Jaime Reed Cambion Chronicles - Golden wie das Morgenlicht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cambion Chronicles - Golden wie das Morgenlicht“ von Jaime Reed

Ohne Erinnerung wacht Samara in ihrem Zimmer auf. Sie hat keine Ahnung, was geschehen ist. Saß sie nicht gerade noch in einem Auto und sollte aus der Stadt entführt werden? Zur selben Zeit hat Samaras Freund Caleb ebenfalls einen Blackout. Eins jedoch ist klar: Caleb schwebt in großer Gefahr. Seit er vergiftet wurde, verhält er sich immer aggressiver. Könnte er in die Fußstapfen seines Vaters treten und sich in einen reinen Dämon verwandeln? Nur Samara kann ihn schützen, indem sie die Verbindung mit ihm besiegelt. Aber ist sie schon bereit für diesen endgültigen Schritt?

Genialer Abschluss, bedaure jetzt schon das Ende der Geschichte und ganzbesonders vermisse ich Sam und Caleb, auch genannt das Kuchenmonster

— preternatural
preternatural

Ein rundum gelungener Abschluss. Absolut empfehlenswert.

— YvetteH
YvetteH
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Abschluss der Trilogie

    Cambion Chronicles - Golden wie das Morgenlicht
    YvetteH

    YvetteH

    28. May 2014 um 14:31

    Inhalt/Klappentext: Ohne Erinnerung wacht Samara in ihrem Zimmer auf. Sie hat keine Ahnung, was geschehen ist. Saß sie nicht gerade noch in einem Auto und sollte aus der Stadt entführt werden? Zur selben Zeit hat Samaras Freund Caleb ebenfalls einen Blackout. Eins jedoch ist klar: Caleb schwebt in großer Gefahr. Seit er vergiftet wurde, verhält er sich immer aggressiver. Könnte er in die Fußstapfen seines Vaters treten und sich in einen reinen Dämon verwandeln? Nur Samara kann ihn schützen, indem sie die Verbindung mit ihm besiegelt. Aber ist sie schon bereit für diesen endgültigen Schritt? Zum Buch: Der 3. Teil fügt sich nahtlos an die Geschichte an. In ihrem flüssigen Schreibstil knüpft Jaime Reed neue Verbindungen ein, die die Geschichte spannend halten. Die Romanze von Samara und Caleb rückt auch wieder etwas mehr in den Vordergrund. Gut gefallen hat mir in diesem Teil auch die humorvolle Seite, sodass ich an manchen Stellen wirklich herzhaft und laut gelacht habe. Mein Fazit: Ein gelungener und rundum schlüssiger Abschluss der Trilogie, alle Fragen werden beantwortet und trotzdem bleibt Raum für die eigene Fantasie. Für mich ein spannendes, rührendes und sehr unterhaltsames Lesevergnügen. Absolut empfehlens- und lesenswert. Daumen hoch und 5 Sterne

    Mehr