Jakob Hein Formen menschlichen Zusammenlebens

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(6)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Formen menschlichen Zusammenlebens“ von Jakob Hein

Schon mit zwölf, als er noch mit Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen hat, wollte Jakob Hein nach Amerika, in die Heimat dicker Burger und schlechter Biere. Vom real date bis zum blind date, von New York nach San Francisco studiert er zwei Jahrzehnte später amerikanische Kühlschrankinhalte, Mitbewohner und die merkwürdigsten Formen menschlichen Zusammenlebens. »Jakob Hein weiß, daß die Verteidigung der Naivität seine einzige Chance ist und den Charme seiner Prosa ausmacht. Er erzählt leicht, locker und mit Sinn für Skurrilität.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Stöbern in Romane

Der Freund der Toten

Hab mittendrin aufgehört. Hat mich leider nicht gefesselt... Schade. Hab mich sehr auf das Buch gefreut.

Kaffeesatzlesen

Die Tänzerin von Paris

Berührend und unfassbar traurig

tardy

Der Tag, an dem Hope verschwand

Ein Leben als Vergessene....

Sturmhoehe88

Britt-Marie war hier

Zu alt, zu verschroben für einen Neuanfang...? Niemals !

calimero8169

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

Das Fell des Bären

Leise, gewaltig, rührend und einfach nur wunderbar erzählt der Autor von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich erst noch entwickeln muss.

killmonotony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Formen menschlichen Zusammenlebens" von Jakob Hein

    Formen menschlichen Zusammenlebens

    Morella

    24. July 2012 um 16:55

    BC-ID: 989-11291703
    schon auf Reise

  • Rezension zu "Formen menschlichen Zusammenlebens" von Jakob Hein

    Formen menschlichen Zusammenlebens

    Jetztkochtsie

    05. December 2009 um 10:01

    Das Büchlein hatte ich ruckzuck durch. Wenige Seiten und sehr großer Druck hatten da aber mehr Schuld dran, als die fesselnde Schreibe des Autors. Durchaus nicht ohne Witz und mit einem Blick für die interessanten Details schildert Hein seine Zeit in Amerika, seine Vorstellung als Zonenkind und dann die Erfüllung seines Traums reisen in den tiefen Westen. Es war amüsant zu lesen, mit der Bebilderung konnte ich jetzt nicht so viel anfangen, macht aber definitiv neugierig auf mehr von Hein, obwohl ich es wie gesagt recht kurz fand. Kurzweilige witzige Unterhaltung, aber sicher nicht der ganz große Wurf.

    Mehr
  • Rezension zu "Formen menschlichen Zusammenlebens" von Jakob Hein

    Formen menschlichen Zusammenlebens

    Erzangie

    18. September 2009 um 18:36

    Das habe ich mir heute mal eben so zwischen Tür und Angel weggeschmackofazt. Super klasse geschrieben, sehr lustig. Gleichzeitig ist es aber auch eine Geschichte einer geraubten Illusion, denn das Amerika seiner Kindheit, über die GoldenGateBridge nach New York, das findet er in seinem Jahr "drüben" nicht. Statt dessen ist die amerikanische Realität gar nicht so verschieden von seiner deutschen: Money rulez. Ich mag Jakob Hein. Ich mag es, wie er Menschen beobachtet, und in welche Sprache er seinen Beobachtungen kleidet. Empfehlenswertes Buch!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks