Jak P. Mallmann-Showell

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf

Jak Mallmann-Showell lebt in Kent und ist der Sohn einer englischen Mutter und eines deutschen U-Bootfahrers, der 1944 als Dieselmaschinist mit U 377 in der Schlacht im Atlantik auf See blieb. Von ihm stammen eine Reihe von Büchern über die deutsche Kriegsmarine im allgemeinen und den U-Bootkrieg im besonderen. Im Motorbuch Verlag erschienen »U-Boote gegen England« (1974) - eines der am meisten verkauften Marinebücher in Deutschland -, »Das Buch der deutschen Kriegsmarine 1935-1945« (1982) und »Kriegsmarine 1935 - 1945. Organisation - Ausbildung - Einsatz« (2000).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jak P. Mallmann-Showell

Cover des Buches Geheime deutsche U-Boot-Operationen (ISBN: 9783613045156)

Geheime deutsche U-Boot-Operationen

 (1)
Erschienen am 26.10.2022
Cover des Buches Deutsche Kriegsschiffe (ISBN: 9783613039308)

Deutsche Kriegsschiffe

 (0)
Erschienen am 18.08.2016
Cover des Buches Deutsche Kriegsschiffe (ISBN: 9783613041516)

Deutsche Kriegsschiffe

 (0)
Erschienen am 29.03.2019
Cover des Buches Deutsche Kriegsschiffe (ISBN: 9783613030831)

Deutsche Kriegsschiffe

 (0)
Erschienen am 30.09.2009
Cover des Buches Geheime deutsche U-Boot-Operationen (ISBN: 9783613043350)

Geheime deutsche U-Boot-Operationen

 (0)
Erschienen am 30.09.2020

Neue Rezensionen zu Jak P. Mallmann-Showell

Cover des Buches Geheime deutsche U-Boot-Operationen (ISBN: 9783613045156)
wschs avatar

Rezension zu "Geheime deutsche U-Boot-Operationen" von Jak P. Mallmann-Showell

Der Untertitel bringt es zum Ausdruck: Einsätze, Stützpunkte, Bunker...
wschvor einem Jahr

Wolfang Petersens Spielfilm "Das Boot" aus dem Jahr 1981 hat eine weitverbreitete Vorstellung davon mit sich gebracht, wie sich das Dasein der U-Boot-Fahrer gestaltet hat. Zu dem Film muss nicht weiter gesagt werden.

In diesem Buch geht es um geheime Einsätze der deutschen U-Boote, um Agenten an der Küste von England, Irlands, Islands, der Küste Kanadas, der USA oder auch Afrikas abzusetzen. Das arktische Meer war genauso Ziel der U-Boot-Fahrten wie die Kanarischen Inseln.

All das beschreibt Mallmann-Showell sehr detailliert und mit sehr vielen Schwarz/Weiß-Fotos, die während der Einsätze entstanden, dokumentiert.

Die an den Atlantik-Küsten platzierten U-Boot-Bunker-Anlagen werden von ihrer jeweiligen Entstehung, also ihrem Bau bis hin zu der in vielen Fällen gescheiterten Zerstörung nach Ende des Zweiten Weltkrieges geschildert, erläutert, auf Fotos gezeigt.

Im Anhang werden einzelne U-Boot-Fahrten mit ihrer jeweiligen Zielsetzung, den Tagesdaten der Einsätze etc. aufgeführt. Auch die 'technischen Daten' der U-Bootbunker sind im Anhang zu finden.


Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks