Jakob Arjouni Die Kayankaya-Romane

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kayankaya-Romane“ von Jakob Arjouni

Die fünf Krimis um den Frankfurter Privatdetektiv Kemal Kayankaya sind mit ihrem trockenen Humor, ihren schlagfertigen Dialogen, ihrem scharfen Blick, ihrer leichtfüßigen Sprache längst Krimiklassiker. Zum 50. Geburtstag am 8. Oktober 2014 des leider viel zu früh verstorbenen Jakob Arjouni erscheinen alle ›Kayankayas‹ in einem Band mit Schmuckschuber.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Rivalin

Gute und spannende Geschichte, aber für mich kein Thriller!

buecher_bewertungen1

Ich bin der Hass

Habe alle Teile der Reihe gelesen und auch dieser hat mich nicht enttäuscht. Ich bin ein Fan!

Paulaa

The Wife Between Us

Da hätte Alfred Hitchcock seine Freude dran. Mein wichtigster Rat zu diesem Krimi: Lesen sie bis zum Schluss!!

RubyKairo

Broken Memory

Für mich mal etwas neues und ich wurde nicht enttäuscht :)

Faltine

Das Ende

Langweilig und etwas zäh zu lesen - die letzten Seiten wurden aber wieder spannend!

Ninas_Buecherbasar

Wahrheit gegen Wahrheit

Dieses Buch hat einen wahnsinnig aufregenden Spannungsbogen, die Charaktere sind wahnsinnig authentisch und meine Nerven liegen blank!

wildeshuhn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein schönes Weihnachtsgeschenk für Krimifreunde

    Die Kayankaya-Romane

    WinfriedStanzick

    20. October 2014 um 13:18

      Im Januar 2013 ist der Schriftsteller Jakob Arjouni leider viel zu früh verstorben. Nun , fast zwei Jahre danach legt sein Verlag, Diogenes aus Zürich eine Gesamtausgabe der Kayankaya-Romane vor, mit denen Arjouni berühmt wurde.   Mit „Happy Birthday, Türke“ feierte er 1985 einen fulminanten Einstand und mit „Bruder Kemal“ legte er 2012, kurz vor seinem Tod seinen letzten , fünften Roman vor, in dem er mit der Karikierung des Literaturbetriebs mit seinen Partys und Leerformeln wieder zu Höchstform auflief.   Ijoma Mangold bezeichnete in der ZEIT einmal Arjounis Literatur als „die angelsächsische Begabung, Leichtigkeit, Witz und soziologische Schärfe sprachlich elegant zusammenzuführen.“   Nun sind hier einen repräsentativen Leinenband im Schuber alle fünf Kayankaya-Krimis vereint, und es lohnt sich, auch die alten noch einmal zu lesen:   * Happy, Birthday, Türke, 1985 * Mehr Bier, 1987 * Ein Mann, ein Mord, 1991 * Kismet, 2001 * Bruder Kemal, 2012   Ein schönes Weihnachtsgeschenk für Krimifreunde.      

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.