Jaden E. Terrell Mitternachtsseelen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mitternachtsseelen“ von Jaden E. Terrell

Sie flirten mit dem Tod. Und finden ihren Mörder. Bei Privatdetektiv Jared McKean läuft nichts so richtig rund: Seine Ex-Frau, die er immer noch liebt, erwartet ein Kind von ihrem neuen Mann. Sein bester Freund hat eine tödliche Krankheit. Und jetzt muss er sich auch noch um seinen Neffen Josh Sorgen machen, der sich einer Gothic-Clique angeschlossen hat. Als deren Anführer tot aufgefunden wird, gerät Josh unter Mordverdacht. In der Schwarzen Szene spürt Jared die Feinde des Opfers auf, der ein faszinierender, aber auch eiskalter Mann war. Bald wird klar, dass Josh unschuldig ist – denn nun ist der Mörder hinter ihm her.

Stöbern in Krimi & Thriller

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very british! Krimi in Old England. Die englische Oberschicht mit all ihrer Engstirnigkeit wird gut wieder gegeben.Spannende Tätersuche.

fredhel

Tödliches Treibgut

Interessanter Anfang, langweiliges mittelteil, spannend wurde es erst wieder gegen Schluss

Sternlein

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

Solange du atmest

Gefiel mir besser als das letzte Buch, wobei ich das Ende schon geahnt habe. 🙈

Kleine1984

Bruderlüge

Schwesterherz und Bruderlüge = fulminanter Thriller

pipi1904

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mitternachtsseelen" von Jaden E. Terrell

    Mitternachtsseelen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. February 2013 um 20:23

    Jared McKean ist Privatermittler und wird von seinem schwulen Goth-Neffen um Hilfe gebeten, als dieser unter Mordverdacht an seinem Ex-Lover gerät. Dieser Lover, Razor, war Anführer einer Goth-Clique und hielt sich für einen echten Vempir. Als Jared seine Ermittlungen aufnimmt, stellt er fest, dass sehr viele Leute Razor gehasst haben und dass er jemand war, der Leute manipuliert hat. Auch sein Neffe Josh war wohl mehr in dieser Clique verstrickt, als er ihm gegenüber zugegeben hat... Dieser Roman ist kein Vampirroman, sondern ein echter Krimi. Leider ist Jared McKean ein echter "Gutmensch", für meinen Geschmack nicht passend für den Privat-Ermittler, den er darstellt. Vollkommen ohne Ecken und Kanten, Nichtraucher, Nichttrinker, mit einem Kind mit Down-Syndrom, einer Exfrau, die von ihrem neuen Mann gerade hochschwanger ist, einem schwulen Aids-Kranken, bei dem er lebt, einem zweiten Aids-Kranken, der gerade stirbt.... und um alle kümmert er sich geradezu aufopfernd und ist wahnsinnig tolerant, höflich und zuvorkommend. Ist ja schön, wenn es sowas gäbe, aber als Haupt-Protagonist ist er mir zu glatt. Zudem finde ich die Story auch nicht besonders glaubwürdig. Drei Sterne gebe ich noch dafür, dass das Buch spannend geschrieben ist und für das doch überraschende Ende.

    Mehr