Jahn A. Rowe BITTE NIMM MICH IN DIE ARME

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „BITTE NIMM MICH IN DIE ARME“ von Jahn A. Rowe

Wenn man borstig ist wie eine Scheuerbürste und stachelig wie ein Kaktus, dann findet man nicht so leicht Freunde, die bereit sind für eine liebevolle Umarmung. Der kleine Igel Elvis hat seine Außenseiterrolle satt. Überall sieht er, wie sich Freunde in die Arme nehmen – nur bei ihm schrecken sie zurück: „Du bist einfach zu stachlig!“ Nicht einmal eine klitzekleine Umarmung wollen sie riskieren. „Komm uns bloß nicht zu nahe!“ Aber dann begegnet er dem Krokodil – und das leidet ebenso wie er, denn niemand will ihm einen Kuss geben.

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein liebenswertes und warmherziges Bilderbuch

    BITTE NIMM MICH IN DIE ARME
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    08. June 2017 um 12:33

    Dieses Bilderbuch von John A. Rowe ist in England unter dem Titel „I want a hug“ schon 2007 erschienen. Es handelt von dem Bedürfnis nach Zuwendung und körperlicher Nähe.Da ist der kleine und sympathische Igel Elvis, der nur eine einzigen Wunsch hat: er möchte so gerne einmal in die Arme genommen werden. Überall wo er hinkommt, sieht er, wie Wesen sich umarmen und sich so etwas geben, was er schmerzlich vermisst. Aber weil so stachelig ist, sucht niemand seine Nähe.Als er die Hoffnung auf eine Umarmung schon fast aufgegeben hat, hört er in der Nähe jemand rufen: „Will mir niemand einen Kuss geben?“Es ist das Krokodil Kevin, der da verzweifelt eine ganz ähnlichen Wunsch ausrückt, wie ihn Elvis schon  lange in sich trägt. Die beiden kommen sich näher und werden gute Freunde.Ein liebenswertes und warmherziges Bilderbuch, das Kindern vor Augen führt, was es bedeutet, aufeinander zuzugehen.

    Mehr