Miami Beach und rein in den Diamond Club! Alleine schon wegen dem Gentlemen Fynn lohnt sich dieser Trip! Und es warten noch jede Menge weitere Männer auf euch. :D Überrascher im April und eine Autorin, die ich mir jetzt noch näher ansehen muss. Bewertung: 5 nackte Marken für den süßen und sehr charmanten Gentleman und der menschlichen Sarah! ~ Jack

    Mehr
  • Miami, Tanzen, heiße Nächte und der Ausweg aus dem Alltag in die wahre Liebe

    Fynn (The Diamond Guys)

    JilAimee

    Miami, Tanzen, heiße Nächte und der Ausweg aus dem Alltag in die wahre Liebe / Oder wenn fremde Welten aufeinander brechen und zusammenpassen Die heiß ersehnte Saga der aufreizenden und erhitzenden Diamond Guys geht mit der Geschichte um Fynn und Sarah in die zweite Runde. Diejenigen unter Euch, die bereits Liam gelesen haben und ihm verfallen sind, dürfen sich nun auf ein mindestens ebenso einheizendes und die weibliche Gefühlswelt aufrüttelndes Wiedersehen mit seinem Mitbewohner und Freund Fynn freuen. Und für alle anderen gilt: Unbedingt kennenlernen, genießen und in der heißen Sonne Miamis tanzen! In der Geschichte trifft Fynn während einem seiner Auftritte im legendären Diamond Club auf die wunderschöne Sarah. Mit ihren blonden Locken und bezauberndem Lächeln kann er gar nicht anders, als sie aus einer prekären Situation vor dem Doc. unter den Strippern zu retten. Dieser hat die gutgläubige Schönheit nämlich auf die Bühne gezerrt, um sie vor ihren Freundinnen und dem weiblichen Riesenpublikum nach allen Künsten der *hmmm* sagen wir mal Medizin J zu verarzten. Eine feurige Show inklusive viel nackter Haut und dem Geschmack von Sahne. Dass Sarah sich dort oben aber mehr als unwohl fühlt, entgeht Fynn nicht. „Mein Gottchen, der hat aber eine Laune. Gut, wenn der gleich raus kann und sein Testosteron verteilen darf.“ Schnell unterbricht er die Bühnenshow des Doc. und startet seine eigene vorzeitig. Sarah ist ihm dafür mehr als dankbar und kommt nicht umhin, Fynns tadellosen Körper zu bestaunen und ein leichtes Herzflattern zu verspüren. Aber genau dies ist etwas, dass sie sich nicht erlauben darf. Denn der Besuch im Diamond Club ist kein gewöhnlicher Mädels-Abend, sondern ihr Junggesellinnenabschied. In weniger als zwei Wochen wird sie den Multimogul Hugh Hamilton heiraten. Sie kann und will sich daher diesen schönen Abschied vom Singleleben nicht erlauben und schlägt am Ende des Abends das Angebot aus, mit ihren Freunden und den Strippern noch zu einer angesagten Party zu gehen. Gerade als sie sich auf den Heimweg machen will begegnet sie erneut Fynn, der ebenso wie sie, für den Abend andere Pläne als feiern, weiteres Tanzen und Alkohol hat. Er bietet ihr an, sie ein Stück zu begleiten. Aus reiner Vorsicht natürlich, ihr könnte alleine sonst etwas passieren. So laufen die beiden eine Weile durch die Gegend und gehen des Nachts an den Strand. Dort erzählen sie sich mehr über einander und merken schnell, dass der erste Gedanke von Oberflächlichkeit – den sie beide gegenüber einander hegten – nur Schein war. Sie verstehen sich blind, erzählen sich ihre Träume und genießen einfach ganz unverfänglich die laue Sommernacht. Ohne, dass sie sich dabei zu nahekommen würden. Sarah fühlt sich sicher und das erste Mal in langer Zeit wieder richtig wahrgenommen und beachtet. Sie gehen gemeinsam schwimmen und da passiert es: Sarah verletzt sich den Fuß. Fynn eilt ihr sofort zu Hilfe und verarztet sie professionell. Doch dies führt auch dazu, dass Sarah ihm sehr nahekommt und merkt, dass es für sie bald mehr als nur ein kleiner unschuldiger Flirt sein wird. In den darauffolgenden Tagen treffen die beiden immer wieder – mehr oder weniger zufällig – aufeinander. Sie ziehen sich gegenseitig an und können trotz der Regel, dass ein Diamond Guy keine Gefühle gegenüber einer Kundin entwickeln darf und der Tatsache, dass Sarah verlobt ist, nicht die Finger voneinander lassen. „Unsere Finger verkreuzten sich. ‚Ich musste ständig an unseren Spaziergang am Strand denken, an das Bad im Meer, […]‘.“ Sie entwickeln einfach eine Vertrautheit zueinander, die sie beide lange nicht mehr gespürt haben. Es beginnt ein Spiel mit dem Feuer und es bleibt die Frage, ·         wer sich am Ende daran verbrennen wird? Denn eines ist klar, Sarah’s Verlobter lässt sich sicher nicht so einfach die Frau ausspannen und er selbst ist in gefährlichen Spielen eine Art Meister. ·         Welches Spielchen genau spielt der liebe Hugh in dieser Geschichte und wessen Leben wird dabei als Tribut gefordert?, , ·         Wie passt dabei der Diamond Club in die Runde der intriganten Machenschaften, die ans Tageslicht zu brechen drohen?, , ·         Was wird aus all den gemeinsamen Erinnerungen und der Liebe, die Hugh und Sarah die letzten Jahre miteinander verbunden haben? Immerhin ist Hughie ihre Jugendliebe., , ·         Was hat Fynn so verzauberndes an sich, dass er in Sarah genau jetzt einen wunden Punkt trifft und droht ihre Welt auf den Kopf zu stellen?, , ·         Ist er am Ende mehr als nur ein Flirt oder nur das bekannte ‚Kalte-Füße-Produkt‘ vor dem großen Schritt in eine gemeinsame Zukunft mit Hughie, das sich letztlich von selbst erledigen wird?, , ·         Lohnt es sich dafür, die bisher „große“ Liebe aufzugeben?, , ·         Wird Sarah sich ihrer eigenen Gefühle klar und kann sie sich letzten Endes für den Richtigen entscheiden?, , ·         Wer wird dies sein – Fynn oder Hughie? Wenn ich mit diesen Fragen Eure Neugierde geweckt habe, dann taucht selbst in die schillernde Welt der Diamond Guys ein. Eines sei Euch gewiss, mit den heißen Jungs wird es nie langweilig. Ich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung.   Mit ‚Fynn‘ haben die Mädels von Jade McQueen eine würdige Fortsetzung zu ‚Liam‘ geschaffen – der natürlich bald auch noch meine Rezension bekommt (es ist nicht vergessen, versprochen!) – die dem Leser oder besser der Leserin nicht nur mächtig einheizt, sondern auch ein perfektes Gemisch an Gefühlen, Intrigen, Zweifeln, Macht und ganz viel Spaß aufweist. Es stehen einem praktisch nervenaufreibende und sonnige Tage sowie emotionsgeladene und heiße Nächte in Miami bevor. Der Schreibstil dabei ist flüssig und angenehm und liefert in genau den richtigen Momenten durch die plastische Sprache das jeweils passende Bild für die eigene Fantasie. Dies wird unterstützt durch die guten und echt wirkenden Dialoge und die sorgfältig durchdachten Charaktere, die an eigener Geschichte mehr aufweisen, als es einen der oberflächliche Schein des ‚Stripper- und reiche-Mädchen-Klischee-Daseins‘ zunächst glauben machen will. Es sind Charaktere wie Du und ich und es lohnt sich, sie näher kennenzulernen, denn ein jeder ist auf seine Weise entzückend gestaltet. Mich freut dabei natürlich besonders, dass man immer wieder auf alte Bekannte trifft und deren Bild dadurch schön abgerundet wird. Aber auch für jene unter Euch, für die Fynn der erste Band der schillernden Diamond Guys sein wird, es lohnt sich immer einzusteigen in diese nächtliche Welt an Musik, Emotion und purer tanzender Elektrizität, denn die Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden. Natürlich denkt man beim Gedanken an das Lesen über Stripper etwas an Magic Mike, aber ich finde, das ist genau das Spannende daran, denn man wird überrascht, welche Wendungen diese Geschichte einschlägt Es ist, alles in allem, einfach eine Geschichte, die das Leben selbst geschrieben haben könnte. Tiefgang, wahre Emotionen und natürlich ganz viel Drama und Erotik inklusive. Und das Beste? Das Buch macht einfach ganz viel gute Laune und Lust auf mehr. Weiter so ihr Lieben!   Eure Jil Aimée

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks