Jake Gyllenhaal

Alle Bücher von Jake Gyllenhaal

Cover des Buches End of Watch, 1 Blu-ray (ISBN: 5050582930955)

End of Watch, 1 Blu-ray

 (0)
Erschienen am 11.04.2013
Cover des Buches End of Watch, Steelbook, 1 Blu-ray (ISBN: 5050582942095)

End of Watch, Steelbook, 1 Blu-ray

 (0)
Erschienen am 11.04.2013
Cover des Buches Source Code, 1 Blu-ray (ISBN: 4006680056388)

Source Code, 1 Blu-ray

 (0)
Erschienen am 28.10.2011
Cover des Buches The Donnie Darko Book (ISBN: 0571221246)

The Donnie Darko Book

 (3)
Erschienen am 01.10.2003
Cover des Buches Nightcrawler, 1 Blu-ray (ISBN: 4010324040275)

Nightcrawler, 1 Blu-ray

 (1)
Erschienen am 26.03.2015
Cover des Buches Duncan Jones Edition, 2 Blu-rays (ISBN: 4006680061580)

Duncan Jones Edition, 2 Blu-rays

 (0)
Erschienen am 28.10.2011

Neue Rezensionen zu Jake Gyllenhaal

Cover des Buches Nightcrawler, 1 Blu-ray (ISBN: 4010324040275)A

Rezension zu "Nightcrawler, 1 Blu-ray" von Dan Gilroy

Das Porträt eines jungen Mannes als Soziopath! 🎞🎟🎥📷📸📹📼
Angelsammyvor 10 Monaten

Was? Schon wieder Jake Gyllenhaal? Ja, ich schätze und liebe ihn nun einmal. In dieser Rolle zeigt er nachdrücklich, warum er nicht umsonst als einer der besten Schauspieler seiner Generation gilt. 

Lou Bloom ist eher scheu, nicht unbedingt Menschen zugetan, im Grunde ein eiskalter, manipulativer Zyniker. Er lebt in der Stadt der Engel und geht illegalen Tätigkeiten nach, aber eher Kleinkram, keine Schwerverbrechen. 

Er faßt die Idee, der Schaulust und der Sensationsgier, ja, der Blutlust der Menschen zu entsprechen, indem er auf Basis des Freelancing eben hautnah Verbrechen und Unfälle in der Nachbarschaft mit der Kamera filmt. 

Da kommt sein Soziopathentum zum Tragen. Denn ohne Rücksicht auf Verluste, mit allerlei unlauteren Tricks muß er als erster exkkusiv vor Ort sein. Dort hält er mit der kalten, technischen Linse mitleidslos und ohne Erste Hilfe zu leisten drauf. Er schert sich nicht um Menschenwürde, Blut, Körperteile, oder ob die Person gerade stirbt. 

Nachrichtenchefin Nina ( Rene Russo ) kauft Material von ihm, ohne zu ahnen, daß sie damit die Büchse der Pandora öffnet. Lou schafft es mit Druck und Erpressung dauerhaft einen Fuß in die Tür ihres Senders zu bekommen und einen Platz in ihrem Bett. Der Rubel fängt auch an für Lou zu rollen - reichlich. 

Nun ist er endlich ein anerkannter Nightcrawler, der die Begierden der Zuschauer zufriedenstellt. Als er einen Assistenten einstellt und einen Tatort mit mehreren Erschossenen illegal filmt, bevor die Polizei da ist, wird die Hölle auf Erden entfesselt, mit drastischen Folgen. 


Welch eine bitterböse Parabel dieser Film von Dan Gilroy aus dem Jahre 2014 doch ist. Er klagt intelligent die verachtenswerten Praktiken des sensationsheischenden Journalismus auf, wie skrupellos und unethisch wortwörtlich über Leichen gegangen wird. Ohne sich einen Gran um das betreffende Individuum zu scheren. Alles nur für die Einschaltquoten und die lukrative Werbung. 

Das ist Grand Guignol der Moderne, des Medienzeitalters. Im Internet und Darknet gibt es ohnehin nichts an Abscheulichkeiten, was es nicht gibt. Und offenbar für jede Widerlichkeit eine Zielgruppe. 

Der Film hält aber auch dem Zuschauer einen Spiegel vor. Das Fernsehen zum Beispiel und die Boulevardpresse würde nicht Derartiges bedienen, wenn keine Nachfrage bestünde, ergo: null Interesse. Es gibt immer noch viele, die betont langsam an Unfällen vorbeizockeln, um in aller Ruhe die grausigen Details aufzuzeichnen. Sehr gut, daß es dementsprechend schon Gegenmaßnahmen gibt. 

Gerade durch die Sensationsgier vieler Zuseher erschafft man erst die Plattform, die rücksichtslosen Nightcrawlern den Job und das Geld verschafft. Es müßte also erst ein grundlegendes Umdenken in der Psyche des Einzelnen, der so etwas noch eventuell goutiert erfolgen, damit solchen amoralischen Systemen die Basis entzogen würde. 

Der Film hier könnte also dem einen oder der anderen durchaus eine äußerst "häßliche Fratze" reflektieren. Tiefenpsychologisch klug konstruiert, fesselnd, beklemmend und unheimlich, mit schockierenden Wendungen und überraschendem Ende. 

Jake Gyllenhaal hat für die Rolle stark abgenommen, neun Kilo, damit er dürr und ausgezehrt wirkt. Er ist ein Nachtkriecher ( Nightcrawler ) im doppelten Sinne. Weil er hauptsächlich nachts arbeitet und außerdem durch sein leicht bleiches Aussehen wie ein Vampir wirkt. Tiefe Augenringe, aufgerissene Augen und eine unheilvolle Aura. Ein Blutsauger ist er, so wie er sich an dem Leid unbekannter Dritter weidet, das sichtlich genießt und Geld damit verdient. Er war für den Golden Globe nominiert und der Regisseur Dan Gilroy als Drehbuchautor für den Oscar. Beide hätten sie die Peise mehr als redlich verdient. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis einer von beiden oder gar alle zwei den Oscar erhalten! 🎞🎟🏅📽🎥

Abgründig und einen schwindlig werdend zurücklassend, spielt Jake Gyllenhaal hier eine vielschichtige, sehr düsteren Charakter auf authentische, eindringliche und unvergeßliche Weise.

Kommentare: 4
Teilen
Cover des Buches The Donnie Darko Book (ISBN: 0571221246)A

Rezension zu "The Donnie Darko Book" von Richard X. Kelly

Dark, darker, Donnie Darko! 🌚☀🌑
Angelsammyvor 10 Monaten

Ja, ich gebe es zu, ganz ohne die Tortur der peinlichen Befragung. Ich mag Jake Gyllenhaal sehr und habe fast jeden Film mit ihm gesehen. Sogar City Slickers mit Billy Crystal, als nämlicher noch ein Kind war. 


Der Film Donnie Darko hatte mir sehr zugesagt. Er enthält alle Ingredienzen, die einen Film zum modernen Klassiker macht. Er ist düster, mysteriös, entzieht sich einer klaren Antwort durch mehrdeutige Interpretationsmöglichkeiten. 


Das englischsprachige Buch hier enthält das gesamte Skript, ein einleitendes Introduktion von Jake Gyllenhaal höchstpersönlich, Erläuterungen zu Reisen, Skizzen und anderes. So mancher unerklärliche Aspekt des Films könnte hier Illumination erfahren, ohne die Magie zu destruieren.   


Zu kleinen Auffrischung. Um was geht es? 


Donnie, siebzehn Jahre alt, hat sogenannte Tageslichthalluzinationen, aber nicht nur. Des öfteren trifft er auf einen menschengroßen Hasen, der sprechen kann, ein Kostüm und eine Metallmaske in Form eines Hasen trägt. Wie die alptraumhafte Version seines Freundes Harvey und jenem aus dem Wunderland. Außerdem schlafwandelt er.


Er ist ein schwieriger Teenager und seine Therapeutin ist der Ansicht, daß er schizophren sei, sodaß er Medikamente nehmen muß. Er hat eine ältere Schwester ( die von seiner realen Schwester Maggie Gyllenhaal gespielt wird ) sowie eine jüngere. 


Eines Nachts lockt ihn jener "Hase" aus dem Haus. Glücklicherweise! Denn eine von einem Flugzeug abgelöste Turbine stürzt just in sein Schlafzimmer und hätte ihn getötet. 


Die Ereignisse dramatisieren sich. Die Schule wird von einem Unbekannten überflutet, das Mobbing Donnies gegenüber intensiviert sich - mit Folgen. Ein Lifestyleguru ( von Patrick Swayze gespielt ) hat ein abgründiges Geheimnis, das herauszukommen "droht" und was hat die geheimnisvolle, "alte", ehemalige Lehrerin Roberta Sparrow mit alldem zu tun? 


Donnie kommt auf den Trichter, daß Zeitreisen eine Rolle spielen könnten und die Vorkommnisse nehmen noch einmal einen unerwarteten, sehr dunklen Twist! 


Am Ende ist man erschüttert, reflektiert intensiv das Gesehene, rätselt endlos und das ist einfach großartig! Ich befürworte es außerordentlich, daß sich das Werk einer klaren Definition entzieht und man dergestalt die Phantasie Amok laufen lassen kann. Durchaus inspirierend und der Soundtrack ist hypnotisch und enthält ebenso Lieder aus den 80er Jahren. ( In diesem Jahrzehnt ist der Film angesiedelt ). 


Richard X. Kelly ist ein kongenialer Autor und Regisseur. Jake Gyllenhaal ist ihm nach wie vor wegen dieser exzeptionellen Rolle sehr verbunden. Unglaublich, daß der Film schon zwanzig Jahre zählt. Leider ist er infolge des 11. September 2001 untergegangen. Er mauserte sich aber zum Geheimtipp und zu einem veritablen Kultfilm. Was will man mehr? So ist dieses Buch das perfekte Kompendium zu diesem extrem fesselnden, bannenden Klassiker! 

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches The Donnie Darko Book (ISBN: 0571221246)P

Rezension zu "The Donnie Darko Book" von Richard X. Kelly

Rezension zu "The Donnie Darko Book" von Richard X. Kelly
Phoebevor 10 Jahren

*It is a real treat for fans of the movie itself, Richard Kelly and movie-making in general!*
The book contains an introduction by Jake Gyllenhaal (nicely and honestly written), an interview with Richard Kelly (awesomely long and very informative and interesting!!!), the script (of course, as good as I remembered it from the movie - though it gave me some more input and understanding than I previously had), pages from "The Philosophy of Time Travel", and images and sketches from the film.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks